An die (Jungs-)mamas 4-Jähriger. Bin verzweifelt

Hallo, wie sind eure Kids mit 4 Jahren in Bezug auf kleine Aufgaben erledigen/Dinge merken. Mein Sohn ist ein ziemlich schlaues Bürschchen, saugt alles auf wie ein Schwamm, schreibt schon einige Wörter usw usf... aber dann passieren Situationen wie: ich sag ihm er soll eine Hose aus seinem Zimmer holen. Er geht ins Zimmer, sagt „oh meine Rolläden sind noch zu“, macht sie auf, kommt zurück - aber ohne die Hose zu holen.
Oder: er sitzt am Esstisch, sagt er will nen Joghurt, geht richtung Küche, biegt dann aber ab ins Wohnzimmer, wenn ich ihn dann frage ob er nicht was holen wollte, sagt er „achja stimmt, nen joghurt“
Ist das normal? Das ist seit kurzer Zeit so. Ist das eine Phase??? Habe angst es stimmt was nicht mit ihm. Fühl mich momentan etwas überfordert. Er ist auch so total überdreht. Redet ununterbrochen. Erzählt Phantasiegeschichten usw.
liegt es am alter? Sind/waren eure auch so??
Hilfe!!!!

1

Mein Kind ist zwar erst 20 Monate alt, aber für mich hört sich das ganz normal an :-) Die Minis haben doch eine so kurze Aufmerksamkeitsspanne und lassen sich von allem ablenken, was gerade spannender ist (im eigenen Kopf und der Aussenwelt). Mit vier Jahren ist dein Kind auch mitten in der magischen Phase, das erklärt die Fantasiegeschichten :-)

2

Zu einigem kann ich noch nichts sagen, da Krümel viel jünger ist, aber:
Dass man in andere Räume geht und dabei vergisst, was man wollte, ist ziemlich normal. Auch Erwachsene kennen diesen Effekt.

3

Mir persönlich geht das leider ständig so! Ich würde es daher als völlig normal einstufen. 😊

4

Unsere Tochter mit 4 ist 100% so drauf wie Du es beschreibst. 🤷🏼‍♀️
Zu viele Dinge im Kopf, alles lenkt sie ab, ich beiß mir schon selbst in den Po, wenn ich ihr aus Versehen 2 “Aufträge” auf einmal gebe. 😉

Auf die Idee, dass das nicht normal sein könnte, bin ich allerdings nicht gekommen. Vielleicht beruhigt das ja...
viele Grüße!

5

Übrigens auch das pausenlose Geplapper und Phantasiegeschichten, auf die sie Stein und Bein schwört, dass alles die Wahrheit ist. 😌

6

Mein Sohn ist 5 und wir haben das unzählige Male erlebt. Es ist ganz normal. Kinder leben in einer Aufmerksamkeitsblase, in der nur das rankommt, was gerade enorm interessant ist.

Wir wohnen mit Oma und Opa im selben Haus. Es ist Standard, dass wenn mein Sohn sagt "Ich geh Mal schnell oben/unten was holen.", dass er nicht wiederkommt. Er bekommt zwischendurch mit, dass da gerade was Interessantes stattfindet und vergisst dabei den ursprünglichen Plan. Das wird sich noch bis weit ins Schulalter ziehen und resultiert dann in vergessenen Sporttaschen, Regenschirmen, Handschuhen, Jacken etc. 😂

7

Vielen Dank für eure Antworten!!! Das beruhigt mich schon sehr!!! Danke danke

8

Mein 4jähriger Sohn ist noch verpeilter. Er braucht manchmal 4 Anläufe um sich anzuziehen.
Zieht erst die Hose an und merkt dann dass die Unterhose fehlt, zieht dann das Schlafanzug Oberteil das er schon ausgezogen hat wieder an etc.
Wenn er was holen will kommt er auch oft ohne das wieder, weil ihm irgendwas anderes abgelenkt hat.
Also bei den von dir genannten Sachen würde ich mir echt keine Sorgen machen.

9

Danke. Musste jetzt direkt lachen. Kann ich mir nur zu gut vorstellen 😅