Sie will sich einfach nicht bewegen...

Es wird ein etwas l├Ąngerer Text damit ihr einen "guten" Einblick bekommt ­čśů
Hallo erstmal, vor kurzem habe ich einen Beitrag gepostet, dass ich erneut gewollt schwanger bin. Unsere Tochter ist im November ein Jahr alt geworden und da liegt eigentlich das "Problemchen". Sie bewegt sich nicht. Sie dreht sich nicht (kann es aber aber sie hat einfach keine Lust). Wenn sie sitzt (von selbst kommt sie nicht in den Sitz) dann st├╝tzt sie sich mit den H├Ąnden vor dem K├Ârper ab und rutscht r├╝ckw├Ąrts. Dabei schimpft sie aber weil sie eigentlich vorw├Ąrts will. Nat├╝rlich steht sie auch nicht auf oder zieht sich irgendwo hoch. Finde nicht schlimm, dass sie nicht l├Ąuft aber sie bleibt halt einfach dort sitzen wo ich sie hinsetze, sie kommt einfach nicht vorw├Ąrts und das tut mir so unendlich leid f├╝r sie. Manchmal habe ich das Gef├╝hl sie traut sich einfach nicht obwohl ihr noch nie etwas passiert ist, sie ist nie irgendwo runtergefallen oder der gleichen. Sie ist 86cm gro├č und wiegt 12kg, also sie ist schon ein kleiner Brummer und hat nat├╝rlich mehr kg zu tragen als andere in ihrem Alter. Aber ich hatte als Baby in ihrem Alter genau die selben Ma├če und sah genauso aus und da sie sich nicht bewegt kann sie es sich nat├╝rlich auch nicht wegkrabbeln oder laufen. Bei der u6 sagte der KiA alles okay sie wird einfach sp├Ąter laufen und sie braucht auch keine Physio. Sie ist sprachlich und feinmotorisch aber viel fitter als gleichaltrige was einiges erkl├Ąren k├Ânnte aber trotzdem muss sie sich doch irgendwann mal vom Fleck bewegen... Das einzige was sie macht seit einer Woche ist, dass sie im Sitzen ein Bein nach hinten abknickt als w├╝rde sie krabbeln wollen, die Arme vor sich am Boden abgest├╝tzt aber das andere Beim was dann unter den Po m├╝sste um hoch zu kommen bekommt sie nicht vom Fleck, weil sie dazu ja den Po heben m├╝sste. Hoffe es ist verst├Ąndlich erkl├Ąrt ­čÖł Ich lege sie viel auf den Bauch und gebe ihr Hilfestellung bei dem o.G. "Krabbelversuch" indem ich das andere Bein in die richtige Stellung bringe aber jedes mal schimpft sie was dann letztendlich im weinen endet bis ich sir wieder hinsetze ­čśź Beim Osteophaten waren wir ca 2/3 Monate nach Geburt, der konnte nix feststellen. Sonst habe i h sie ├╝berall mit hingetragen, wenn ich in eibem anderen Raum geputzt habe zb und seit ein paar Wochen habe ich die Taktik ge├Ąndert und lasse sie nun einfach sitzen und mache ihr das sitzen und liegen einfach so langweilig wie m├Âglich. Nur 2 Spielsachen der rest gerade nicht so f├╝r sie im sitzen erreichbar in der Hoffnung sie versucht hinzukommen aber keine Chance. Dann spielt sie eben nur mit den 2 Sachen in ihrer Reichweite.. Kann mir jemand etwas Hoffnung machen? ­čśĽ

2

Setz dein Kind nicht hin wenn es sich nicht allein hinsetzen kann.

Das muss es selbst lernen ­čśë

4

Ja da hast du Recht, in dem Punkt habe ich leider etwas falsch gemacht aber es ist unm├Âglich sie mit einem Jahr den ganzen Tag liegen zu lassen, sie w├╝rde sich wegschreien. Das geht schon hin und wieder eine halbe Stunde am Tag aber das wars auch scho

