Stimmt was mit meinem Kind nicht ?

Hallo

Normalerweise höre ich auf blöde Kommentare nicht aber das Kommentar von meiner Tante heute verunsichert mich sehr .

Mein Tochter ist 19 Monate Jung und war schon immer ein sehr sehr forderndes Kind bis zum 1 Lebensjahr hat sie in der Trage gelebt stillen jede Stunde und wehe ich ging wo anders hin .

Ich hab es so hingenommen manche Kinder sind eben so .
Das Problem ist ihr Schlaf wenn ich sie schlafen lege dann wacht sie oft auf ich muss immer liegen bleiben oder sie ist Stundenlang munter nachts jetzt haben wir die erste Nacht mit Abstillen und sie wacht halt noch öfter auf und weint .

Jetzt meinte meine Tante das mit ihr was nicht stimmt den normaler weise schlafen Kinder innerhalb 10m ein und schlafen durch und weinen nachts in dem Alter nicht ??!!!?

Sie war immer schon so nachts ich weis auch nicht Woran es liegt .
Ich hab aber nicht daran gedacht das etwas nicht stimmt ?
Könnte daran was liegen? Ich bin jetzt irgendwie beunruhigt und finde im Internet nichts dazu

1

Würde eher sagen es stimmt was mit deiner Tante nicht. 😉

Du hast ein ganz normales Kind, Glückwunsch. Jedes Kind ist anders und jedes Kind hat andere Bedürfnisse. Schön dass du auf die Bedürfnisse eingehst und dein Kind annimmst wie es ist.

2

Mein Kind schläft durch seit es 4 Monate ist, das einer Freundin jetzt mit 2,5 noch kein einziges Mal. Beides ist normal. Jedes Kind ist individuell, lass dir nichts reinreden 🙊

Wenn ich auf alles gehört hätte, was Kinder angeblich brauchen machen und tun dann hätte ich damals wohl ein Kind mit 6 Monaten daheim gehabt das sowohl laufen kann, selbstständig isst, auf die Toilette geht und sich das Mittagessen selbst zubereitet 🤣🤣 die Leute können sich doch oft garnicht mehr an früher erinnern und verunsichern dann alle.

LG 🤗

9

Du hast Sprechen vergessen ... 🤣
Meine Oma konnte angeblich „mit einem 3/4 Jahr schon laufen und sprechen“... 🤪

3

Also meiner 1,5 Jahre schläft meistens erst nach 1-2 Stunden ein und schläft seit er 1 Jahr ist durch.
Mein anderer Sohn 3 Monate schläft seit Geburt durch.

Ich würde mal behaupten jedes Kind ist unterschiedlich und hat andere Bedürfnisse. 😅

4

Ach herrje... dann stimmt aber was mit ganz vielen Kindern nicht...
So oft wie Eltern schon vor mir standen und gesagt haben, dass ihre Kinder muffelig sind, weil sie die Nacht zum Tage werden ließen... ach da könnte man glatt meinen, dass da ja ein normales Problem für Kinder sein könnte 🤭 sorry, mich hats gerade gepackt und ich musste da mal so überspitzt schreiben.

Also nein, da würde ich ehrlich nichts drauf geben. Manche schlafen einfach schlecht.
Das Einzige was ich noch machen würde, wäre zu schauen ob irgendwelche Einflüsse ihren Schlaf stören - also Schlafanzug zu klein, zwickt, klemmt, Windel zu klein, Zimmer zu warm/kalt, irgendwelche Verspannungen bzw Blockaden, also mal zum Osteopath. Aber das auch nur, wenn du den Eindruck hast da ist etwas und es könnte helfen.
Ansonsten geht einfach den Weg, der für euch am besten funktioniert. Es sind Kinder - Menschen! - und die funktionieren nun mal nicht nach Schema A oder nach Lehrbuch.

