Meine Nerven sind am Ende !!

Guten Abend oder Nacht ?

Ich bin mit meine Nerven wirklich am Ende !!!!
Ich habe eine liebevolle Tochter die jetzt 1,5 Jahre genau ist .
Seit Baby an war sie ein sehr anstrengendes Baby ich musste sie nur tragen und dauert stillen đŸ€±

Heute ist sie immer noch sehr sehr anstrengend ich liebe sie wirklich ĂŒber alles aber komme gerade an meine Grenzen.

Mein Mann ist beruflich fĂŒr 3 Wochen weg und ich habe ĂŒberhaupt keine andere UnterstĂŒtzung hier .

Seit 2 Wochen dreht sie durch sie will nicht essen schmeißt alles runter oder spuckt es aus .
Sie wird noch abends und zum Mittagsschlaf gestillt .

Aber das schlimmste momentan fĂŒr mich ist seit 2 Wochen geht sie nicht vor 23 Uhr ins Bett und ich kann nicht mehr . Ich habe alles versucht Mittagsschlaf weglassen Mittagsschlaf kĂŒrzen in der FrĂŒh frĂŒher wecken es nutzt nichts !!!!!!

Ich bin am Tag 3-4 Stunden draußen lasse sie viel spielen ich versuche wirklich alles .
Ich bin Abend richtig aggressiv wenn sie da liegt und um 23 Uhr immer noch nicht schlÀft .

Ich werde von anderen blöd angeschaut wenn ich sage sie schlĂ€ft nicht frĂŒher denn deren Kinder sind alle um 20 Uhr im Bett . Ich möchte das doch auf wieder ich will doch Zeit fĂŒr mich .
Was hab ich nur falsch gemacht ich habe als Mutter versagt !! Ich bin richtig am Ende ich gebe mein bestes versuche alles und es wird nicht besser ich bin mĂŒde genervt und will am Abend meine Ruhe .

Ich komme zu nichts .....
Tut mir leid ich musste mich ausheulen

1

Oh je das tut mir sehr sehr leid fĂŒr dich. Wirklich. Ich habe selbst einen 2 JĂ€hrigen und weiß wie anstregend es manchmal sein kann.

Auch wir hatten eine Phase wo er einfach mega wenig Schlaf gebraucht hat, du hast das Pech das dein Mann in dieser Zeit gerade weg ist.

Was mir in solchen Phasen hilft, besonders wenn mein Sohn einfach nicht einschlÀft.

Ich denke einfach ganz bewusst was gerade mein Hauptproblem ist. Und wenn mir dann klar wird, dass mein einziges Problem ist, dass mein Sohn nicht einschlĂ€ft und ich vor der Glotze sitzen und chillen kann 🙈, ja dann merke ich das es gar kein Problem ist. Ich denke an viele andere die gerade richtige Probleme haben. Z. B. Ein krankes Kind, ein schlimmer Verlust, ect und mir wird bewusst das mein Problem, eigentlich keines ist.

Villeicht hillft es dir, wenn du auch mal so denkst.


FĂŒhl dich gedrĂŒckt und halte durch.

Du bist KEINE schlechte Mutter!!!!!

2

Wir hatten auch mal so eine schwierige Phase, als mein Mann ebenfalls weg war. Unser Kind war jede Nacht mitten in der Nacht 3 Stunden wach. Ich fand das damals nicht besonders toll, da ich bereits wieder berufstÀtig war.

Lass dir gesagt sein, das geht rum!

Bei den VerĂ€nderungen, die du versucht hast: Wie lange hast du diese konsequent umgesetzt? Von zweimal Mittagschlaf kĂŒrzen schlĂ€ft das Kind meist abends noch nicht frĂŒher. Bis sich ein eingefahrener Rhythmus Ă€ndert, kann es schon mal 2 Wochen dauern. In dieser Zeit musst du dann aber auch konsequent an den Änderungen festhalten.

3

Wie ist ihre Stimmung am Abend?
Meine schlief oft auch so spĂ€t. Komplett ohne Mittagschlaf und morgens frĂŒh aufgestanden.

Kinderarzt gab mir den besten Tipp:
sie entwickelt sich super
- Sie können Ihr Kind zwingen zu liegen, aber nicht dazu zu schalfen. Und ob das sinnvoll ist?

Ich hatte genau zwei Möglichkeiten
1. sie zum liegen bleiben zu zwingen. Das war ein Kampf bis nach Mitternacht und kostete viele Nerven.

Eltern, die behaupteten man hÀtte NUR Ruhe, wenn das Kind sicher schlÀft.... Schlaftabellen, die zugeschickt wurden

oder 2.
der langfristig fĂŒr uns bessere Weg
Abendruhe. Nicht Abendschlaf.

