Vom Gitterbett zum Kleinkindbett ab wann?

Thumbnail Zoom

Hallo liebe Mamis đŸ„°

Unsere Tochter wird im Januar 2 und wir möchten ihr ein richtiges Bett schenken. Das (fĂŒr uns) passende haben wir bereits gefunden und gekauft 😇

Nun ist es jedoch so, dass sie manchmal schon 10 Minuten eher wach wird als ich sie normalerweise hole. Sie spielt dann mit ihren Kuscheltieren oder zieht die Spieluhr auf. Ich musste mir nie Sorgen machen das etwas passieren könnte...

In dem neuen Bett kann Sie ja dann durchaus raus und im Zimmer spielen. Muss ich auf irgendwas achten? Wir haben alle SchrĂ€nke mit der Wand verschraubt aber so manche Ecke der Regale ist schon scharfkantig 😅
Wie sind eure Erfahrungen? Kamen eure Kinder dann auch nachts zu euch oder blieben sie im eigenen Bett bis ihr kamt?

Ab wann haben eure MĂ€use im richtigen Bett geschlafen?

Liebe GrĂŒĂŸe

1

zwischen eineinhlab und 3 jahren sind sie ins große bett, aus dem sie aussteigen konnten. ich hab die etwage kindersicher gemacht, vor allem ihr zimmer, konnte schon mal vorkommen, dass sie abends nochmal rumtigern oder morgens eher wach waren als wir. im Unfallsicheren Kinderzimmer ja kein großes problem.

es gab auch mal tage wo wir ausdiskutieren mussten, dass jetzt geschlafen und nicht mehr gespielt wird, aber das hielt sich in grenzen. eigentlich waren sei immer mĂŒde und brav genug im bett zu bleiben.

Im kinderzimmer spielen sie ja sonst auch... also das war schon passend eingerichtet. und wir schliefen nebenan, also habe ich immer zĂŒgig mitbekommmen wenn im kinderzimmer eine party steigt.

2

Genau das Bett haben wir uns auch ausgesucht und es aufgebaut, als meine Tochter 2 Jahre und 3 Monate war. Im Nachhinein hĂ€tten wir es schon frĂŒher aufgebaut, weil es so super klappt. Sie schlĂ€ft seither viel besser und es gab keinerlei UnfĂ€lle.
Sie hĂ€lt sich ja auch tagsĂŒber mal ohne mich im Kinderzimmer auf, daher hatte ich da auch keinerlei BefĂŒrchtungen, dass sie alleine aus dem Bett kommt. Im gitterbett waren 2 StĂ€be schon raus, seit sie 1,5 ist.
Wir sind sehr zufrieden mit dem Bett 👍

6

Klingt super! Ich hoffe das wird bei uns genauso 😇

3

Die Frage stelle ich mir auch unsere wird auch 2 aber ein Umbau fĂŒr mich aktuell unvorstellbar so wie sie nachts durchs Bett wandert.

4

Wir haben das Gitterbett kurz vor ihrem zweiten Geburtstag umgebaut zu einem normalen Bett.
Man konnte den lattenrost so tief machen , das mit dem Umbauteilen ein kleiner Rand entstand + ihre Bettumrandung wieder rein und es war perfekt. So kann sie nicht rausfallen.

Bis jetzt (fast 4 Monate) ruft sie weiterhin genau so wie vorher wenn sie wach ist. Auch nachts wenn sie etwas möchte. Sie kam noch nie auf die Idee selbst aufzustehen. Hat allerdings sowohl mittags als auch nachts einen Schlafsack an.
TagsĂŒber beim spielen klettert sie aber oft rein und raus, weiß also wie es geht.

Wenn sie wach wĂŒrde und in ihrem Zimmer spielen wĂŒrde wĂ€re nicht schlimm, ist ja ihr Zimmer, da spielt sie ja auch am Tag mal alleine drin.