Liebe Grüße und hoffentlich bald ruhigere Nächte

5

Meine Große ist 5,5 und kommt nachts zu 99% zu mir rüber.. als sie noch kleiner war hat sie bis zum Stunden gebraucht bis sie eingeschlafen ist.
Der kurze ist gerade 2 und wird vielleicht seit ca. 2 Monaten nicht mehr alle halbe Stunde wach. Da war das abgewöhnen der nuckelflasche der Auslöser für besseren Schlaf. Vorher ist er wirklich alle 30 Minuten aufgewacht für einen schluck Wasser. Seitdem kommt er zwar auch nachts zu uns rüber aber schläft dann weiter und durch. Dafür schläft er aber schon immer innerhalb von gut 20 Minuten ein.
Ich glaube schon das dein Kind völlig normal ist. Sie sind einfach alle unterschiedlich.

6

Hallo!


Kind 1 hat mit 3 Wochen durchgeschlafen und Kind 2 mit 5 Monaten. Ohne dazu legen.

Tja und Kind 3 ist letzten Monat 2 geworden. Er hat vielleicht ganze 5 mal durchgeschlafen. Sonst nachts 2 Flaschen Milch. Oft wach und braucht körperkontakt.

Lg Janine

7

Das ist Quatsch. Die älteren Generationen erzählen das gerne, vergessen aber, dass sie meist durch Schreien-Lassen dafür gesorgt haben, dass ihre Kinder durchschlafen. Nicht gerade erstrebenswert.
Krümel ist 18 Monate. Es kommt ganz selten vor, dass er mal eine ganze Nacht durchschläft. Meist wacht er einmal auf und kommt dann zu uns rüber. Er hat auch Nächte, da ist er bei uns total oft wach und unruhig. Wenn es gut läuft, schläft er innerhalb von 10 Minuten ein. Wenn es schlecht läuft braucht er über eine Stunde oder er schläft überhaupt nur, wenn ich daneben liege.. kommt alles immer mal wieder vor. Auch er hatte gerade wieder ein Phase von mehreren Tagen in denen er jede Nacht drei Stunden wach war.
Irgendwann wird er durchschlafen :-D

8

Und deine Tante hat Ahnung von allen Kindern dieser Welt? 😅

Motte ist auch 19 Monate. Sie schläft im Familienbett und wird auch noch nachts wach, um etwas Wasser zu trinken oder sich anzukuscheln. Sie weint zwar nicht, aber das Thema abstillen ist hier zum Glück schon durch :D würde Sie nicht bei uns schlafen und wir könnten prompt reagieren, würde sie ganz bestimmt auch weinen.

Aktuell ist sie auch wieder sehr anhänglich. Selbst wenn ich nachts aufs Klo gehe und sie schläft tief und fest (und Papa liegt ja auch neben ihr), ruft sie sofort „Mama“ 😂😂

Auch tagsüber kann ich aktuell kaum den Raum verlassen, ohne dass sie heult, ruft, oder sofort hinterher rennt.

Sie war auch schon immer sehr anhänglich, grade ist eben wieder ne „schlimmere“ Phase. Sie lernt aber grade auch unwahrscheinlich viel. Daher empfinde ich ihr Verhalten als völlig normal und denke, bei euch ist es genauso.

Lass dich nicht verunsichern, du machst das toll 🙌

10

Mit deinem Kind ist alles in Ordnung. Meiner war genauso, erst mit 2 überhaupt mal sowas wie „durchschlafen“. Vorher hat er auf mir gelebt und ich hab ihn auch bis 2 gestillt, an abstillen war nicht zu denken. Jetzt ist er 3.5 und fröhlich, eigenständig und super! :)

11

Oh danke das hilft mir!!!

Darf ich fragen wie du abgestillt hast wir haben es am Tag und Abend geschafft aber in der Nacht schaff ich es nicht :((
Vielleicht ist noch zu früh

13

Ich habe mit 20 Monaten beschlossen, dass es mir nun endgültig reicht. Ich habe allerdings abends und morgens noch gelassen und zuerst in der Nacht aufgehört. Erst ein Zeitfenster von 4 Stunden, ich glaube, vor Mitternacht durfte er nochmal und dann bis mindestens 4 Uhr nicht. Dann erweitert bis 6 Uhr früh und dann vor 22 Uhr.. Irgendwann dann das Abends einschlafstillen weg und dann ganz am Ende das Morgens zum Aufwachen. Das hat sich aber über 4 Monate hingezogen. Also wirklich gaaaaanz langsam. So war es dann auch organisch für uns. Mit grossen Tränen wollte ich das nicht durchziehen.

weitere Kommentare laden