Auge abkleben

Hallo ihr lieben.

Im September wurde bei meiner Tochter eine Weitsichtigkeit von +6 Dioptrien festgestellt sie trägt seit dem eine Brille und das klappt auch wirklich gut.

Uns fiel das nur deswegen auf weil schon immer das linke Auge ab und an nach innen rutscht.

Achja sie wird 2 Jahre alt.

Nun sollen wir das rechte Auge abkleben.
Sie meinte ohne Brille wäre der Schielwinkel bei 10grad gewesen und mit nun bei 5grad.

Wir sollen 6-8 Stunden kleben
Was ich unheimlich lang finde :(
Die kleine hat so bitterlich geweint heute und nach 2,5std ging auch kein ablenken mehr.

Ich dachte immer man klebt nur bei zu großem Dioptrien Unterschied und war dann heut echt überrascht.

Hat jemand Erfahrung damit und kann mir berichten?
Für jeden Tipp und Trick bin ich dankbar.

Lg

1

Hallo
Abgeklebt wird um das schielen zu korrigieren. Am besten immer direkt nach dem Aufstehen abkleben, da sind die Augen noch fit. Bei uns hat es auch gedauert und nur nicht viel Ablenkung funktioniert. Mittlerweile haben wir einen Stoffüberzug für die Brille weil das abkleben nicht mehr tolleriert wird und selbst damit wird es schon schwierig. Meine Maus ist 3,5

2

Hallo danke für deine Antwort.
Wielang musstet ihr den kleben? Von der Stunden Anzahl.
Ich frag mich nämlich die ganze Zeit wie ich das mache also angenommen ich Klebe nach dem aufstehen dann wäre es ca 9uhr um 12 geht sie schlafen das Pflaster dann ab machen oder wenn sie es toleriert drauf lassen?
Das Auge wird beim schlafen ja nicht trainiert also die Stunden Anzahl wo sie schläft von der Trage Zeit abziehen ?
Vielleicht denk ich auch nur zu kompliziert

10

Wir sollten so 4 Stunden abkleben. Wenn sie es nicht Grad wollte haben wir es halt später gemacht, weil mit zwingen klappts eh nicht. Und oft mit viel Ablenkung

3

Hallo!

Angeklebt wird nicht wegen dem Unterschied in der Sehstänke(dpt) sonder weil die Augen ein unterschiedliches Auflösungsvermögen haben. Das ist von der Sehstärke komplett unabhängig.
Ein Auge ist quasi der HD Bildschirm, und eines ein Röhrenfernseher, trotz gleicher Stärke. Der HD Bildschirm wird angeklebt und den Röhrenfernseher zu fördern.
Frag deinen Augenarzt mal ob auch ein LuxEye eine Alternative ist. Das ist halt kein Pflaster auf der Haut.
Aber oft wird auch das nicht akzeptiert, weil ja das „guteAuge“ zu ist, und das Sehen einfach schlechter ist. Das ist halt nicht schön plötzlich unscharf zu sehen. Da würde ich auch protestieren.
Vielleicht kann man es einfach täglich etwas steigern.

Alles Gute euch

4

Unser ältester Sohn ist 4 Jahre. Bei ihm wurde mit knapp 3 eine starke Weitsichtigkeit festgestellt, ebenfalls +6 Dioptrien. Gleichzeitig schielte er stark.

Die Brille hat er sehr gut akzeptiert, das Schielen wurde etwas besser. Verschwand aber nicht. Daher kleben wir seit einem guten halben Jahr das „starke“ Auge (= welches nicht schielt) ab.

Wir machen das 5x die Woche, jeweils von morgens bis Nachmittags. Etwa 8 Stunden/Tag. Er darf sich das Pflaster aussuchen, wir haben verschiedene coole Motive. Es klappt tadellos. Mittlerweile muss ich ihn erinnern das Pflaster abzumachen, er würde es sonst den ganzen Tag tragen. Das schielende Auge hat sich fast normalisiert. Ich gehen davon aus das wir nach der nächsten Kontrolle das Abkleben beenden können.