Kinderzimmer absichern. Kinderzimmer und Flur waren sicher. Alles andere nachts zu.
Ich legte mich abends ins Kinderzimmer, gönnte mir selbst die Ruhe.
Kind durfte mit mir kischeln, sich BĂŒcher ansehen, noch was spielen.
Ab 20 Uhr spielte ich nicht mehr mit.

Ab Kindergartenalter wurde es ausgedehnt. Spielen im Nebenzimmer in ZimmerlautstÀrke oder leise lesen/kuscheln bei mir im Raum.

Das klappt auch heute noch im Teenageralter.
Niemand muss hier schlafen! Wer aber Ruhe braucht und möchte, bekommt sie.

NĂ€he soviel sie will und braucht / Ruhe soviel ich brauche.
Sie ist super entwickelt, morgens top fit (im Gegensatz zu mir, obwohl sie seit Babyalter weniger Schlaf braucht).
Irgendwann in der Schulzeit fing sie von sich aus an frĂŒher ins Bett zu gehen, weil sie abends frĂŒher mĂŒde wurde. Aufstehen klappt weiterhin.

4

Gehst du schon wieder arbeiten, dann ist diese Zeit einfach hart und dauert nur noch eine Woche, denn dann ist dein Mann ja wieder da.

Bist du noch zu Hause, dann nimm diese Phase einfach an. Ändern kannst du es eh nicht. Ich kenne diese Zeit, wo sie erst um 23 Uhr mĂŒde war. Ich habe immer mittags mitgeschlafen. Ich habe nie an den Schlafenszeiten manipuliert, ist ja eh sinnlos. Und ich wurde nach der Phase mit einer anderen Phase belohnt, da hat sie nĂ€mlich schon um 19Uhr friedlich geschnarcht. Beim Schulanfang war es sogar 18 Uhr.

Wenn du da jeden Abend sitzt und denkst, das das Kind jetzt doch mal schlafen muß, dann machst du dich doch nur verrĂŒckt. Das KInd sieht es halt anders. Die Phasen, in denen sie so spĂ€t eingeschlafen ist, waren im Nachgang eigentlich prima, denn man konnte sich auch noch abends mit Freunden treffen (die tagsĂŒber keine Zeit haben) oder Unternehmungen machen.

Nun ja, und diese Phasen, in denen sie von 3 trockenen Nudeln leben, an die gewöhnt man sich. Du stillst ja noch, also bekommt sie darĂŒber im Grunde alles, was sie braucht....der Rest ist doch nur die KĂŒr. Sofern sie wĂ€chst und die Windeln gut voll sind, ist das Thema keine Aufregung wert. Okay, ich habe gut reden...unser Hund hat mich da krĂ€ftig unterstĂŒtzt, ich sehe ihn heute noch, wie er gespannt wie ein Flitzebogen auf seinem Platz lag, sabberte und nur gewartet hat, das ich das Kind aus dem Hochsitz nehme und ihn anschaue#rofl.

11

Hallo danke fĂŒr deine lieben Worte ,

Das werde ich heute versuchen aber sie spielt eh lieber alleine oder besser gesagt rennt durch die Wohnung wie eine wilde um 22 Uhr bekommt sie nochmal soviel Energie Wahnsinn .

Um 21 schlÀft sie immer fast ein und dann plötzlich reist sie die Augen auf und ist Putz munter ..

Ohh ich hoffe sehr das ich bald belohnt werde 😅😅

5

Nachtrag: Weil ich es gerade in einer anderen Antwort gelesen habe, ab 20 Uhr (ungefĂ€hr) habe ich auch nicht mehr mitgespielt. Die HĂŒtte war so kindersicher, das ich ohne schlechtes Gewissen auch mal dösen konnte.

6

Punkt 1) nirgends wird so gelogen, wie beim Schlafen gehen der Kids. Lass dir nichts erzÀhlen, never gehen ALLE brav um 20Uhr ins Bett

Punkt 2) du hast NICHT versagt, warum den auch? Weil dein Kind nicht schlÀft?

Hast du es schon mal mit einem Hörspiel abends versucht?
Erstens hĂ€ttest du Zeit fĂŒr dich um runterkommen und vielleicht hilft es ihr zum einschlafen.

Diese Phase ist mega Àtzend, geht aber vorbei auch wen dir das JETZT nicht hilft.
Du hast es bestimmt schon versucht aber wie wÀre es mit abends warm duschen, Milch mit honig, vorlesen und dann hörspiel an?

Ansonsten, Augen zu, Faust in die Tasche und gönn dir abends mal einen guten Wein etc.

Ps: geht deine sĂŒĂŸe in die Kita? Das ist nochmal anders "ermĂŒdend", fĂŒr Kids.

