Wir bringt ihr euer Kind zum Einschlafen?

Da ich bisher Einschlafstillen praktiziere, weiss ich nicht, wie das anders gehen soll. Bin gespannt auf eure Rituale. Was mich noch interessiert, vor allem im Elternbett, wo sie theoretisch rausklettern können. Wie handhabt ihr es da? Legt ihr sie immer wieder zurück, versperrt ihr den Weg usw.. danke vorab!

1

Hallo!

Seit er 10 Monate ist.

Waschen, Zähne putzen, umziehen. Flasche geben und dann ins Bett.
Nachtlicht an und cd und dann geh ich raus.

Er schläft im Zimmer und hat seit kurzem kein babybett mehr. Er wird jetzt 2

Lg Janine

2

Und mittags? Meine Tochter bleibt leider nicht alleine im Zimmer. Sie braucht da intensivere Begleitung.

4

Wickeln, Hose aus und ins Bett legen. Nachtlicht und Cd an.

Ich hab bei allen 3 Kindern mich nicht dazu gelegt.

weitere Kommentare laden
3

Bisher immer nach dem Essen baden, Schlafanzug an, Zähne putzen, zusammen ins Bett legen (meine Tochter schläft bei uns), Milch und wir kuscheln, reden über den Tag... Wenn sie aufstehen will, lege ich sie zurück (und manchmal wieder und wieder 😉).

Mittags ist das ähnlich, nur ohne baden und nicht ganz so kuschelig, aber ich liege immer bei ihr, bis sie schläft.
Wie es nach der Elternzeit meines Mannes klappen soll, ist mir leider noch ein Rätsel, da wir noch einen 5 Wochen alten Sohn haben, der den ganzen Tag bislang entweder in der Trage verbringt oder auf der Brust liegt 🤔

5

Hat sie einen Schnuller? Oder schläft sie einfach so ein dann?

8

Mit Schnulli 😉

7

Wir haben alle unsere 4 Kinder einschlafbegleitet (ausschließlich kuscheln im Sitzen/Liegen). 3 von 4 Kinder waren FB-Kinder. Rausgeklettert/gekrabbelt ist nie einer 👍

9

Aus dem Bett würde meine Kleine abhauen. Sie wird im Januar 2 und schläft im Familienbett. Sie hat vor kurzem das Einschlafstillen quasi selbst abgeschafft, weil sie dabei nicht mehr einschläft, nur wenn sie schon extrem müde ist. Ansonsten drückt sie sich immer kurz vorm einschlafen durch und ist wieder wach.
Jetzt stille ich sie, nehme sie danach im sitzen in den Arm, dabei wehrt sie sich noch kurz und kuschelt sich dann in meine Ellenbeuge. Ich erzähle ihr dann dass ich sie lieb habe und da bin und ggf was vom Tag. Bisschen hin und her wiegen und dann schläft sie recht zügig ein, wenn sie müde ist.

10

Ach so und ohne Schnuller. Den nimmt sie nicht.

20

Ich habe meine immer im Arm in den Schlaf gestillt. Das mag sie jetzt aber nicht mehr. Sie liegt gerne seitlich von mir in der Ellenboge und wird gestillt, bis sie einschläft. Ich werde jetzt abstillen und brauche eine Strategie. Ich sehs aber echt nicht und tue mir so schwer damit. Sie ist einfach so aktiv und kommt erst an der Brust runter. Ansonsten haut sie ständig ab, klettert über mich drüber und vom Bett runter. Tut alles nur nicht schlafen. Wenn ich sie in den Arm nehme, streckt sie sich durch und zappelt sich raus. Sie kann auch ordentlich zur Wehr ansetzen. Wir haben hier zwei dominante Charakter, die aufeinander treffen. Schnuller nimmt sie keinen und mit der Flasche lässt sie sich nicht abfertigen. Ich habe keinen blassen Schimmer, wie ich das Problem lösen soll.

