Kita und Mittagsschlaf

Hallo,

ich bräuchte mal eure Meinung dazu. Meine Kleine (16 Monate) geht jetzt knapp einen Monat in die Krippe. Ich holte sie immer Punkt 12 ab und kann sie daheim eigentlich sofort schlafen legen und sie schläft dann ihre 1,5 - 2h.
In der Krippe ist es so, dass um 11 Uhr die Schlafkinder hingelegt werden und der Rest rausgeht.
Anfangs ging meine Tochter auch immer raus, da sie draußen eigentlich wieder auflebt.
Diese Woche war sie aber schon um 11 Uhr platt und hat nur gemeckert und sie haben sie probeweise hingelegt und sie ist eingeschlafen.
Nun haben wir paar Tage getestet, dass sie von 11- 12.30 Uhr in der Krippe schläft und ich sie dann hole.
Und irgendwie werde ich nicht glücklich damit. Ich fand es eigentlich schön, dass die Kleine daheim ihren Mittagsschlaf machen konnte.
Vor allem aber ist sie nun fast den ganzen Tag nur noch platt und mies gelaunt.
Ihr reicht der Schlaf in der Kita deutlich nicht bzw. der ist zu früh und sie ist dann zu früh nachmittags/abends müde und meckert dann halt nur noch.

Ich verstehe, dass man auf die Bedürfnisse des Kindes in der Krippe eingehen muss und es für die Erzieherinnen auch nicht so toll ist, wenn sie ein müdes Kind haben.
Aber ich habe so dann den ganzen restlichen Tag ein müdes und schlecht gelauntes Kind🤷

Würdet ihr den Versuch wieder abbrechen oder noch paar Tage testen, ob es besser wird und sie sich dran gewöhnt?

1

Wir machen das ähnlich wie ihr, nur, dass wir die kleine um 13 Uhr abholen. Also 11 Uhr wäre ihr deutlich zu früh (gewesen). Da hat sie so mit 12-14 Monaten noch geschlafen, hatte dann aber noch ein nickerchen nachmittags. Als wir das umgestellt haben auf nur den Mittagsschlaf hat es auch etwas gedauert.
Vielleicht ist eure gerade gesundheitlich etwas angeschlagen und braucht deshalb mehr/früher Schlaf? Ich würde versuchen den Schlaf auf nach die Kita zu legen. Die eine Stunde kann für sie viel ausmachen. Evtl kannst du sie erstmal 15-30 min früher abholen, damit sie sich wieder umstellen kann.

2

Wieso kann sie da nicht auch zwei Stunden schlafen? Und wenn sie um 11 einschläft, dann wars doch nicht zu früh für sie? Meine Tochter würde nie zu früh einschlafen, das dauert dann immer ewig. Soweit ich verstanden habe, schläft sie jetzt einfach eine Stunde früher. Wieso hat sie dann den ganzen Nachmittag schlechte Laune? Am Abend eine Stunde früher verstehe ich ja noch, aber wenn sie ihren Schlaf bekommt und der genug ist, dann sollte sie danach wieder bis zum Abend fit sein. Um welche Zeit schläft sie denn dann Abends?

3

Sie kann dort leider nicht länger schlafen. Durch Corona wird der eigentliche Schlafraum als Vesperraum benutzt. Um 12.45 Uhr kommen die restlichen Kinder wieder rein.
Und ab da kann man die Kinder nur noch exakt um 13.30 Uhr abholen.

Sie schläft also in der Kita effektiv weniger als daheim und scheint ihr ja nicht zu reichen.

4

Dann definitiv daheim den Mittag ordentlich ausschlafen.

5

Also schläft sie dort ja auch 1,5 Stunden. Also schon „ihre“ Zeit.

Ich denke, sie muss sich erst noch dran gewöhnen. Ich würde sie entweder zu Hause noch mal zu einem PowerNap hinlegen oder nach der Kita erstmal für ne Stunde was ruhiges machen mit viel kuscheln.

Aber definitiv in der Kita schlafen lassen!