Kind 2,5 Jahre und Trotzphase 🙈 Silopo

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter ist gerade sooooo anstrengend đŸ€Ż Mir platzt bald der SchĂ€del. Ich rede manchmal einen Schwachsinn, weil ich den ganzen Tag nur am erklĂ€ren und reden bin. Z. B. Tasse statt Glas oder Licht statt Taschenlampe. Tuch statt Decke. Ich schreibe "schtellen" statt "stellen" in einer WhatsApp đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž

Sie hat einen starken Willen und möchte den auch durchsetzen. Und sie testet gerade total unsere Grenzen aus. Sie möchte auch alles selber machen,wie Butterbrot schmieren oder SpĂŒlmaschine einschalten.

Aber...
Nach dem Klo HĂ€nde waschen. Sie rennt sofort weg und lacht.
Wenn was nicht funktioniert wird gejammert oder sogar mit TrÀnen geweint.
Ich sage bleib bitte hier. Sie rennt weg.
Sie schmeißt alles auf den Boden.
Sie möchte am liebsten 30x am Tag die Katze fĂŒttern. Und rum getragen wird die Katze auch dauernd.
Klettert auf StĂŒhle.
Usw. Usw.

Ich habe das GefĂŒhl mein Wortschatz besteht z. Z. nur aus dem Wort "nein" 🙈. Ich erklĂ€re ihr sehr viel. Warum sie das nicht machen darf. Sie hört auch zu und sagt "OK Mama" und macht es trotzdem. Ich versuche nicht zu oft "nein" zu sagen. Sonst gewöhnt sie sich womöglich daran und hört noch schlechter.

Ich mache sehr viel mit ihr. Heute haben wir Monster Cookies gebacken. Sie durfte bei allem helfen. Wir gehen viel raus. Ich male und bastel viel mit ihr. Wir bauen Höhlen aus Decken. Sammeln BlÀtter und Kastanien. Usw.

Ich liebe sie so sehr. Sie ist mein ein und alles und ich wĂŒrd die Welt aus den Angeln heben fĂŒr meine Maus. Sie ist nur z.Z.so anstrengend 🙈.

Ein absoluter Silopo ich weiß. đŸ€Ș Das musste einfach mal raus. Danke fĂŒrs Lesen.


LG

Stormy mit Mausi

1

Falls es dich beruhigt: bei uns ist es Ă€hnlich 🙂 dankst manchmal das Tagesziel: 19.30 Uhr! 😉

2

Danke. Ein bisschen beruhigt mich das schon 😅. Ich fĂŒhle mich gerade als ob ich versagte als Mama und in meiner Erziehung.

3

Nee... Du hast ganz sicher nicht versagt. 🙂
Ich denke mit einem liebevollen, aber konsequenten Erziehungsstil kommt man da schon irgendwie durch... man wird danach mind. 3 graue Haare mehr haben , aber was soll’s đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

4

Die Autonomiephase ist sehr anstrengend!

Aber auch so wichtig! Halt dir das vor Augen ;) und wir ĂŒbersehen oft, wie oft die Kinder kooperieren. Und wir es gar nicht wahrnehmen. Zum Beispiel beim wickeln, essen, ZĂ€hne putzen...

Mir hilft es, genug Zeit einzuplanen und es öfter auch mal mit Humor zu nehmen. Rennt Motte zum Beispiel weg, statt HĂ€nde zu waschen, sag ich eher „du Frechdachs!“ und sammle sie ein, dann macht es gleich viel mehr Spaß und sie macht mit :) und beim nĂ€chsten mal kommt sie von selbst und wird gelobt.

Wir sagen auch oft, dass unsere Kinder bitte kooperieren sollen, aber eigtl wollen wir ja nur, dass sie genau das machen, was wir sagen. Andererseits sollen sie als erwachsene aber selbststĂ€ndig sein und fĂŒr sich einstehen können. DafĂŒr legen wir JETZT den ersten Grundstein.

Ich ĂŒberlege also oft - muss ich jetzt wirklich eingreifen? Grade rĂ€umt sie z.B. Buntstifte aus 😂 mein Mann ist schon gesprungen und wollte nein sagen. Aber ganz ehrlich - warum nicht? Sie wirft sie auf den Boden und sammelt sie ein. Dann soll sie doch! Trotzanfall abgewendet und alle sind zufrieden 😂😂

Klar gibt es trotzdem noch genug und auch ich bin oft genug genervt, aber manchmal hilft auch durchatmen, reflektieren und gelassen bleiben ;)