Durch meine Ss kommt auch nicht mehr so viel Milch und heute Nacht hat sie 2 Stunden genuckelt, geweint und gemeckert aus Frust. Irgendwann hat sie sich damit abgefunden und wieder geschlafen. Trotzdem kommt sie immer wieder an. Es täte uns beiden gut, wenn der Druck raus ist mit der Brust. Aber wie?

weitere Kommentare laden
11

Meiner ist 14 Monate am Tag schläft er von 10-11:30 Uhr manchmal auch bissel länger.

Da lege ich mich mit ihn ins Bett Kuschel mit ihn und er bekommt eine Flasche da trinkt er meist nur seine 120ml sein Schnuller dann und geht meistens eigentlich ziemlich fix das er schläft.

Abends bekommt er 18:30 Uhr Abendessen dann endweder baden oder einfach Handwäche, dann Zähne putzen. Dann so gegen 20 Uhr lege ich ihn meist hin ins elternbett.
Da Kuschel ich auch mit ihn, er trinkt seine Milch da noch 230ml dann Schnuller rein.

Und da schläft er auch sehr schnell was ich nebenbei noch mache seine innehand in kreisenden Bewegung mit einen finger streicheln das mag er gerne.

Und er kommt schnell zur Ruhe...

Er schläft im elternbett er bewegt sich zwar viel aber lege ihn in die Mitte und rechts und links Berge bauen aus unseren Decken. Und Nachtlicht an, und Baby Camera an falls er mal wach wird was selten ist gehe ich hin und streichel ihn geb ihn sein Schnuller und schon schläft er wieder.

Sein Bett haben wir schon probiert, klappt nicht wirklich er ist sehr Kuschel bedürftig und ich genieße es noch sehr. Er schmiedet sich nachts oft an mich oder mein Mann und will einfach Nähe.


Hir siht man es sehr gut wie nah er immer kommt nachts. Siehe Bild 😍

12

Und so legen wir die Decken gegen runter Roll Schutz.
Hat bisher super geklappt, und halt die cam noch.

13

Wir haben ein 270cm Familienbett welches an den Seiten mit einem Rausfallschutz gesichert ist.
Meine Tochter schläft seit sie 1 Jahr etwa ist folgendermaßen ein: Papa macht sie Bettfertig, wir lesen eine Geschichte,Papa geht raus, sie liegt in meinem Arm und och erzähle ihr was ich toll an ihr fand an dem Tag. Sie kann sich noch was sagen (mit mittlerweile fast 3 erzählt sie gern. Anschließend sage ich ihr gute Nacht, sie bekommt ihren Schnuller und schläft in meinem Arm ein. Dann lege ich sie auf ihre Platz und gehe

14

Ich stille in zum einschlafen (werde ich auch solange machen bis ich abstille) und wir haben einmal ums Bett einen rausfallschutz 80cm hoch :)

15

Hi,
bei meinem Sohn hat sich das mit dem Einschlafstillen irgendwie von selbst erledigt, irgendwann hat er gut gegessen und wollte nicht mehr, mut gut einem Jahr. Wir hatten aber auch viele Stillprobleme und er war nie ein großer Fan der Brust. Er nuckelt am Daumen (leider) und mag es, wenn man seine Habd oder seinen Fuß hält bis er schläft. Er schläft mit fast 4 im Familienbett.

Meine Tochter stille ich meistens in den Schlaf, sie ist 1,5 Jahre. Das klappt leider nur, wenn sie recht müde ist. Wenn nicht macht sie so ein Theater, dass wir wieder aufstehen müssen, sonst kann der Große nicht schlafen. Meistens laufe ich dann mit ihr auf dem Arm durch die Gegend bis sie irgendwann den Kopf umlegt und schläft. Ideal ist was anderes.

16

Einschlafstillen hat hier mit ca. 8 Monaten aufgehört.
Nach dem Abendessen machen wir Krümel bettfertig, dann sitzen wir im Schlafzimmer und singen ihm vor. Dann wird er in seinem Zimmer in sein Bett gelegt, Papa liest kurz vor, Spieluhr wird angemacht, Papa geht raus.
Dann halte ich seine Hand und er schläft mit Schnuller innerhalb von 5-10 Minuten ein. Dann gehe ich raus.
Meist wird er gegen 2 Uhr wach. Dann schläft er meist nur bei uns weiter.
Er ist 17 Monate alt.