Habe keine Ahnung mehr was ich machen soll

Also ich verstehe meine Tochter nicht mehr .

Sie ist jetzt 22 M war nie eine gute schläferin aber letzte Zeit übertrifft sie sich selber ..

Sie schläft nachts 10 Stunden und dann 1 Stunde zu Mittag wenn überhaupt.
Sie wert sich total gegen das schlafen gehen

Ich habe alles versucht ich frage mich ob das gesund ist so wenig zu schlafen :(

1

11 Stunden Schlaf insgesamt sind doch ganz ok. Das hat mein Sohn als 8monatiger als Tagespensum gehabt! Nicht alle Kinder sind Langschläfer.

2

Das ist doch super (und wesentlich mehr als unser Sohn mit 17 Monaten schläft).
Warum machst du dir Sorgen? Wirkt sie dauerhaft übermüdet?

3

Hallo Vanessa,

Ich finde nicht, dass das zu wenig Schlaf ist.
In der Regel sind 11 bis 14 Stunden Schlaf, in dem Alter, völlig normal.
Manche Kinder brauchen eben weniger Schlaf 😉

4

Ist jetzt nicht böse gemeint aber wo ist das problem?

Sie schläft doch und auch eigtl genug für ihr alter.

6

Hallo

Der Kinderarzt meinte zu mir mindestens 13 Stunden und nicht weniger als 11 deswegen hatte ich sorgen .
Da es manchmal nur 10 sind

8

Äh nja also von einem kinderarzt der dein kind nur minimal kennt würde ich nir nicjt erzählen lassen wie viel mein kind schlafen muss, zumal ja jedes kind und jeder mensch ein individuelles schlafbedürfnis hat. Das variiert sogar von tag zu tag je nach auslastung. Oder bis du immer nacj 8 std fit und ausgeschlafen? Ne. Aber manchmal bist du nach 8std eben auch total fit

weiteren Kommentar laden
5

11 Stunden in 24 Stunden sind ein völlig normales Schlafpensum für das Alter. Was ist dein Problem damit? Die Länge oder dass sie lange zum Einschlafen braucht?

7

Dass sie sich gegen das schlafen gehen wehrt ist für das Alter wohl typisch *g*
Meine Tochter ist knapp über 2 Jahre und war immer eine tolle Schläferin. Trotzdem ist das zu Bett gehen nun extrem anstrengend und zeitraubend: sie muss nochmal schnell aufs Klo, sie möchte ihren Teddy, dann möchte sie nicht mehr ihren Teddy sondern ihr Schaf, dann nicht mehr das Schaf sondern einen anderen Teddy, der Teddy muss dann erst ml noch eine frische Windel kriegen (ich muss so tun als ob ich ihn wickle), dann will sie den Teddy nicht mehr sondern den Affen, dann fängt sie eine Diskussion an dass Affen hier ja eigentlich im Zoo leben und sie ihren Affen dann mit in den Zoo nehmen möchte, dann wird gefragt ob wie nicht endlich wieder in den Zoo gehen können usw., dann möchte sie noch etwas zu trinken,...

Und das läuft in dieser Art jeden Abend - egal wie müde die Kleine ist. Ich sehe das aber relativ entspannt - war ja früher selber nicht viel anders ;-)

10

Meiner ist auch so ein Kurzzeitschläfer, sag ich jetzt mal.
23 Monate und er schläft nachts 9-10 Std (mit Unterbrechungen, er schläft nie durch)
Mittagschlaf macht er 1-2 Std
Scheint ihm zu genügen

11

Ehrlich gesagt musste ich jetzt kurz überlegen, ob dein Problem zu viel oder zu wenig Schlaf sein soll :D
Wo ist das Problem? Soviel hat meine erste Tochter nicht mal mit 12 Monaten geschlafen! Meine zweite schläft jetzt mehr, so ca. 12 Stunden mit 11 Monaten

Bei meinem ersten Kind meinte der Doc sie braucht halt nicht mehr und ich soll sie nicht zwingen zu einem Mittagsschlaf (war schon vor 1 den ganzen Tag wach ohne Schlaf).

12

11 Stunden liegen tatsächlich noch im Schnitt. Zudem ist in dem Alter bei vielen der Schlaf noch mal problematisch.

Meine ist auch 22 Monate, sie schläft zwar „ihre Stunden“, wird nachts aber wieder öfter wach und einschlafen dauert ewig 🙄