Beim krabbeln auf den Boden sehen.

Guten Abend liebe Mamis.😊

Ich habe eine Frage bzw. hoffe auf eure Erfahrungen und wĂŒrde gerne wissen ob jemand auch so eine "Phase" hatte😋

Mein Sohn ist 14 Monate, hat das Krabbeln bereits perfektioniert und lernt langsam das Laufen. Ein paar freie Schritte sind schon dabei, wir arbeiten gerade fleißig am Gleichgewichtâ˜ș

Nun ist es seit 2 Tagen so, dass er beim Krabbeln den Kopf nach unten richtet, also quasi auf den Boden sieht. Dabei ist es schon fast ĂŒberall gegen gescheppert😐🙄 vorher war alles normal und er hat gerade aus nach vorne gesehen.

Ich finde es schwierig ihn mal alleine ziehen zulassen und habe echt Angst...

WĂ€re schon wenn mal jemand berichtet. Vielen lieben Dank schon mal vorab fĂŒr eure Antworten und einen schönen AbendđŸ„°

Liebe GrĂŒĂŸe Jul3se mit Puppi💙

1

Hallo
Meine kleine Macht das auch ab und zu. Das sieht aus als wĂ€re sie ein Stier der losrennt 😂 sie macht es nicht immer, ich weiß auch nicht wie ich ihr das erklĂ€ren könnte das sie es nicht machen soll. Ich denke es ist nur ne Macke die bald wieder aufhört.

3

Vielen Dank fĂŒr deine Antwort. Ja das wĂ€re super wenn wir das interbinden könnten und es ihnen erklĂ€ren könnten das es gefĂ€hrlich ist😋 aber Puppi hat sich einen super tollen SturkopfđŸ€Łder muss seine eigenen Erfahrungen machen😛

2

Hallo Jul3se,

Ui, die ersten freien Schritte fĂŒr Puppi, super đŸ„°

Ja, die Phase mit "der Boden ist ja sooo spannend" hatten wir auch. Kann dich gut verstehen, ich bin da auch oft grad noch so dazwischen gesprungen 😳 Aber bei uns ging das nur ein paar Tage so. Ich weiß nicht, was KrĂŒmel da hatte... hin und wieder krabbelt er auch jetzt einfach drauf los und erinnert sich dann aber zum GlĂŒck doch dran, dass hier ja auch Möbel stehen. Letztens ist er aber mit dem Kater zusammengescheppert đŸ€Šâ€â™€ïž

Ich denke, dass das aber ganz normal ist. Vielleicht merken die Kurzen dann auch die unterschiedlichen UntergrĂŒnde. Also gemerkt haben sie es vorher natĂŒrlich auch schon, aber jetzt halt wĂ€hrend der Fortbewegung. Ist nur ne Idee 😅 Bei meinem hat es ein wenig so gewirkt. Also im Sinne von: Krabbeln kann das Kind jetzt sehr gut und sicher und dann ist wieder HirnkapazitĂ€t frei fĂŒr andere Sachen đŸ€”
Meine Neffen hatten auch so eine Phase, wenn mich nicht alles tÀuscht.

Ich drĂŒcke die Daumen, dass Puppi nirgends dagegen scheppert, aber du passt ja auf. Und blaue Flecken kommen frĂŒh genug. KrĂŒmel hat sich heute zum ersten Mal eine dicke Lippe geholt, als er ĂŒber seine eigenen FĂŒĂŸe gestolpert ist đŸ€• Du siehst, die Sorgen bzw Möglichkeiten, sich blaue Flecke oder so zu holen, werden beim Laufen nicht unbedingt weniger 🙈
Aber die Kleinen lernen das alles.

Alles Liebe euch 🍀

4

Huhu meine Liebe, danke fĂŒr deine Antwort.đŸ„°

Das ist ein wunderbarer Ideenansatz mit der freien KapazitĂ€t im HirnđŸ˜đŸ€­könnte wirklich auch die ErklĂ€rung sein. Andere UntergrĂŒnde sind hier eher nicht gegeben. Wir haben in der ganzen Wohnung Laminat, auch im BadđŸ€—

Ich hoffe das alles dauert nicht so lange😅Puppi hat schon so einige dicken Lippen und blaue Flecken gehabt🙄😒sogar schon fast nen CutđŸ˜±naja. Verletzungsrisiko bei DraufgĂ€nger Babys ist immer ziemlich hochđŸ€Ł

Euch auch alles liebe und man liest sich ja immer mal wiederđŸ„°

5

Motte hat das auch gemacht. Dann ist sie halt ĂŒberall dagegen gesemmelt 🙈😅 sie hat von alleine damit aufgehört :)

6

Bei uns ist es Àhnlich, wenn unsere Tochter auf mich zukrabbelt. Dann freut sie sich nÀmlich, kneift die Augen zu und krabbelt so schnell sie kann in die Richtung, in der sie mich zuletzt sah - manchmal ist dann halt aber noch was im Weg. Seit ein paar UnfÀllen ist das aber weniger geworden... sie hat einfach gemerkt, dass es schmerzhaft ist, wenn man nicht schaut, wo es hingeht. :D