Nach eitriger Mandelentzündung abgeschlagen

Hallo!
Mein Kleiner, 28 Monate alt, hatte eine eitrige Mandelentzündung. Ich bin am zweiten Tag, als das Fieber nicht sinken wollte sofort zum Arzt, der ein Antibiotikum verschrieb (Coronatest war negativ).

Heute ist er drei Tage fieberfrei, aber sein Verhalten hat sich sehr verändert. Er möchte nur getragen werden, sobald wir ihn laufen lassen weint er und er isst kaum. So kenne ich ihn gar nicht. Er ist sehr blass und abgeschlagen.

Kennt ihr das? Ist es normal, dass Kinder noch einige Zeit brauchen um sich zu erholen oder könnte etwas anderes dahinterstecken ? Mir macht es langsam echt Sorgen.

1

Hört sich erstmal normal an. Fieber frei heißt ja noch ich gesund. Vlt tut ihm der Hals noch weh und er mag deshalb noch nicht essen und hat entsprechend noch nicht die Kraft viel allein zu machen. Wichtig ist, dass er zumindest Flüssigkeit zu sich nimmt. Tut er das auch nicht, sollte man vlt. nochmal zum Arzt gehen.
Das letzte Mal als meine Maus entzündete Mandeln hatte, brauchte sie auch 8 Tage bis sie wieder fit war und normal gegessen hat. Zum Glück hatte sie aber zumindest ihre Milch getrunken.

2

Danke für deine Antwort!
Mir macht die Tatsache, dass er kaum isst weniger Sorgen als die, dass er so müde und schlapp ist. Er war ein sehr hyperaktives Kind, das sehr papabezogen war. Jetzt möchte er weder von ihm umarmt werden noch sonst etwas.
Er hat viele Medikamente bekommen, ab und paracetamol, dabei hat er sich ständig gewehrt und wehrt sich immer noch. Vllt hat sein Benehmen auch etwas damit zu tun, ich weiß es nicht.

3

Also er trinkt viel, Milch und Wasser, danach fragt er auch ständig

4

Ich denke, er braucht einfach noch. Das Immunsystem muss sich regenerieren und er ist sicher noch schlapp. 😊

5

Danke für deine Antwort! Vllt reagier ich auch etwas über, mir macht es einfach Sorgen, dass er kaum steht bzw läuft und das jetzt seit Tagen.. spielen tut er auch nicht..

6

Der Körper hat ja auch grade auf Höchstleistung gearbeitet. Der braucht noch Ruhe ;)

Im Zweifel natürlich bitte zum Arzt!

7

Hm, ich würde wohl morgen nochmal zum Arzt gehen und ihn sicherheitshalber nochmal anschauen lassen.
Mein Mini hatte vor kurzem auch eine eitrige Mandelentzündung (mit 14 Monaten). Wir sind ebenfalls an Tag 2, als wir das Fieber nicht senken konnten, zum Arzt und haben Antibiotikum bekommen. An Tag 3 ging es ihm dann schon besser, da hatte er zwar auch Fieber, aber wir haben es in den Griff bekommen und er war wieder fitter. An Tag 4 hatte er nur noch erhöhte Temperatur und war spätestens ab Tag 5 wieder der Alte.