Baby 20 Monate aggressiv

mein Kind ist 20 Monate alt. Er ist nur am schreien so laut dass die Nachbarn sich beschwert haben. Jedes mal wenn der kleine was will zb Kochtopf und er es nicht bekommt bekommt er einen Wut Anfall schreit schlägt mich und läst sich nicht ablenken oder beruhigen danach würgt er und kotzt mir die Bude voll..wenn ich ihn jeden tag sage er soll nicht mit den gegen stände an den Fernseher hauen macht er das immer noch zum 100 Mal aber er versteht nix !!! reden tut er auch nicht ..nur mama papa ... wenn ich ihn raus nehme will er ständig getragen werden und nicht im buggy sitzen ..Ich hab ihn Spielsachen gekauft er beschäftigt sich nicht damit ich setz mich mit ihm zeig ihn das aber ihm interessiert es nicht ich bin nervlich am ende egal was ich mache nichts von dem kommt zurück er ist total dick köpfig und sturr

7

In vorherigen Beiträgen (ich gehe davon aus, dass du identisch bist mit sisi91) wurde dir bereits mehrmals empfohlen, dir Hilfe von außen zu holen.

Hast du das getan?
Es ist keine Schande um Hilfe zu bitten. Es ist aber nicht mit Einträgen hier im Forum getan.
Wir sitzen alle weit weg. Du brauchst jemanden, der dir zuhört, der auch dein Kind sieht und anhand eurem Verhalten miteinander Ratschläge erteilen kann.

Dein Kind ist nicht aggressiv! Dass du sein Verhalten als aggressiv wahr nimmst, spricht dafür, wie schlecht es dir geht.

HOL DIR HILFE!!

Such bitte im Internet über Google eine erziehungshilfe in deiner Nähe. Das kostet nichts und dort sind sehr fähige Mitarbeiter, die euch helfen können.
Oder profamilia, oder Caritas.

1

Ich glaube nicht, dass dein Kind aggressiv ist, das klingt für mich nach normalem Kleinkindverhalten.

Ich empfehle dir das Buch "Das gewünschteste Wunschkind treibt mich in den Wahnsinn". Gibt es auch als Podcast und Blog.

2

Ich habe ein Buch gelesen aber man kann es nicht um setzen bei einem Kind was nicht zu hört oder alles uninteressant findet

5

Wenn du es gelesen hast, scheinst du es nicht verstanden zu haben. Generell scheinst du wenig Verständnis für dein Kind zu haben.

Versuche es doch mal mit einer Ja-Umgebung, also pack alles weg, was er nicht darf. Das ist für euch beide Stressfreier.

weiteren Kommentar laden
3

Dein Kind ist kein Baby mit 20 Monaten sondern ein fast 2jähriges Kleinkind. Offensichtlich ist er voll in der Trotzphase. So wie es sich anhört solltest Du Dir Hilfe holen, es klingt als hättest Du überhaupt keinen Draht zu Deinem Sohn.
Kinder brauchen Grenzen, diese sollten aber liebevoll durchgesetzt werden. Deinem Kind zu erklären das es die Nachbarn stört wenn es gegen Scheiben schlägt wird wenig bringen da er das nicht versteht. Ich würde versuchen ihn abzulenken und wenn er etwas wirklich immer wieder macht auch mal schimpfen oder ihn in sein Zimmer verfrachten.... Aber wie gesagt, wenn ich das von Dir so lese.... Wende Dich doch mal ans Jugendamt, vielleicht können Dir Dir jemanden an die Seite stellen der Dir und Deinem Sohn hilft??

4

Bist du identisch mit sisi91?
Dann spare ich mir nämlich meine Antwort direkt

6

Genau das habe ich mir - leider!- auch gedacht.
Traurig

9

Typisch Kleinkind in der Trotzphase. Meiner ist auch 20 Monate alt und verhält sich öfter so. Das ist völlig normal und hilft deinem Kind dabei seine Gefühle regulieren zu lernen. Du klingst für mich als wärst du derzeit etwas überfordert und hast deshalb nicht so gute Nerven mit dem Alltag mit Kleinkind umzugehen. Ich würde dir raten dir helfen zu lassen von deinem Mann, Eltern oder Schwiegereltern. Wenn du mehr Luft hast kannst du auch wieder geduldiger sein und mehr auf dein Kind eingehen.

10

Dein Kind ist kein Baby, sondern ein Kleinkind und steckt in der Trotzphase. Es ist nicht wissentlich aggressiv oder böse, sondern hat einen unkontrollierbaren Wutanfall, weil es seine Emotionen noch nicht kontrollieren kann! Alles was du dann sagst, kommt nicht bei ihm/ihr an!
Es gibt verschiedene Möglichkeiten auf Wutanfälle zu reagieren, da solltest du dich, ebenso wie über kindliche Entwicklung, belesen.
Zudem sollte es ein paar Regeln im Haus geben und dann solltest du duese immer durchsetzen und auf die gleiche Art reagieren. Es gibt Kinder, da muss man das 1000x machen. Irgendwann haben sie es verstanden.
Wenn du überfordert bist, und so klingt es, dann such dir Hilfe.