1

Das erinnert mich so sehr an die Tochter meiner Cousine. Genau das gleiche konnte sie mit 1 Jahr. Sitzen, jedoch nicht selbst hinsetzen aber stabil sitzen, wenn sie hingesetzt wurde und sich drehen, von Bauch auf den R├╝cken und zur├╝ck. Das wars - kein Robben, Krabbeln, Aufstehen oder sonstiges. Ich glaube, sie war 15 Monate alt, als sie dann pl├Âtzlich laufen konnte, obwohl sie noch nicht mal selbst aufstehen konnte ­čśů das hei├čt, sie wurde hingestellt und lief los. Danach folgte relativ schnell alles andere. Laufen hat Spa├č gemacht, somit hat sie gelernt, allein aufzustehen, dadurch konnte sie sich auch allein hinsetzen. Unsere T├Âchter sind jetzt 2,5 Jahre alt und obwohl meine Tochter mit 1 Jahr bereits das alles konnte, merkt man absolut keinen Unterschied mehr.
Dass deine Tochter viel Gewicht zu tragen hat, finde ich nicht. Das ist doch genau richtig auf die Gr├Â├če. Zumindest hatte mein Sohn mit 2 Jahren 86 cm und 11 kg, er war eigentlich eher schlank ­čÖâ
Daran liegt es sicher nicht. Tipps hab ich keine aber ich hoffe, dass meine Erfahrung dir etwas Mut macht ­čÖé

5

Naja, die Proportionen stimmen, aber bei deinem Sohn d├╝rften mit zwei Jahren die Muskeln schon etwas ausgepr├Ągter sein als bei der Tochter der TE nach einem Jahr. Die m├╝ssen sich ja auch erst entwickeln.

6

Ja, da hast du recht. Ich wollte nur anmerken, dass es auf diese Gr├Â├če selbstverst├Ąndlich ist, dass die Kleine mehr wiegt als Gleichaltrige, weil sie eben sehr gro├č ist :)

weitere Kommentare laden
3

Ich finde erstmal gut, dass du dir da nicht zu viel Stress machst. Es ist gut m├Âglich, dass sie sich erstmal auf die feinmotorik konzentriert hat. ├ťber ne Physio k├Ânnte man nat├╝rlich trotzdem nachdenken. Bei einer bekannten hat das auch ganz gut geholfen und mit 18 Monaten konnte deren Tochter dann auch laufen. Deren Tochter war auch etwas kr├Ąftiger und hatte daher etwas Probleme mit den Bewegungsabl├Ąufen.

9

Man muss das Kind einfach mal sein Ding machen lassen, auch wenn man gerne helfen will sollte man sich das hinstellen oder hinsetzen verkneifen;)

Meine Tochter hat mit 1 Jahr gelernt zu laufen, also richtig laufen und krabbeln konnte sie schon mit 6 Monaten - echt fr├╝h aber ich habe sie da einfach machen lassen, Und auch manchmal motzen lassen ­čśů Mein Mann hat gesagt sie hat das alles gelernt damit sie zu dir kommen kann wann sie will und nicht am Fleck auf der Krabbeldecke sitzen bleibt - ich hab sie da n├Ąmlich in Bauchlage abgelegt wenn ich mal kochen musste oder anderen Haushalt erledigen

Also entspannt euch und lasst sie einfach liegen und ich bin mir sicher dass nach paar Versuchen und vielleicht auch etwas Rumgemotze sie sich selber hinsetzt und bald auch hinstellt ­čśŐ

13

Also ich wei├č nicht wie ich das sagen soll aber ich glaube ich kann sie nicht mehr den ganzen Tag hinlegen wie ein Baby.. sie ist das sitzen gew├Âhnt und w├╝rde schreien was das Zeug h├Ąlt wenn sie merkt, dass ich sie nicht hinsetze ­čÖł Sie wird sich doch trotzdem irgendwann mal bewegen auch wenn sie sitzt und das ganze Spielzeug au├čer Reichweite ist oder? ­čśĘ

14

Also man kann ein Baby nicht ohne Tr├Ąnen gro├čziehen - wenn etwas nicht klappt dann es durch Weinen seinen Frust und dann kommt auch der Ehrgeiz selber etwas zu schaffen, du wirst sehen wie sie sich freuen wird endlich eigenst├Ąndig etwas machen zu k├Ânnen ))


