Schlafregression?

Hallo ihr Lieben 😊
Meine Tochter ist am 1.1. 17 Monate alt geworden und ich glaube seit den Feiertagen steckt sie mitten drin đŸ„Ž bis auf ein paar Phasen und SchĂŒbe abgesehen war und ist sie eigentlich ein guter SchlĂ€fer.
Sie braucht mittags und abends ewig bis die Augen ĂŒberhaupt mal zu gehen auch wenn sie eigentlich hundemĂŒde ist. Und haben wir es dann doch geschafft sie abzulegen wacht sie wieder auf wenn wir aus dem Zimmer gehen und ist wieder hellwach und dann "kĂ€mpfen " wir wieder bis zu 2 Stunden.
Was mir aber ein bisschen Sorge macht, ist das das kleine FrĂ€ulein nun auch meint das sie keinen Mittagsschlaf mehr braucht. Zwingen können wir sie ja nicht, aber es kann doch fĂŒr sie nicht gesund sein so lange am StĂŒck wach zu sein mit noch nicht mal 1 1/2 Jahren 😕
Wir merken tÀglich das mental bei ihr gerade echt viel los ist und vermutlich kommen auch bald die EckzÀhne. HÀngt wahrscheinlich irgendwie alles zusammen.
Keine Ahnung was ich von euch hören will, vielleicht gibt es ja Leidensgenossen denen es gerade Àhnlich geht.
Außer das Ganze aussitzen kann man wahrscheinlich eh nicht viel machen 😉
LG, Marli 😊🍀

1

Meiner ist 14Monate, findet grad schlecht in den Schlaf und ich hab die BefĂŒrchtung das war es bald mit TagschlĂ€fchen.

Meine Mutter war aug jeden Fall ne Leidensgenossin. Ich hab wohl mit 15 Monaten Mittagsschlaf eingestellt, besonders super, da 2 Monate spÀter mein Schwesterherz zur Welt kam ;)

3

Deine arme Mama 😉 dachte eigentlich das die Zwerge so bis 3 Jahre schon noch ihren Mittagsschlaf machen und brauchen đŸ€”

2

So Phasen sind normal. Wenn Mittagsschlaf aktuell nicht möglich ist, dann halt nicht. Dann macht mittags einfach etwas ruhiger. Alles ohne Druck, meist klappt das besser :)

In so Phasen blieb mein Mann abends mit Motte liegen (hatten wir in der Zeit auch, grade wird es wieder besser, sie ist 21 Monate. Einschlafen dauert, aufstehen ist aber wieder möglich). 😅

4

Wenn das mit dem ablegen abends nicht klappt dann nehm ich sie schon auch mit zu mir ins Bett. Aber da wurschtelt sie dann auch mindestens nochmal ne Stunde rum bis sie wieder in den Schlaf findet, dann allerdings von alleine und dann schlÀft sie auch durch.
Sie tut mir nur irgendwie gerade so leid, ich denke sie will ja eigentlich auch schlafen und braucht ihr MittagsschlĂ€fchen auch, wĂŒrde noch bis zu 3 Stunden manchmal mittags schlafen wenn wir sie nicht wecken wĂŒrden.
Vielleicht stellen wir uns fĂŒr morgen mal den Wecker auf 06Uhr, vielleicht ist sie dann um zwölf wieder schlafwillig 😉

5

Huhu,
bei uns dauerte die Phase auch echt lang und wir scheinen evtl kurz davor zu sein, sie beenden zu können. Leider kann ich dir hier nichts schreiben, was helfen könnte.
Es ist anstrengend und ich glaube man muss da echt irgendwie durchhalten. Wir haben unsere gewohnten Rituale beibehalten und sind nachts fast durchgedreht, aber so langsam scheint sie wieder etwas besser zu schlafen. Unter besser verstehen wir, dass sie gestern das erste mal in ihrem 18 Monate alten Leben 3,5 Stunden am StĂŒck geschlafen hat. DafĂŒr war sie dann 3 Stunden wach ehe sie wieder einschlief....

6

Oh man....das klingt auch wirklich hart bei euch! Ich drĂŒck euch alle Daumen das ihr alle ganz bald mal wieder mindestens 8 Stunden am StĂŒck schlafen könnt 🍀
Da werde ich mit unseren Problemchen ganz kleinlaut. Aber mitten in der Nacht aufwachen und dann 3 Stunden halligalli machen kennen wir hier auch 😉

7

Uns geht es Ă€hnlich. Schub, ZĂ€hne, Regression 😂
Ich denke, das einzige was wir tun können ist ruhig und geduldig zu bleiben. Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen.
Es ist ĂŒbrigens ganz normal, dass die Kleinen den Mittagsschlaf dann auch mal ausfallen lassen. Mach dir keine Sorgen. Biete es an aber du kannst ja auch nicht den Holzhammer rausholen.
Ich denke immer, etwas kuscheln und ausruhen ist besser als gar nichts.
Alles Gute fĂŒr euch, Cookie

9

Danke, da hast du Recht.
Ich werde es jetzt die nĂ€chsten Tage einfach so machen das ich bei ihr bleibe zum Mittagsschlaf und mich mit hin lege oder sie dann ne Stunde im Arm halte und mit ihr sitze. Abends dann auch. Muss ich dann halt jetzt mal in den sauren Apfel beißen und frĂŒh mit ins Bett gehen. Aber was tut man nicht alles fĂŒr die Zwerge 😉

8

Halli hallo , meine tochter hatte es auch in diesem Alter und naja das ging fast ein ganzes Jahr wir saßen immer mit im zimmer bis zu 2 Stunden das war echt hart :( aber jezzt mit fast 3 Jahren ist sie wieder supper schlĂ€ferin geworden, ahso und ab dem Zeitpunkt wo es bei ihr angefangen hat war es auch seher schwer mit dem mittagschlaf wenn sie ihn gebraucht hat durfte sie ihn machen außer es war spĂ€ter wie 13.00 Uhr wenn nicht ist sie halt ne Stunde frĂŒher ins Bett jetzt macht sie garkeinen mehr

10

Oh man - ein Jahr lang 😯 hab gelesen das der Spuk eigentlich nach spĂ€testens ca. 6 Wochen wieder vorbei sein sollte đŸ€”

11

Kann sein wie gesagt bei uns hat es vor kurzen seit 6 Monaten aufgehört wo mein Sohn auf die welt kamm 😅 kann und muss nicht bei euch auch so lange sein 😊