Nach 2 Kindern Probleme mit der Pille?

Hallo ihr lieben,

Ich weiß das passt bestimmt nicht hierher aber ich dachte hier sind die meisten unterwegs die schon Kinder haben dir das gleiche Problem haben könnte. Ich wollte mal fragen ob es evtl jemandem auch so geht bzw. wie Eure Erfahrungen sind.
Ich habe vor meinen beiden Kindern immer die Pille genommen und auch sehr gut vertragen. Bzw hatte ich nie irgendwelche Probleme wie Stimmungsschwankungen o.ä.

Seit meinem zweiten Kind nehme ich wieder die Pille (asumate 20), die ist laut meiner Ärztin sehr leicht dosiert und wird von ihren Patientinnen gut vertragen. Ich soll die Pille nehmen da ich sonst sehr zu Zysten neige und früher auch endometriose hatte und eh schon viele Bauch OPs hinter mir habe.
Nun habe ich sehr oft Kopfweh und hab ich das Gefühl dass meine Stimmung oft sehr schwankt. Dann frag ich mich ob man sich die Stimmungsschwankungen vielleicht auch einbildet weil die Pille eh so einen schlechten Ruf hat und man mit zwei Kleinkindern und Schlafmangel eh eine kurze Zündschnur hat 😅🙈?

Was habt ihr für Erfahrungen oder habt ihr einen Rat für mich? Pille lieber absetzen oder einfach nicht so viel nachdenken?

Liebe Grüße und danke Lilli

1

kann natürlich zufall sein... als zweifachmama ist man ja irgendwie schon immer bisschen angespannt.

aaaber ich hatte das auch, habe 2 verschiedene minipillen ausprobiert und beide für mist befunden. bei der einen stand ich immer total neben mir, und bei der anderen hatte ich null bock auf meinen mann mehr, dann brauch ich keine pille #rofl seit dem ich keine mehr nehme ist es weg, obwohl wir dann 4 kinder hatten, also ich denke schon, dass es bei mir an der pille lag.

und grade bei kopfschmerzen würde ich den arzt dazu befragen, das ist ja ein beliebtes mitbringsel der pille... es sei denn du vergisst regelmäßig genug zu trinken, dann kann das natürlich auch so sein.

Vielleict gbt es eine andere die dens elben zweck erfüllt. denn: du bist nicht die anderes.... und wenn 80% sie gut vertragen, sagt ja lkeiner, das du nicht zu den anderen 20% gehörst. ;-)