Und ich wei├č dass es schwer ist das Kind weinen zu sehen, und ich meine auch nicht dass du sie stundenlang weinen lassen musst - aber probiere doch folgendes aus: lege sie zum Spielen erstmal auf den Bauch und das immer wenn du sie ablegst, nicht hinsetzen und lass sie so f├╝r das erste 10 Minuten, kannst sie auch gerne dabei bespa├čen und animieren aber nicht physisch helfen - wenn sie dabei die ganze Zeit weint kannst du sie dann wieder hochnehmen oder hinsetzen, aber durch das st├Ąndige hinlegen wird sie bestimmt schon nach wenigen Tagen sich selber hinsetzen glaub mir, die kann es physisch bestimmt schon selber aber macht es nicht weil es ja einfacher ist wenn Mama es macht ­čśë

weiteren Kommentar laden
10

Erinnert mich an meine Nichte. Kurz nach dem ersten Geburtstag stand sie dann pl├Âtzlich auf und lief herum.

Was ich dir raten w├╝rde ist, das Kind nicht mehr hinzusetzen. Das wird nat├╝rlich erst Mal gro├čen Protest ausl├Âsen, aber letztendlich dazu f├╝hren, dass sie sich mehr bewegt. Unsere Physiotherapeutin meinte mal, dass es die motorische Entwicklung eines Kindes verz├Âgert, wenn man es hinsetzt, obwohl es das noch nicht selbst kann. Das st├Ârt wohl den nat├╝rlichen Ablauf oder sowas und belastet den R├╝cken.

12

Ohje ich soll also sobald sie aufwacht und ich mit ihr ins Wohnzimmer gehe, sie auf die Krabbeldecke legen und nicht hinsetzen? Ich wei├č, dass sie nach einer halben Stunde anf├Ąngt zu weinen aber so richtig, weil sie hoch m├Âchte und nicht kann. Was mach ich dann?­čś│

21

Ja genau. So ist es richtig. Selber lernen lassen. Nur so st├Ârst du nicht die Entwicklung der nat├╝rlichen Bewegungsabl├Ąufe. Ich w├╝rde dringend mit Physiotherapie beginnen. Wie lange h├Ąlt die Tochter Bauchlage durch? Ohne Bauchlage kein Drehen, Aufrichten etc.

Hinsetzen ohne Sitzen k├Ânnen f├╝hrt zu Rundr├╝cken. Ich bin selbst viel zu fr├╝h hingesetzt worden, es sieht schlimm aus und ist nicht mehr zu korrigieren. Unserem Sohn haben wir das erspart, er hat sich jeden Entwicklungsschritt erarbeitet. Wir haben ihn bis zum Sitzen k├Ânnen auf dem Scho├č gef├╝ttert.

weitere Kommentare laden
11

Etwas ├Ąhnlich war es wohl bei meiner Schwester. Au├čer hinsetzen hat sie nichts gemacht und ich bin schon flei├čig in der Wohnung rumgelaufen. Irgendwann ist sie dann einfach aufgestanden und gelaufen, als h├Ątte sie nie was anderes gemacht ­čśé ich wei├č leider nicht wie alt wir beide da waren

16

Ich denke, du machst es ganz richtig. N├Ąmlich alles am Platz m├Âglichst langweilig. Und nicht st├Ąndig rum tragen.

Auch wenn ihr Fokus auf dem motorischen und sprachlichen liegt, zumindest krabbeln sollte sie ja langsam. Da w├╝rde ich den Kia doch noch mal ansprechen.

Ich hab sehr sp├Ąt laufen gelernt (ich war schon 2), Ich hatte eine Spastik in den Beinen, die auch erst dann erkannt (und mit KG behoben) wurde. Also lieber einmal Zuviel als zu wenig abgekl├Ąrt ­čśů

19

Danke f├╝r deine Antwort. Das mit dem laufen finde ich nicht so tragisch, aber dass sie sich halt garnicht bewegt macht mir etwas zu schaffen. Sie kann mir nicht hinterher krabbeln und dementsprechend wird hier fast nur geschimpft, wenn ich nicht neben ihr am Boden sitze. Und auch wenn viele sagen, ich muss sie liegen lassen und soll sie nicht hinsetzen. Sie w├╝rde nur noch weinen, den ganzen Tag und das w├╝rde keiner aushalten. Ist einfacher gesagt als getan aber das kann ich nicht machen. Ich lasse sie nat├╝rlich oft liegen oder auf dem Bauch aber wenn sie nach einer halben Stunde anf├Ąngt zu weinen und nach weiteren 15 Minuten beruhigt sie sich nicht, dann setze ich sie hin, man l├Ąsst doch sein Kind nicht den ganzen Tag schreien. Ich z├Âgere es eh jedes mal raus aber wenn ich merke sie beruhigt sich nicht und KANN sich einfach nicht wieder zur├╝ck drehen oder hinsetzen dann kann ich sie nicht ignorieren...

