Ich brauche Hilfe! Still baby & Mama muss weg..

Guten Morgen,

Unzwar wurde gestern bei mir ein polyp an der gebärmutter festgestellt dies soll operativ entfernt werden.
Jedoch darf ich 24 h nicht stillen.
Meinen Termin habe ich schon nächste Woche!
Ich stille meine 15 Monate alte Tochter noch ziemlich oft sie ist sehr anhänglich und will auch oft an die brust zum kuscheln..
Einschlafen tut sie leider auch nur mit stillen.

Mein Problem ist nun ,dass ich es irgendwie schaffen muss ,dass sie bis nächste Woche nicht mehr durchs stillen einschläft und nicht mehr so oft trinken will ..

Vielleicht hat der ein oder andere von euch Erfahrung und kann mir Tipps geben.:(♡♡

1

Wieso darfst du 24 Stunden nicht stillen?

Was ist mit dem Vater des Kindes?

7

Wegen der Narkosd hat mein fa gesagt
Dss ich 24 std nicht stillen darf.

Der Papa ist da der kümmert sich ja auch um unsere Maus
Mir gings halt nur um das stillen.

11

Komisch....also ich wurde operiert und gleich danach durfte ich stillen.
Mir wurde versichert, das sei harmlos.

Ich hoffe, das warnun nicht schädlich.

An deiner Stelle würde ich die Zeit über abpumpen und dann dem Kind Prenahrung geben....

weiteren Kommentar laden
2

Das ist ja wirklich sehr kurzfristig. Ich denke uch würde da jetzt im Vorfeld gar nichts machen, sondern schauen wie ihr die 24 Stunden über die Bühne bekommt.
Vielleicht kannst du vorher noch ordentlich Milch abpumpen und es dann mit der Flasche probieren- verhungern wird sie mit 15 Monaten bestimmt nicht.
Am besten können Papa und Oma/Opa/Tante.....die Zeit übernehmen und du musst eventuell noch abpumpen und wegkippen um einen milchstau zu vermeiden. Am besten kontaktierst du deine Hebamme nochmal.
Die kleine wird das schon wuppen auch wenn sie sich ordentlich beschweren wird, aber manchmal geht es halt nicht anders

3

Wer wird in der Zeit auf das Kind aufpassen? Ich gehe davon aus, dass es sich um den Vater oder eine andere vertraute Person handeln wird. Ich würde von deiner Seite bzgl des Einschlafens nichts ändern. Das Kind weiß ja, dass es von Papa, Opa, Oma und Co. nicht gestillt wird. Erkläre dem Kind, dass du nicht da sein wirst, und es sich eine ganz tolle Zeit mit "xy" machen kann. Diese Person wird schon eine Möglichkeit finden das Kind auf eigene Weise zum Einschlafen zu bringen (auch wenn es vielleichta ausnahmsweise mal etwas länger dafür wach bleibt). Du könntest höchstens versuchen das Stillen tagsüber etwas zu minimieren. Alles Gute dir für die Operation!

8

Danke dir.
Da hast fu recht:)

4

Hallo,

ich nehme an die Operation ist ambulant. Bitte lass dich nochmal richtig beraten. Eine Narkose und stillen schließt sich heutzutage überhaupt nicht aus. Du findest dazu auch genug Beiträge im Internet.

Ansonsten finde ich das auch ein bißchen kurzfristig, um dein Kind umzugewöhnen. Ich fürchte da müsst ihr einfach durch, wenn du auf das Stillen verzichten möchtest.

Die Eingriff zu verschieben ist keine Option? Ein Polyp klingt jetzt nicht gerade nach einem Notfall. Ich hatte auch einen. Dieser wurde nur entfernt, weil ich in einer Kinderwunschbehandlung war. Ansonsten wäre der erstmal nur beobachtet worden.

LG Nenea

9

mir wurde es vom fa gesagt.
Und ich habe das jetzt schon seid längerem aber mein fa hat davor nie was sehen können.
Es ist schon riesig und geht halt nicht von allein mit der periode ab.
Hört sich vlt harmlos an
Aber es könnte auch zum Krebs führen
Deshalb auch der schnelle Termin.
Und weil ich auch noch ein 2 Baby will und mein fa meinte dass es deshalb nicht klappt weil es das verhindert

Danke für deine Antwort:)

5

Wenn du nicht da bist ist die Brust ja nicht verfügbar.
Der Papa wird das schon hinkriegen.

Ich hatte eine Operation als mein mittlerer 7 Wochen war. Durfte 24 h nicht stillen. Und war im Krankenhaus.
Er hat die Flasche genommen und auch das einschlafen hat so geklappt.
Ich hab in der Zeit abgepumpt, bekam ein Rezept vom fa für die Pumpe.

Lg Janine

6

Lass Dich da nochmal beraten. Bei einer normalen Narkose darf in der Regel wieder gestillt werden, sobald die Mutter sich danach fühlt. 24 Stunden Pause ist eine veraltete Annahme, die aber weiterhin in den Beipackzetteln/Fachinfos der Medikamente steht, weil die Firmen sich absichern wollen.
Erkundige Dich, welche Medikamente Du bekommst und gucke Dir diese (am besten mit Arzt zusammen) auf Embrytox an. Diese Empfehlungen dort bieten auch dem Arzt Rechtssicherheit.
Viel Erfolg bei Deiner OP und gute Besserung.

10

Ich würde tatsächlich gar nicht viel gewese drum machen. Wenn du nicht da bist, fordert deine Motte es womöglich gar nicht so ein. Du kannst ja sagen „Mama ist morgen nicht da, papa passt auf!“ und mehr würd ich nicht tun (du vllt pumpen, damit kein Stau kommt).

Meist klappt es ohne Probleme! Sie wird alles nachholen, wenn du wieder kommst und stillen darfst :)

13

Hi,
Deine Tochter ist 15 Monate und nicht 15 Wochen.

Auch sie will nicht beim Papa oder den Großeltern an die Brust, oder? Sie weiß genau, da geht es nicht, und da wird es anders gemacht, das ist nicht schlimm !!

Der für sie, direkt nach dir kommt, kann hoffentlich Urlaub nehmen, und sich um die Kleine kümmern.

Habt Ihr Kuscheltiere zu Hause? Da soll sie sich jetzt mal den "Mutmacher" raussuchen, und der wird diese Woche, mit dir zusammen, immer mit gekuschelt. So riecht er auch nach Dir.

Bleib so lange im Krankenhaus wie es geht, denn DU musst Dich erholen!! Ohne Mama im Hintergrund läuft so was viel viel besser.

Alles Gute!!

14

Hi, ich würde mich da auch nochmal genau erkundigen, ob du wirklich nicht stillen darfst.
Ich hatte eine Gallen-OP als mein Sohn 8 Wochen alt war und mir wurde im selben KH zwei verschiedene Infos gegeben. 1x 24h nicht stillen, 1x es reicht, wenn ich nach der OP einmal abpumpe und danach könnte ich wieder stillen

Alles Gute für die OP.