Fast zwei und spricht kein einziges Wort :(

Guten Abend,

ich habe bald U7 und meine Tochter, fast zwei, spricht noch kein einziges Wort - nicht mal Mama. Sie "redet" den ganzen Tag, lässt sich alles mögliche von mir erklären/zeigen und versteht auch viel, aber sprechen? Fehlanzeige :-( Von zwei-Wort-Sätzen ganz zu schweigen :-(

Es kommt reiner Kauderwelsch aus ihrem Mund, teilweise die abenteuerlichsten Silbenkombinationen, meist aber "ga-ga" und "ge-ge", womit sie so ziemlich alles bezeichnet.

Ist sie "spät dran" oder muss sie bald zur Logopädie? #zitter

Liebe Grüße

1

Hallo,

Mein Sohn wurde Mitte Dezember 2 Jahre alt, und hat vorher auch nur Mama, Papa, Oma und Opa gesagt, und Tierlaute nach gemacht.
Jetzt ein Monat später, redet er super, spricht alles nach und 2 und 3 Wortsätze.
Ging also auf einmal auch sehr schnell. Vielleicht platzt bald der Knoten bei euch.

Lg

6

Bei meinem Sohn das selbe, nun ist er bald 2,5 und quasselt den ganzen Tag, zum Teil hatte seine schon länger sprechenden Freunde eingeholt. :)

2

Das nennt man Sprachentwicklungsverzögert, ein Drittel der Kinder die mit 24 Monaten unter 50 Wörter sprechen holen innerhalb einem halben Jahr auf, ein Drittel holen mit Förderung auf und bei einem Drittel bleibt eine Entwicklungsstörung (Behinderung) für immer.

Wie ist sie sonst entwickelt? Versteht sie was du sagst?

Ich habe auch 2 Kinder mit einer Sprachentwicklungsverzögerung/-störung. Bei uns lag/liegt aber das Problem an der undeutlichen, schlechten Aussprache nicht am nicht sprechen können.

Normal geht die Reihenfolge so bei einer Sprachentwicklungsverzögerung, war zumindest bei uns so. Bei der u7 stellt der Arzt fest dass das Kind eine Sprachentwicklungsverzögerung hat. Man bekommt eine Überweisung in die Pädaudiologie-Phonatrie, zum Gehör untersuchen. Wenn alles in Ordnung ist muss man "nur" alle 6 Monaten noch mal zur Kontrolle kommen. Ab 3 kann man mit Logo beginnen, hieß es bei uns, allerdings weiß ich nicht ob man eventuell früher anfangen kann wenn die Sprache komplette fehlt. Bei uns war die Sprache da nur alles falsch ausgesprochen und Silben verdreht. Habe allerdings von Kindern gelesen die mit 2 schon Logo bekommen. Wenn sie noch andere Probleme hat außer der Sprache würde ich zur Frühförderung gehen, die können einen nonverbalen Test machen auf welchem Entwicklungsstand deine Tochter ist.

Mein Sohn (4) konnte mit 24 Monaten etwas über 50 Wörter sprechen, allerdings nur für mich verständlich, ab 3 hat er Logo bekommen, da war die Aussprache schlecht, jetzt haben nur noch Probleme mit dem SCH, das ersetzten und vertauschen von Silben hat aufgehört, jetzt ist seine Baustelle eher die Deutsche Grammatik und Satzbau (wächst 2 sprachig auf). Ich hoffe er holt noch bis zur Einschulung auf.

Meine Tochter (2 1/2) sieht die Entwicklung ähnlich aus wie bei meinem Sohn in dem Alter. Wir fangen im Mai mit Logo an. Bis jetzt spricht sie für außenstehende unverständlich, nur wir verstehen sie. Ob sie aufholen wird werden wir sehen.

Ach ja bei meinem Sohn war ich mit 3 bei der Frühförderung um auf die gesamte Entwicklung zu schauen. Da war alles in Ordnung, bis auf dass er in der Sprache 6 Monate zurück war. Damals mit genau 3, war er sprachlich auf dem stand von 2,5 Jahren. Vielleicht ist es auch was für euch? Nicht dass sie noch andere Baustellen hat die du vielleicht nicht bemerkst.

Bei meiner Tochter werde ich mit 3 auch diesen Test durchführen lassen, der heißt übrigens SONOR Test, wenn ich mich richtig erinnere.