Am Anfang hat er es auch immer nur kurz toleriert. Wir haben uns langsam gesteigert und ihn nie gezwungen oder unter Druck gesetzt. Es ist ein langsamer Prozess, aber die Kinder gewöhnen sich dran. Das schielende Auge wird auch immer stärker, das erleichtert zusätzlich.

Wichtig war bei uns: ein fester Ablauf. Wir kleben immer nach dem Frühstück. Und wir haben ganz klar und ruhig immer wieder betont das es nicht optional/verhandelbar ist. Das müssen wir machen. Punkt. Er wurde am Anfang von uns und im Kindergarten auch gelobt und bewundert (Toll, was für ein schönes Pflaster. Da sind ja Feuerwehrautos drauf! Oh, du siehst aus wie ein Pirat!). Mittlerweile gehört es zu ihm dazu, falls es mal fehlt fragen die Kinder wo denn sein Piratenauge ist.

5

Hallo vielen Dank für deinen Beitrag.
Unsere Situation ist ja fast identisch.

Ich konnte heute morgen nun relativ problemlos kleben und sie hat 3 Stunden und 10min ausgehalten dann hat sie es nicht mehr akzeptiert und es angefangen es selbst ab zu machen daher hab ich es dann abgenommen.

Ich hoffe auch das wir so steigern können.

6

Wir kleben mittlerweile auch schon seit 3 Monaten, sie ist 2,5. Meine Tochter hat relativ wenig Dioptrien, auf beiden Augen +2,5. Aber auch bei ihr kippt das rechte, schwache Auge immer wieder nach innen, daher die Pflaster zusätzlich zur Brille.

Nur: Wir sollen täglich nur 2-3 Stunden abkleben. Ich glaube ehrlich gesagt, dass da jeder Arzt seine eigene Meinung hat, welche Zeitrahmen Sinn machen. Und die Optiker dann noch mal andere, unsere meinte nämlich, mehr als 2 Stunden wären nicht gut🤷🏼‍♀️
Wir haben das Glück, dass das Pflaster sehr gut toleriert wird, arbeiten aber auch mit Motivationsplakaten, auf die die genutzten Pflaster geklebt werden können und als das erste voll war gabs ne Schatzsuche.

Unser großes Glück ist echt, dass unsere Tochter in die Kita geht. Da gibt’s den festen Ablauf morgens kleben, Brille auf und ab in die Kita. Da ist dann so viel Programm, da bekommt sie das gar nicht mit...

7

Hallo danke für deine Antwort.

Machst du die Plakate selbst oder gibts da Vorlagen?

Unsere geht noch nicht in den Kindrrgarten wir haben nun heute 3 Stunden geschafft ich hoffe wir können das dementsprechend steigern.

Ich finde den Zeitraum ehrlich gesagt auch sehr lange so 3-4 Stunden kann ich mir eher vorstellen wie 6-8

Aber wir müssen mal sehen wie es wird.

In 4 Wochen müssen wir wieder kommen.

8

Also bei Piratoplast ist da beim ersten Mal ein Plakat dabei, seither machen wir die selber.

Mir wäre das auch viiiiel zu lange, vielleicht holt ihr euch noch eine zweite Meinung ein? Das ist bei so einer invasiven Therapie durchaus legitim finde ich. Wir hatten das auch vor, weil mir Brille plus Pflaster über Jahre für ihre Dioptrien schon sehr hart vorkam, aber nachdem drei Optiker das im Prinzip ähnlich sahen wie die Ärztin (und das auch besser erklärt haben) haben wir das jetzt gelassen, auch um meine Tochter nicht zu verunsichern.

weiteren Kommentar laden
11

Hallo,

unser Sohn wird Ende Dezember 3 Jahre alt und wir kleben nun seit 1 Monat auch ein Auge, wegen dem Schielen, ab. Er toleriert es zum Glück sehr gut. Wir sollen auch ungefähr 6 Std kleben.

Wir kleben direkt nach dem Aufstehen. Für den Kiga bekommt er das Pflaster ab und nach dem Mittagsschlaf bis Abends wird wieder abgeklebt.

lg