9

Hallo ,
Danke fĂŒr die lieben Worte .
Icj werde das jetzt einfach annehmen und akzeptieren !
Nein sie geht noch nicht in die Kita aber ich versuche echt den Tag mit soviel Bewegung wie möglich zu gestalten aber das macht sie nicht mĂŒde 😅

18

Unsere kleine hatte auch eine Zeit, wo sie immer bis 22-23 Uhr wach war.

Ich kenne das und stoße im Geiste mit dir an.
*Prost*

7

Hallo

habt ihr eine Routinie fĂŒr den Tag.

Leider ist das Mittschlaf weglassen wenn die Kinder ihn brauchen nicht gut, das fĂŒhrt oft dazu das sie abends nicht eher schlafen aber insgesamt weniger schlaf bekommen und dann mĂŒde sind.


Wichtig ist wirklich das du jeden Abend alles gleich machst. Bis es zu einer VerÀnderung kommt dauert es aber mindestens 3 bis 4 Wochen.

8

Hallo

Ja wir machen jeden Tag das selbe es Ă€ndert sich ĂŒberhaupt nichts außer natĂŒrlich irgendwelche Termine stehen an .
Ja das hab ich nur einmal versucht mit den Mittagsschlaf weglassen das hat auch nichts gebracht.

Ah ja ich hoffe sehr das es bald bisschen frĂŒher wird mindesten 21 Uhr das wĂ€re schon toll ..

17

EInmal bringt ĂŒberhaupt nichts.

Bis du wirklich sagen kannst es klappt oder es klappt nicht vergehen mindestens 3 Wochen.

10

Ich wĂŒrde die Kleine Mittags zwischen 11-13 Uhr hinlegen und Abends gegen 19 Uhr und bei ihr bleiben, bis sie eingeschlafen ist.
FĂŒr mich hört sich das nach einem durcheinander gekommenen Rhythmus an.
Ich wĂŒrde diesen „normalen“ Rhythmus jetzt mal ein paar Wochen durchziehen und nicht mehr verschiedenes ausprobieren. Ich kann mir gut vorstellen, dass das klappt.

12

Hallo
Das hab ich schon versucht sie schlÀft da nicht .
Das ist viel zu frĂŒh fĂŒr sie da werden beide nur sauer jedes Mal .

Ich muss es jetzt mal wohl so annehmen ..

21

Eines der Hauptprobleme: wenn man dann fuchsig wird, schlÀft das Kind eh nicht ;-)

Ich wĂŒrde zum einen auch akzeptieren, dass du wohl ein Kind hast, was nach 20 Uhr schlĂ€ft, aber weiter einen Rhythmus bei behalten. Geht 20.30 Uhr ins Bett, hat sie schon eines wo du dich dazu legen kannst?
Ich habe mich dazu gelegt und so getan als wĂŒrde ich schlafen. Ich habe das Kind einfach daddeln lassen. Es war dunkel, Mama hat nicht mehr reagiert, fertig. Vielleicht schlĂ€ft sie dadurch nicht viel schneller, aber bestimmt vor 23 Uhr ;-)

13

Hey liebes... Ich versteh dich so sehr! Ich sitze grad hier, schaffe grad das erste mal ĂŒberhaupt etwas zu essen und zu trinken und mal 5 Minuten Stille zu genießen. Stinken tu ich gefĂŒhlt wie eine iltishorde, an duschen war hier noch nicht mal zu denken. Mann und Kind haben ein Schlachtfeld hier hinterlassen vom feinsten, ehe sie außer Haus gehen... Das ist fĂŒr mich der worst case ever... Stinken, Hunger, pipi, durst, Bude oll... Dazu ein schreiendes baby... Seit heute morgen nur GebrĂŒll und gequengel, die Nacht war auch zum kotzen und krank bin ich auch noch... Außer jetzt.. Mal 5 Minuten, wo ich nur die Uhr ticken höre. Ich kann auch nicht mehr. Und ja, auch wenn andere Mamas hier was anderes sagen... Es ist ein Problem, wenn das Kind nicht schlafen will und ich nur MAL chillen will... Ja klar, gibt immer wen mit schlimmeren Problemen, aber unser Problem ist eben, dass unsere BedĂŒrfnisse nach Zeit fĂŒr uns grad nicht stillbar sind. Und das ist auch ein großes Problem!
Also fuhl dich gedrĂŒckt, du bist nicht allein. Vielleicht kannst du dir wen zum putzen kommen lassen, oder aber deine Tochter mal zur Oma geben... Irgendwie sowas. Hilft mir zwar alles persönlich nicht auf Dauer, aber ich kann mal kurz aufatmen