Aber mit fast 2 überhaupt keine aktive Sprache nicht mal Mama und Papa ist natürlich schlecht. Selbst meine 13 Monate alte Tochter spricht schon Mama, Papa und noch paar Wörter. Da ist es natürlich arg auffällig wenn ein Kind mit 2 noch kein Wort spricht.

Hört sie den? Also verdeck mal deinen Mund und sag etwas wie zb "hol deinen Ball" so dass die deinen Mund nicht sieht beim sprechen und schau ob sie das versteht.

3

Mein Kind ist auch Sprachentwicklungsverzögert, aber konnte in dem Alter zumindest Mama und Papa sagen.
An deiner Stelle würde ich schon mal einen Termin beim Pädaudiologen vereinbaren, um zu überprüfen ob das Gehör in Ordnung ist. Es kann ggf. Monate dauern, bis man einen Termin bekommt.
Logopädie wird meistens erst ab 3 Jahren angeboten (selten früher).

4

Spät dran. Mir wurde gesagt, dass ich erst nach dem 2. Geburtstag zu reden begonnen habe.

5

Noch eine Stimme hier für spät dran. Meine Kleine ist auch grad 2 geworden und sagt außer Mamamamamam (in verschiedenen Länge, manchmal auch nur Mamamm) und Hammmmm (für alles, was in den Mund kommt) noch nix. Vor Monaten hat sie plötzlich Wauwau gesagt, einfach so, und danach nie wieder. Sie hat Paukenröhrchen, und versteht alles, was man ihr sagt, oder worum man sie bittet. Termine bei einer Logopädin haben wir regelmäßig, die kann aber auch nicht wirklich was tun, außer uns Übungen zum Animieren zu zeigen. Bin gespannt, wann sie dann zu reden beginnt 🤷‍♀️ gegangen ist sie übrigens auch erst mit 21 Monaten...

7

Fast 2 zählt nicht. ;-)

Erst wenn sie wirklich 2 ist und unter den 50 Wörtern ist, entsteht Handlungsbedarf.

Dafür sind die Us ja da. Der Kinderarzt weiß dann, wie es weitergeht.

Und wenn Du noch ein paar Wochen bis zum Geburtstag bzw. der U hast, dann entspann Dich. Viel vorlesen. Viel sprechen. Mehr kannst Du bis zur U nicht tun.

8

Ich als Logopädin, würde auch jetzt schon pädaudiolgisch abklären lassen.
Mit 2.5 Jahren würde ich mit der Therapie starten.
Die Therapeuten schaut sich dann verschiedene Entwicklungsschritte an. Nicht nur das was gesprochen wird sondern auch die Spielentwicklung, ich Entwicklung etc die wichtig sind für die Sprachentwicklung.
Ich würde noch abwarten bis sie ca 26-28 Monate alt ist und dann einen Termin beim Logopäden ausmachen.

LG

9

Meine Tochter ist seit heute zwei, der Termin für die U7 ist am kommenden Dienstag.

Wir reden/singen schon immer sehr viel mit unserer Tochter (keinerlei Babysprache/ Kinderausdrücke wie "Wauwau" für Hund z.B.) sie will auch seit mehreren Monaten alles mögliche immer wieder erklärt haben (schleppt ständig ihre Wimmelbücher an und will diese gemeinsam mit mir ansehen #verliebt) und kennt auch viele Begriffe: Wenn ich sie bitte, mir z.B. ihre Socken zu geben, gibt sie mir diese, dasselbe mit Löffel, Stift, Kamm u.ä.

Nur: Sie sagt kein Wort. Nur mit ausgesprochen viel Fantasie kann aus dem, was aus ihrem Mund kommt, Worte "erkennen", ganz selten entschlüpft mal ein "Mama", das klingt aber kaum zielgerichtet (auf mich), sondern eher wie eine "Silbenübung".

Ich weiß, Vergleiche mit anderen Kindern sind immer irgendwie doof, aber dennoch sieht man ja, was andere Kinder in dem Alter schon können und es macht mich schon nervös, wenn das Kind von gegenüber, was ein Vierteljahr jünger als meine Tochter ist, sehr klar schon einige Worte zielgerichtet sagt.

Werde sehen, was der Arzt nächste Woche sagt und mir ggf. Überweisungen holen.