Plötzlich wählerisch beim Essen

Hallo,

unser Sohn (17 Monate) hat immer vielseitig gegessen, er war neugierig, wollte alles probieren.

Seit drei Wochen hat sich das leider völlig verändert. Er möchte am liebsten nur trockenes Brot, trockene Nudeln oder Kartoffeln essen. Rohe Paprika, Trauben und Äpfel sind auch ok.

Aber das ist doch keine ausgewogene Ernährung. Gekochtes Gemüse hat er von einem auf den anderen Tag plötzlich abgelehnt, genau so wie einfache Saucen. Er mag keinen Frischkäse mehr, keinen Joghurt, keine Bananen, keine Birnen - alles Sachen, die er immer sehr gerne gegessen hat.

Gestern gab es selbstgemachte Pizza. Vor drei Wochen war die noch sehr beliebt, gestern wollte er sie nicht mal anfassen. Als ich ihm dann ein Stück zum Mund gereicht habe, hat er ein bisschen abgebissen und direkt wieder ausgespuckt.

Ist das nur eine Phase oder sollte ich mir Sorgen machen?

Ich bin dankbar für eure Erfahrungen,
Stella

1

Ich kenne so etwas von einer meiner Nichte. Sie wollte damals nur noch Salatgurke mit Kräutersalz. Morgens, Mittags, Abends. Meine Schwester ist fast verzweifelt aber hat sie machen lassen. Irgendwann war es wieder vorbei. Sie hat ihr aber zu der Gurke immer auch kleine Mengen von anderen Dingen angeboten, die sie und der Rest der Familie gerade aß.


Kinder holen sich das was sie brauchen. So lange er fit ist würde ich mir keine Gedanken machen.

2

Danke für deine Einschätzung. Dann hoffe ich auch, dass er irgendwann wieder normal isst.

3

Völlig normal 😊

Ich hab dem „nachgegeben“ (hatte zu Beikostbeginn einen Workshop besucht, wo das Thema war, wusste also, dass es normal ist).

Kinder essen noch sehr intuitiv. Also, wenn er grade nur pur Nudeln und Brot will - vielleicht braucht er grade einfach überwiegend Kohlenhydrate und das ist ok. Du brauchst da keine Angst haben, weil es recht einseitig ist und letztlich fände ich zwang beim Essen halt eh viel schlimmer 😅

Biete einfach immer eine ausgewogene und Abwechslungsreiche Kost an und das was er isst, isst er eben :)

Motte war aktuell auch sehr wählerisch, jetzt grade isst sie wieder ganz gut (22 Monate ist sie).

4

Danke für deine Antwort. So ein Workshop ist bestimmt beruhigend, wenn man dann weiß, dass das normal ist 😊

5

Ja das stimmt :)

6

Ich kenne es zu gut von meiner Tochter, sie hasst es auch neue Dinge zu essen die sie nicht kennt... ich brauche ewig bis sie überhaupt mal probiert oder ich schaffe es gar nicht und manchmal schafft es sogar eher mein Mann sie dazu zu bringen

Unsere Tochted hatte auch bis vor kurzem diese Phase... gekochtes Gemüse ging gar nicht ausser Brokkoli
Roh hat sie sehr sehr gerne Kohlrabi und Gurken gegessen oder sie steht auch total auf Zwiebeln also mache ich ihr immer Kohlrabi Salat oder schneide Uhr Gurken oder auch Tomatensalat mit Zwiebeln und dazu gab es bis vor kurzem zu 60% nur Nudeln weil sie einfach alles andere abgestossen hat... dh ich hab immer ein Menü gekocht versucht ssss sie es isst und wenn sie es nicht gegessen hat und ich gesehen habe dass sie einfach Hunger hat (eine Mama weiss ja wann nochmal was gemacht werden sollte) hab ich ihr einfach Nudeln abgekocht oder wenn keine Zeit für ein „zweites Essen“ da war hab ich einfach immer Nudeln gemacht und sonst auch immer couscous oder Buchweizen und Hirse und Reis aber wie gesagt es gab überwiegend nur trockene Nudeln
Vor kurzem hat es sich aber geändert und sie mag nicht mehr diese Nudeln essen😍 ab und an aber sie hat jetzt mehr Lust andere Sachen zu essen und ich bin so froh drüber! Versuch es auch unbedingt mal mit Buchstaben Suppe so bekommt sie noch mehr Flüssigkeit mit den Nudeln

Viel Glück dabei😘

7

Danke für deine ausführliche Antwort. Nudelsuppe werde ich mal ausprobieren. Ich biete auch immer verschiedene Sachen an und hoffe einfach, dass es wieder besser wird.

8

Ich denke auch, dass es nur eine Phase ist. Unsere Tochter (15 Monate) isst eigentlich wirklich alles, vom Rosenkohl bis zu scharfen Knackern, aber es gibt immer wieder Phasen, wo ein paar Dinge plötzlich abgelehnt werden . Das folgt keinem System, man ist immer wieder überrascht :-D Manchmal entdeckt sie auch etwas Neues und ist davon so begeistert, dass sie nur noch das will - gerade wollte sie drei, vier Wochen lang an Obst nur Mandarinen, alles andere wurde mit großem Drama abgelehnt. Seit vorgestern hat man sich nun besonnen und isst auch wieder Bananen, Äpfel und Weintrauben ;-) Wir bieten einfach konsequent weiter an und erfreuen uns der Reste...

9

Danke für deine Einschätzung. Das beruhigt mich. Hoffentlich isst er bald wieder so vielseitig wie vorher.

10

Ich habe auch eben einen Beitrag eröffnet bis ich deinen gesehen habe 😄

Bei meiner Tochter ist es gerade das gleiche, 19 Monate, war auch nie wählerisch. Aber zurzeit will sie auch nur Würstel essen.

Ich will ihr diese auch nicht immer geben, da diese ja auch nicht wirklich gesund sind. Alles andere wird abgelehnt. Suppen hat sie immer geliebt. Nicht Mal diese will sie probieren

11

Oh man 🙈

Bei uns wurde heute Mittag wenigstens wieder die Sauce zu den Nudeln gegessen 🙌

Zum Abendessen wollte er aber ausschließlich trockenes Knäckebrot, alles andere wurde abgelehnt. Eine ziemlich trostlose Mahlzeit.

Ich drücke die Daumen, dass es bei euch bald besser wird.