22

Als Mama muss man auch aushalten. Ist leider so.

Unser Sohn hat 6 Behandlungen Physiotherapie bekommen. Erste Stunde: Bauchlage. War ihm zu anstrengend, er weinte und brach ein nach wenigen Minuten. Sie bockte ihn auf, lie├č ihn weiter machen. Er weinte verzweifelt und hysterisch, immer wieder bockte sie ihn auf. Mir liefen die Tr├Ąnen. Sie bot an aufzuh├Âren, ich lie├č sie weitermachen. Unsere Hausaufgabe: jeden Tag 3 x 20 Minuten am St├╝ck Bauchlage ├╝ben. Es war hart, wir haben es fast nicht ertragen. N├Ąchste Woche bei der Physiotherapie, sie sagte "in der 1. Behandlung guck ich immer was die Eltern so aushalten". Der Junge konnte seitdem Bauchlage und hat sich ab da wie im Lehrbuch weiter entwickelt. Ohne diese Wendung w├╝rde er bestimmt noch immer liegen.

Es gibt Kinder, die einen kleinen Schubs brauchen.

weiteren Kommentar laden
17

Ich w├╝rde erstmal noch 1-2 Monate abwarten, da kann pl├Âtzlich viel passieren in kurzer Zeit.
Gerade wenn du sagst seit einer Woche knickt sie das Bein ab, w├Ąre ja schon mal ein Fortschritt.
Die Tochter einer Freundin hatte sich auch bis zum 1. Geburtstag nich vom Fleck bewegt und ist dann pl├Âtzlich kurz nach dem 1. Geburtstag gelaufen, ohne krabbeln.

18

Ja meine Hebamme sagte auch ich solle 6-8 Wochen warten und wenn sich wirklich nix tut, nochmal zum Kinderarzt gehen. Bei der u6 meinte er auch, dass sie warscheinlich nicht mehr krabbeln w├╝rde sondern gleich laufen w├╝rde aber das kann ich mir nicht vorstellen. Sie macht keine Anstalten aufzustehen. Es w├Ąre ja ein Fortschritt wenn sie wenigstens Robben w├╝rde. Habe schon Angst vor meiner fortschreitenden Schwangerschaft, dass ich sie nicht mehr tragen kann. Sie wiegt ja auch einiges­čÖł

20

Da kann sich aber echt pl├Âtzlich von einem auf den anderen Tag mal was ├Ąndern und alles passiert gleichzeitig: sitzen, krabbeln, hochziehen usw.
Meine Kinder waren zwar schon immer sehr aktiv, aber es gibt halt auch gem├╝tliche :-)

23

Meine kleine ist im Oktober 1 Jahr alt geworden und hat sich bis dahin auch nicht bewegt. Wenn man sie auf die Knie gesetzt hat zum krabbeln hat sie immer den Kopf auf den Boden gelegt und den po nach oben gedr├╝ckt.
Wir haben ihr geholfen beim sitzen lernen. Mein Mann hat oft ihre Arme gest├╝tzt damit sie erst einmal die Bewegung der Beine koordinieren kann etc.
Wir haben sie aber auch viel meckern lassen und haben mit Spielzeug motiviert.
2 Wochen nach dem Geburtstag konnte sie sich dann alleine setzen.
Mitte November hat sie sich in der Kita immer wieder in den 4 f├╝├čler stand gebracht und dann bei uns zu Hause einfach los gekrabbelt. Erst nur kleine St├╝cken und dann pl├Âtzlich durch das ganze Haus.
Sie wollte unbedingt der Katze folgen ­čśů

Inzwischen versucht sie sich an allen hoch zu ziehen und wird denke ich nicht mehr lange f├╝r das laufen oder stehen brauchen.

Manchmal kommt es alles auf einmal und dann ist die Ruhe vorbei ­čśë