Ab in den Müll 😂

Mein Sohn ist jetzt 16 Monate alt ❤️
Seitdem er sich von der Stelle bewegen kann schmeißt er alles was ihm in die Quere kommt in einen Eimer oder in den Müll, bis heute 😂 einiges Hab und Gut ist bereits auf seltsame Weise verschwunden.

Nun... heute in der Kita sprach mich die Erzieherin an. Mein Müllliebhaber wirft auch dort Spielzeug, Trinkflaschen und andere Dinge in den Müll. Außerdem hat er wohl heute das Klo mit Kastanien verstopft und seinen Nuckel ins Klo geschmissen...
Sie schimpfen dann wohl immer mit ihm
..

Was soll ich nun machen? Alle Öffnungen versperren? Mir tut das irgendwie leid. Er bring auch sooooo gerne richtigen Müll und seine eigene Windel in den Müll, nach meiner Aufforderung, und klatscht und freut sich danach so sehr.

Klar... Ich sage auch NEIN wenn ich es direkt mitbekomme...
Hmmm.. Wie gewöhne ich ihm das am besten ab? Mehr als nein sagen und ihm erklären kann ich ja eigentlich nicht. Und den Unterschied zwischen echten Müll und z.B einem Löffel versteht er noch nicht

1

Der Müll(schrank) und das Klo sollen einfach gesichert sein.

2

Hi,
wenn Du einen Autoschlüssel nachmachen lassen musst, findest Du es auch nicht mehr so lustig - fast 400 Euro, kam uns der Vaneo Schlüssel.

Also, hindere ihn dran. Echten Müll nach Aufforderung, oder mit Dir zusammen, alles andere sichern.

Der knapp 2 jähriger hatte mal im Subwofer ein Klasse Loch gefunden. Was wir da rausgeholt haben, der Schlüsselbund war leider nicht dabei, etlich Ketten, Brekkies, Lego, Kastanien...............

Gruß

3

Kindersicherung dran machen 🙃 dann kommt er nicht dran ;-)

Mein Sohn schmeißt auch gerne Müll weg. In der Küche haben wir ne Kindersicherung an dem Schrank und in seinem Kinderzimmer steht der Windelmülleimer erhöht wo er nicht dran kommt, sonst wäre der Inhalt wohl ständig überall verteilt.
Die Toilette findet er auch ganz interessant aber da schmeißt er wenn nur Klopapier rein. Und will ständig spülen. Gibt aber Jauch Kindersicherungen für die Toilette. Wenn er das so extrem macht würd ich eine dran machen - fertig

Du kannst ihm ja immernoch was geben zum wegwerfen und machst es eben auf aber bist dann dabei

4

Gute Idee. Jedenfalls für zu Hause.
Aber ich fürchte das löst das Problem im Kindergarten nicht

5

Du musst auch das Problem in der Kita nicht lösen, sondern das Kita Personal. 😉

Liebe Grüße von einer Erzieherin 🤗

weiteren Kommentar laden
6

Motte wirft auch gerne Dinge in den Müll.

Ich hab ihr von Anfang an gesagt, dass nur ich ihr Dinge für den Müll gebe und geschimpft, wenn sie trotzdem dran ist. Keine Ahnung, irgendwie hat’s funktioniert 😅 sie zeigt die Dinge jetzt immer, die sie in den Müll machen will. Sage ich ja, macht sie es rein, sage ich nein, sagt sie auch immer ganz laut „ Nein nein!“ und tut es nicht 🙈😂

Sie ist jetzt 20 Monate.

Ich denke, letztlich muss die Kita selbst mit fertig werden. Du bist halt nicht da 😅 zu Hause musst du natürlich auch konsequent sein. Und ja, wenn ich keine Zeit zu gucken habe, werden Bad und Küchentür zu gemacht und Motte kommt gar nicht erst dran (so theoretisch, inzwischen bekommt sie Türen auf, aber mit 15 Monaten noch nicht 😂).

7

Ultra niedlich #verliebt#rofl

Unser Sohnemann schmeißt zurzeit auch alles in den Mülleimer und auch beinuns sind leider schon diverse Dinge verschwunden.

9

Genau aus diesen Gründen würde ich niemals ein so kleines Kind in fremde Obhut geben. So ein kleines Kind kann noch lange nicht verstehen was da passiert und im Gegenteil sollte es sich ausprobieren und experimentieren dürfen.
Mir tut das wirklich leid für dein Kind... :-(