Mal wieder das Thema schlafenđŸ˜ŽđŸ‘¶

Hallo liebe Mamis
Vllt hat mir ja jemand guten Tipp..bin momentan echt total am Ende. Und möchte auch gerne fĂŒr meine Sohn das er mal ruhig schlafen kann.Mein Sohn ist 15 Monate.
Er war von Geburt an nie ein guter SchlÀfer es gab zwischen drin mal eine paar Tage wo er durchgeschlafen hat.das waren aber Ausnahmen.
Momentan ist es seit Wochen wieder so das er fast stĂŒndlich wach wird und sich hin und her dreht und jammert ..manchmal reicht nur schnulli rein manchmal muss ich ihn raus nehmen und dann schlĂ€ft er auf dem arm wieder ein ..einschlafen ist kein Problem er schlĂ€ft bei mir auf dem Arm ein innerhalb 10 min wir haben ein schauckelstuhl im Kinderzimmer...er schlĂ€ft seit er 6 Monate ist in seinem Zimmer..haben es auch ĂŒber Wochen bei uns im Bett versucht aber es Ă€ndert nichts.
Hunger hat er auch nicht Milch will er selten.
Am 29.1 hab ich ein ..kinderartzt Termin vllt ist es was körperliches..allein im Bett einschlafen hatte mal geklappt aber seit er 11 monate war klappt es nicht mehr hab auch schon alles versucht..
Vllt hat auch von euch jemand eien Tipp.

1

Ist alles ganz normal. So kleine Kinder mĂŒssen erst noch lernen den Wechsel der Schlafphasen alleine zu meistern.

Der Tipp ist, so wenig intervenieren wie möglich, so viel wie nötig. Wenn es momentan nur mit Tragen geht, dann mach das. 10 min sind ja echt ĂŒberschaubar. Aber ich wĂŒrde immer mal wieder probieren, ob Popo-Schuckeln, RĂŒcken-Streicheln oder Schnuller rein nicht doch wieder genĂŒgen. Alles nur Phasen. ;-)

Gute Nerven fĂŒr Dich!

2

Klingt alles völlig normal. Grade mit 15 Monaten hatte Motte einen enormen Entwicklungssprung. Mit 16,5 Monaten circa wurde der Schlaf viel besser ;)

Motte schlĂ€ft bei uns im Bett und aktuell (22 Monate) wird sie auch wieder öfter wach. Und zwar richtig, teilweise 1-1,5 Stunden. Da mĂŒssen wir kuscheln, trinken reichen usw... đŸ€·â€â™€ïž Das wird auch wieder!

3

Huhu, bekommt er vielleicht ZĂ€hne? Dann könntest du zum Schlafengehen mal Nurofen-Saft oder ein ZĂ€pfchen probieren. Ansonsten ist es gerade Ă€hnlich bei uns. Meine Tochter ist fast 14,5 Monate und seit dem 1. Geburtstag ist der Schlaf echt bescheiden, obwohl sie seit dem 6. Monat bis auf wenige Ausnahmen recht gut geschlafen hat. Ich krieche auch auf dem Zahnfleisch und dann noch der Lockdown... Denke mal, dass es einfach daran liegt, dass die Kleinen unfassbar viel zu verarbeiten haben. Meine ĂŒbt gerade fleißig Laufen und konstruktives Spielen -- also nicht immer alles nur zerstören und rumschmeißen #rofl Ich versuche, es einfach zu akzeptieren. Das klappt mal mehr, mal weniger gut #schein

4

Bei uns genauso. Mein Sohn ist ebenfalls 14 Monate und auch seit dem 1. Geburtstag ging es bergab mit dem Schlafen. Bisher hab ich den Eindruck als wĂ€re der Schlaf im 2. Lebensjahr schlechter als im 1. Lebensjahr 😂. GrĂ¶ĂŸtes Problem hier die frĂŒhen Morgenstunden. Da wird er zwischen 4 und 5 Uhr wach und man merkt er will noch schlafen aber es dauert ewig. Er liegt dann da, Auge auf, Auge zu, wĂ€lzt sich, fummelt an uns rum und schafft es ewig nicht wieder einzuschlafen. Diese Unruhe tut mir so Leid. Man merkt morgens immer, dass ihm dieses StĂŒndchen einfach fehlt. LĂ€nger schlĂ€ft er nĂ€mlich deswegen leider auch nicht 😒. Bei uns kommt aktuell Kita - Eingewöhnung noch erschwerend hinzu 😣.