Wie am besten mit der Sauberkeitserziehung starten?

Hallo!

Meine Tochter ist nun 2 Jahre und 2 Monate alt und vor einigen Tagen habe ich ihr einen Kindersitz für die Toilette gekauft. Einfach mal so zum ausprobieren und sie nimmt ihn auch super an und geht gerne drauf! Sie kommt auch mehrmals am Tag selber zu mir und sagt, dass sie aufs Klo muss - dann geh ich schnell mit ihr und in der Regel macht sie dann sogar direkt ein bisschen Pipi rein (ohne erst ewig warten zu müssen ;-) ). Der Schließmechanismus scheint also bereits zu funktionieren?! Trotzdem macht sie aber noch meistens in die Windel. Manchmal will sie schon nach 10-15 Min wieder aufs Klo, mal meldet sie ich von sich aus einige Stunden nicht (und macht halt stattdessen in die Windel z.B. wenn sie gerade intensiv am Spielen ist).

Sie ist mein erstes Kind und ich bin trotz intensiver Recherche im Internet und in Erziehungsbüchern ratlos was ich nun machen soll: einfach abwarten und nur mit ihr aufs Klo gehen wenn sie es möchte oder kann ich es irgendwie "unterstützen", dass sie lernt eher das Klo als die Windel zu benutzen? Da sie das Wasserlassen ja anscheinend weitestgehend kontrollieren kann, denke ich schon dass man langsam die ersten Schritte Richtung sauber werden mit ihr gehen kann. Zumindest versuchen würde ich es gerne... Vorallem weil sie ja offensichtlich den Toilettensitz so toll findet und sich auch immer mega freut, wenn sie rein macht und dann Spülen darf *g*
Aber wie kann ich sie unterstützen??? Mehr als mir ihr aufs Klo gehen wenn sie es sagt und vielleicht ab und an sie fragen fällt mir nicht ein. Habt ihr Tipps? Wie seid ihr da bei euren Kindern vorgegangen?

1

Hallo!
Na das ist doch schonmal ein super Start! Wir hatten 2-3 Bücher übers aufs Klo gehen (zb von Conni) und das fand meine Tochter super interessant. So dieser Aspekt "ich will auch groß sein".

Meine Tochter brauche die ersten Tage ohne Windel (das hat sie selber entschieden) ständige Erinnerung daran, dass sie keine Windel trägt. Ich habe also wirklich alle halbe Stunde gefragt, ob sie Pipi muss und wir auf die Toilette gehen sollen. Manchmal hat sie ja, manchmal nein gesagt. Es gab seeeeeehr wenig Unfälle. Und nach ein paar Tagen hat sie angefangen immer zuverlässiger Bescheid zu sagen, sodass ich das "Erinnerungsintervall" verlängert habe auf eine Stunde und dann immer seltener.

Ich denke dass es hilfreich ist, das Thema noch etwas präsenter zu machen, ohne Druck auszuüben.

4

Also es vielleicht am Wochenende einfach mal ohne Windel probieren?

5

Wenn sie das möchte, warum nicht? Ich würde aber definitiv ihr die Entscheidung überlassen.

2

Ich würde das einfach in ihrem Tempo weiter laufen lassen und abwarten.
"Erzwingen" finde ich irgendwie immer Mist.

3

Erzwingen kann man sowas finde ich auch nicht. Aber wenn sie schon so gerne aufs Klo geht, dann kann man denke ich das schon alles vielleicht ein bisschen unterstützen.

6

Motte ist 22 Monate. Seit sie circa 18 Monate ist, geht sie unregelmäßig aufs Klo.

Ich gehe wirklich nur mit ihr, wenn sie will. Ab und zu will sie keine Windel anziehen, das ist ok. Wenn sie dann arg ins Spiel vertieft ist, frage ich ab und zu nsch, ob sie muss, sonst vergisst sie es. Ansonsten frage ich eigtl nicht.

Wir fahren damit ganz gut. Klar, manchmal geht was daneben, manchmal schafft sie es aber auch einen halben Tag ohne Windel und ohne Unfall und manchmal will sie mehrere Tage am Stück nicht aufs Klo. Ist alles in Ordnung für mich :)

„Erziehen“ tue ich da gar nix 😅

7

Wenn Sie möchte nicht verweigern und wenn du gehst, fragen ob sie mitgehen will und auch aufs Klo gehen möchte?
Ansonsten einfach machen lassen.

8

Der Schliessmechanismus funktioniert ab Geburt, sonst würde es ja einfach rauslaufen. Viel helfen Beispiele von älteren Kindern, z.B. in der Kita. Was mir noch einfällt: MIt ihr z.B. nach dem Schlafen oder nach dem Heimkommen oder zu sonstigen Zeitpunkten, wo sie meistens macht, aufs Klo gehen und vielleicht ab und zu mal fragen. Und dann irgendwann einfach die Windel weglassen. Da würde ich vielleicht noch warten, bis es etwas wärmer ist.

9

Ich habe meiner "Conni geht aufs Töpfchen" gekauft. Das hat ihr sehr geholfen, irgendwann wollte sie keine Windeln mehr.