Mittagsschlaf mit 2,5?

Also mein 2,5 jähriger Sohn möchte seit 2 Wochen keinen Mittagsschlaf machen. Er schläft eigentlich ohne Stangen im Gitterbett. Wären die Stangen drin klettert er drüber und das ist zu gefährlich. Jetzt sagte meine Hebamme ich soll ihn nachts nur noch 10 Stunden schlafen lassen. Also wecke ich ihn jetzt immer um 5 Uhr aber er will trotzdem nicht schlafen. Trotz gleichen Ritual wie abends und alles. Mache ich was falsch? Ich hab langsam keine Energie mehr. Ich kämpfe schon wieder 2 Stunden mit ihm darum das er liegen bleibt. Aber keine Chance obwohl wir seit 5 Uhr wach sind und alle müde. So hält er nicht bis 19 Uhr durch 😪. Wie war das bei euch? W

2

Ich finde den Tipp deiner Hebamme merkwürdig. Ich würde niemals auf die Idee kommen, mein Kind um 5 zu wecken 😂
Mein Kind ist auch etwas über 2, 5 Jahre und macht nur noch selten Mittagsschlaf, so wie die meisten seiner "Freunde" auch nicht mehr. Ab 2,5 bis 3 schaffen die meisten Kinder ihren Mittagsschlaf ab, so meine Erfahrung.

1

Muss er denn einen Mittagsschlafen machen? Oder hält er ohne gut bis abends durch, wenn du ihn morgens nicht weckst?
Meine Tochter ist erst 21 Monate alt, aber ich würde sie niemals freiwillig um 5 Uhr morgens wecken 😅 dann würde ich sie lieber mittags wach lassen, wenn sie gar nicht einschläft und eine Ruhephase einführen. Aber aktuell schläft sie zum Glück zu Hause noch 2,5 Stunden bzw. in der Krippe so 1,5 Stunden. Wir haben jetzt schon lange relativ feste Uhrzeiten zum Schlafen.

4

Meine Hebamme meinte Kinder in dem Alter müssen noch schlafen am Mittag. Und es wäre schlecht wenn ich das jetzt einfach lasse nur weil er nicht möchte.

Bis zum Jahres Wechsel hat er noch 2-3 Stunden zur gewohnten Zeit geschlafen. Und dann wollte er nicht mehr. Und er sagt ich bin nicht müde, ich will nicht schlafen.
Das tut mir auch leid.
Sein Bruder kann bei seinem Theater jetzt ja auch nicht schlafen.......
Wenn ich ihn normal bis 6:30/7:00 Uhr schlafen lasse hält er super durch.
In den Kindergarten geht er ja aktuell nicht. Da ich in Elternzeit bin und in der 24 ssw.

Ich hab nur Angst das ich vielleicht zu weich bin und unkonsequent wenn ich ihm seinen Willen lasse 🙈

24

Sorry, was für ein gequirlter Quatsch! Du willst ein Kind, das in der Lage ist sich auszudrücken und klar sagt, dass er nicht müde ist, zum schlafen zwingen? Damit er ja nicht seinen Willen kriegt? Wozu soll ein Tagesschlaf, das er nicht mehr braucht, gut sein? Solche Ansichten sind einfach nur veraltert. Ich kenne viele Kinder, die mit 2 tagsüber nicht mehr schlafen.

weitere Kommentare laden
3

Warum muss er den Mittagschlaf machen? Etwa zwischen 2 und 3 verzichten die Kinder auf den MS.

Das um 5 Uhr wecken dass dein Kind Tagsüber schläft würde ich ganz schnell lassen, in dem Alter braucht er noch 12 Stunden Nachtschlaf, Mittagsschlaf ist kein muss mehr in dem Alter.

Beide Kinder haben mit 2,5 aufgehört mit dem Mittagsschlaf. Meine Tochter wollte selber nicht mehr schlafen und sagte sie ist kein Baby mehr und meinen Sohn haben wir den MS gestrichen weil er abends 1-2 Stunden im Bett lag und nicht einschlafen konnte.

Wer hat dir überhaupt gesagt dass er in dem Alter Mittagschlaf machen muss?

6

Meine Hebi. Sie meinte bis 3,5/4 Jahren ist das wichtig für die kleinen. Und da er mein ältester ist hab ich keine Erfahrungen 🙈.
Ich würde mich auch freuen morgens länger zu schlafen und meine beiden Jungs mögen die Uhrzeit auch nicht so 🙈

8

Naja erzwingen würde ich das nicht, alle Kinder im Bekanntenkreis die mit 3-4 noch Mittagsschlaf machen gehen abends nicht vor 22 Uhr ins Bett.

Das nicht mehr Mittags schlafen ist ja auch ein Entwicklungsschritt. Die meisten Kinder hören auch mit 2,5 bis 3 mit dem Mittagsschlaf auf weil sich da einfach der Schlafbedarg ändert und sie nicht mehr so viel Schlaf brauchen.

weitere Kommentare laden
5

Stehst du denn selbst sowieso um 5 Uhr auf?
Ich persönlich fände das viiiieeel schlimmeres als keinen Mittagsschlaf zu haben.