Wir mĂŒssten uns wenn es soweit ist nur definitiv angewöhnen das das TĂŒrgitter zum Eingang und Keller dann zu ist.
Das ist wenn sie schlÀft nÀmlich oft offen


Ach so, sie schlÀft immer noch auf meinem Arm ein, somit ist aufstehen beim schlafen gehen garnicht möglich

Ich hoffe man erkennt es auf diesem Bild wie das Bett ist

8

Ich hoffe auch dass unsere Tochter weiterhin ruft und nicht einfach los lĂ€uft. Ansonsten mĂŒsste ich ĂŒberall ein Nachtlicht hinstellen đŸ€”

5

Darf ich dich fragen wo es dieses Bett gibt?

7

Klar 😊
Das ist das ikea kura Bett. Die Schiene stellt man ganz nach unten, so können sie anfangs auch nicht rausfallen. SpĂ€ter wollen wir es als Hochbett nutzen 😇

9

Die Gitter aufgemacht habe ich, als meine Tendenzen machte, drĂŒber zu klettern.
So konnte sie ungefÀhrlich raus.

Das Kind einer Freundin wollte nur durch die Öffnung rein und raus. Nachts wollte das Kind, aber weiterhin die StĂ€be drin haben. So nach dem Motto "TĂŒr zu, meine Ruhe"

Wichtig finde ich eher, zu welchen RĂ€umen sie Zugang hat. Dass z.B. Gitter an Treppen sind. Falls sie euch sucht, dass sie nicht auf die Idee kommt, im Halbschlaf die Treppen runter zu gehen. Oder im Halbschlaf die Treppe mit anderen RĂ€umen verwechselt.

Ansonsten kommt es darauf an, welche Vorlieben dein Kind hat.
Auf diese Dinge etwas mehr achten.
Bei meiner waren abschließbare Fenstergriffe wichtig. Bei Kindern von Freunden waren es andere Dinge.
Generell mal einen Blick drauf werfen wĂŒrde ich bei: Putzmittel, Herd, Steckdosen (auch nichts reinstecken, was zu den Löchern passt), PflanzenkĂŒbel mit so Steinchen, Kabel von Wasserkochern/Lampen (ziehen und auf den Kopf fallen).

10

Das mit den Fenstergriffen ist ein super Tip! Danke 😊
Der Rest ist schon sicher (Treppengitter etc)

11

Unsere ist mit 13/14 Monaten ins große Bett 1.4 x2.00 gezogen. Da sie im gitterbett einfach zu unruhig schlief und stĂ€ndig irgendwo gegenkrachte oder im gitter hĂ€ngen geblieben ist.
War bei uns absolut kein Problem. Wobei sie vorher schon mittags im großen Bett schlief.
Mittags kam sie dann alleine in die KĂŒche und nachts rief sie meistens nach uns, erst mit ĂŒber 3 kam sie dann auch mal nachts zu uns ins Bett, vorher kam sie ab und zu ans Bett und sagte Mama du musst zu mir kommen.

12

Mein Sohn ist gleich alt. Wir haben das Gitterbett umgebaut, dass er auf einer Seite raus kann als er 16 Monate alt war. Ab da kann er jederzeit in unser Bett klettern und von dort raus. Wir hatten nie Probleme. Wenn er mittags aufwacht ruft er entweder sowieso nach mir oder kommt einfach ins Wohnzimmer getapst. Unsere Etage vom Haus ist aber sowieso kindersicher, er lĂ€uft hier auch tagsĂŒber ĂŒberall rum wo es ihm einfĂ€llt ohne dass ich immer jede Minute dabei bin.

13

Mein Sohn ist mit knapp 1 Jahr in ein bodentiefen Hausbett. 140x200m. Mit ca 1,5 Jahren ist er nachts alleine rĂŒber gekommen. Davor sind wir ihn holen gegangen wenn er wach wurde und geschrien bzw gerufen hat.