Tochter sagt dauernd aua

Guten Abend!

Ich würde gerne mal wissen, ob das andere Kinder auch mal gemacht haben.
Seit ein paar Wochen sagt meine Tochter (fast 2J) andauernd aua.
Am Anfang wenn sie sich wo gestoßen hat (egal wie leicht), jetzt sagt sie es eigentlich dauernd. Wir merken schon selbst, dass es nicht weh tut (ich vermute Aufmerksamkeit?)

Ich gehe derzeit nur noch drauf ein wenn ich merke, dass sie sich wirklich weh getan hat.

Ist das einfach eine Phase oder ähnliches?
Würde mich über eure Erfahrungen freuen =)

1

Wahrscheinlich findet sie das Wort spannend und guckt was das auslöst 🤷🏼‍♀️ Meine Kleine sagt ständig Opa in Dauerschleife. ;) ich sag ihr dann eben wo der grade ist und wann er wieder zu Besuch kommt ;)

3

Das kann natürlich auch sein.
Am Anfang haben wir immer küsschen und puste auf die Stelle gegeben.
Kann sein, dass es Spaß macht

2

Ist ja lustig, mein Kleiner macht das auch. Seit vor Weihnachten schon. Jetzt ist er gerade 2 geworden.
Ich "tröste" meistens einfach. Bei uns wird aufs aua gepustet. Das mache ich auch bei den falschen auas. Aber vom Ton her bin ich dabei spielerisch, nicht ernst. Manchmal frag ich wo ist das aua da oder da oder da und kitzel ihn dabei. Je nach Stimmung und Situation.
Ich denke mir halt er soll merken, dass ich merke, dass da kein aua ist. Aber ignorieren will ich es auch nicht. Vielleicht braucht er die Aufmerksamkeit gerade aus anderen Gründen.
Mich würde auch interessieren wie andere das handhaben. Ich mache einfach nach Gefühl. Ob das so gut ist weiß ich nicht 🙈

4

So ähnlich wird es auch gemacht.
Wenn wir gerade Zeit dazu haben, dann machen ein bisschen Spaß damit.
Gibt aber nicht das selbe wie bei einem echten Aua, Unterschied merkt man ja schon.

Wenn nicht, dann sage ich immer ganz lieb zu ihr, dass da nix ist und alles okay ist.

Nur in absoluten Stress Augenblicken geht es dann unter.

5

Gut zu hören, dass es nicht nur bei uns so ist.
Ich denke auch sie kriegen den Unterschied mit. Und ich denke irgendwann hört es auch auf.
Er hat jetzt übrigens angefangen mein Aua zu pusten (Kratzer an der Hand) und die Auas vom Teddy, manchmal pustet er auf seine eigenen Auas😆

6

Das hat unsere Tochter (fast 23M.) vor ein paar Wochen auch ständig gemacht ... wir denken auch, dass sie einfach gemerkt hat, dass wir darauf reagieren.
Es hat mich aber (auch) ziemlich genervt und ich hab ihr immer wieder gesagt, dass sie das nur sagen soll, wenn ihr wirklich was weh tut (keine Ahnung, wie viel davon ankam). Aber jetzt wo ich deinen Beitrag gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass das schon wieder vor ner Weile aufgehört hat.
Bei uns war es also nur eine Phase.

LG 😊

8

Oh, schön wenn es wieder aufgehört hat ^^

7

Meiner benutzte das jetzt ein paar Wochen dazu, damit wir mit Dingen die er nicht mag aufhören 🤣 zB beim Zähneputzen, beim Mütze anziehen, beim wickeln.. es tat ihm nichts weh aber er hat gemerkt dass wir bei ‚aua‘ sofort aufgehört haben und das machte er sich zunutze 😁
Das war bei uns zum Glück nur eine kurze Phase🙊

9

Hmm, so kann man es auch versuchen!
Bloß leider muss der Popo sauber gemacht werden und ums Zähne putzen kommt man auch nicht rum.
Wickeln wird hier auch viel mit Aua kommentiert.

Wenn es wieder aufhört ist es ja gut =)

10

Unser Mini (19 Monate) sagt auch phasenweise den ganzen Tag immer wieder "Aua".
Er zeigt dann auf alte Auas, die längst nicht mehr "aua machen", sondern eben nur mal ein Aua waren und auch seine Kuscheltiere haben immer "aua!".
Es ist wohl ein sehr spannendes Wort mit spannenden Konsequenzen (Aufmerksamkeit usw)

11

Unsere wir nächste Woche 2 und das liebling Wort ist "aus". Egal was und wann, es kommt immer ein aua🙈😂 besonders wenn sie was nicht darf