Mein Sohn ist auch in etwa 2,5 jahre. Meistens schläft er Mittags noch, aber alle paar Tage scheint er nicht müde genug zu sein.
Ich hab für mich selbst beschlossen auch nicht länger als max. 30 min zu probieren.
Das bringt meistens nichts und wenn der Mittagsschlaf sich zu weit nach hinten verschiebt, bekomm ich ihn Abends nicht ins Bett.

Ich kenne aber einige kinder die wirklich in dem Alter den Mittagsschlaf abgeschafft haben. Ich denke da kann man auch nicht viel dagegen machen.
Ist dein Sohn denn am Tag müde, wenn du ihn morgens länger schlafen lässt?
Wann geht er Abends ins Bett und wie lange dauert dann das Einschlafen?

Glg Mawi

7

Also ich muss nicht arbeiten uns nichts und theoretisch stehe ich um 6:30 Uhr auf oder auch mal später je nachdem wie meine Nacht war.

Meine Jungs schlafen auch länger aber im Schnitt bis maximal 7 Uhr.

Abends geht er ohne Probleme um 19 Uhr liegen beide im Bett, dann gibt es ne Geschichte aus einem Buch der Wahl und dann ist immer direkt Ruhe.

Dieses frühe aufstehen und Theater am Mittag macht unsere ganze Laune kaputt irgendwie 🙈

16

Also wenn überhaupt, würde ich ihn Abends später ins Bett legen. - wobei ich nicht überzeugt bin, dass das am Mittagsschlaf etwas ändert.
Schläft dein Kleiner denn ohne dich zu Mittag? - dann würde ich mit dem Großen einfach einen Mitragsruhe machen. Bücher lesen, etwas Ruhiges spielen etc.
Die Exklusivzeit mit Mama würde er sicher genießen und besonders leise sein, damit der kleine Bruder schön lange schläft. 😉

Ich hoffe, dass ihr schnell den für euch richtigen Weg findet und du auch wieder mehr Ruhe für dich findest.

Alles Gute

9

Lass ihn morgens länger schlafen. Dann pendelt sich bestimmt schnell eine vernünftige Zeit von 7-19 Uhr ein. Biete ihm mittags einfach nur eine Ruhepause mit Kuscheln und Vorlesen an.

Wenn du Pech hast führt das Wecken um 5 dazu, dass er schnell dazu über geht, dann abends um 17 Uhr schon zu schlafen. Das will doch dann auch keiner.

12

Ja ich finde 7-19 Uhr ist auch eine gute Zeit auch damit der Papa noch ne Chance hat für ein Gute Nacht kussi.

11

In dem Alter hat meine Tochter schon lange keinen mehr gemacht oder wenn nur noch 1x im Monat.
Lasst den mittagsschlaf weg, schaut das er abends früher geht und lass ihn morgens schlafen.
Ich würde mein Kind nicht wecken wenn es nicht sein muss.

13

Ja er steht ja morgens immer noch so auf das ich ohne wecken zum Kindergarten komme wann auch immer das ist. Da musste ich auch nicht wecken 🙈

14

Huhu..lass dein Kind doch einfach ausschlafen morgens. Viele Kinder schlafen ab einem gewissen Alter mittags nicht mehr,weil sie es einfach nicht mehr brauchen oder nachts schon genug Schlaf haben🤷🏻‍♀️..Also Stress um nix,die Aussage deiner Hebamme ist demnach einfach nur für die Tonne.Sorry,man kann sichs auch extra schwer machen.

18

Sie war völlig schockiert das er mittags kein Schlaf mehr macht. Ich hab mich richtig mies gefühlt🙈. Anscheinend umsonst 🙈😅

19

Was ein Quatsch, dann lass ihn doch wach mittags?

Ich selbst hab mit 2 wohl keinen Mittagsschlaf mehr gemacht 😅 und lebe noch 🤪

Ich kenne einige Kinder, die mittags nicht mehr geschlafen haben in dem Alter. Ist auch ok 🤷‍♀️

21

Zum Mittagsschlaf in dem Alter wurde schon alles gesagt. Was mich echt interessiert: in welchem Teil Deutschlands kümmert sich eine Hebamme noch um ein 2,5 Jahre altes Kind???
Hier ist es schon eine Glanzleistung, wenn mal eine Hebamme über die ganze Wochenbettzeit kommt ohne einen deshalb anzumotzen...

25

Sie schreibt oben dass sie in der 24SSW ist, ich denke die Hebamme wird deswegen kommen.
Und sie sollte auch lieber Thema Wochenbett bleiben 😅 Mittagschlaf von 2-3 jährigen ist offensichtlich außerhalb ihres Kompetenzbereiches.

31

Jep, das sich jemand wirklich übernommen. Obwohl, nach solchen Aussagen würde ich auch alle andere Ratschläge überdenken...