Welchen Fahrradanhänger für 1 Kind?Croozer oder Thule

Hallo, möchten uns ein Anhänger anschaffen. Einzelsitzer.
Habe absolut null Erfahrung und keine Ahnung welche gut sind. Er sollte auch zum Joggen und als Buggy einsatzbar sein.
Wer kann mir einen Tip geben worauf man achten muss?
Habe den Croozer und den Thule in der engeren Wahl. Aber auch beim Thule gibt es 4 verschiedene Varianten und Preisklassen. #kratz
#danke
Aprilmama

1

Hallo. Wir standen letztes Jahr vor der Qual der Wahl. Croozer und Thule waren mit ehrlich gesagt zu teuer. Beim croozer ging das ab 700€ los. Und das ohne Federung. Das würde ich ehrlich gesagt nicht machen. Wir haben uns dann für den qeridoo kidgoo 2 entschieden. Der ist super gefedert, und hat reichlich platz im Kofferraum. Der ist zwar für 2 Kinder gedacht aber man die die gurten umschalten, dass das Kind kn der Mitte sitzt, statt in der Seite. Meknte Tochter sitzt im sitzverkleinerer, hat aber genügend Platz. Den kann ich dir empfehlen

2

Also ich würde grundsätzlich überlegen einen Zweierhänger zu nehmen denn zusätzlicher Platz schadet nie , wirklich viel breiter ist er auch nicht+ im Preis ist der Unterschied auch nicht so viel größer dafür aber wenn ihr ihn irgendwann mal wieder verkaufen wollt - Zweierhänger verkaufen sich nämlich deutlich besser . Zu der Marke : Thule ist auf jeden Fall Spitzenreiter und man merkt den Unterschied schon deutlich beim ziehen , im Gewicht und bei der Federung zwischen croozer und Thule ( wir hatten beide Hänger daher weiß ich das ) Wenn ihr ihn viel nutzen wollt und es in eurer Gegend nicht komplett flach ist dann würde ich auf jeden Fall den Thule empfehlen . Der Croozer ist soweit ganz ok aber kein Vergleich zum Thule . Die anderen Hänger die es sonst so auf dem Markt gibt sind günstiger wenn man nur ab und zu ein bisschen Fahrradfahren will langen die aber wenn ihr viel damit unterwegs sein wollt und auch joggen gehen wollt dann würde ich wirklich Thule empfehlen .

3

Wir standen letztes Jahr vor der gleichen Entscheidung und haben uns dann für einen gebrauchten Thule entschieden, den chariot. Zum joggen echt gut und ich nutze den auch viel auf dem Weg zur Kita und zurück (also alles buggy) (bei uns der 2 Sitzer und der Platz ist Goldwert) neu hätte der knapp 900€ gekostet und wir haben den für etwas über 300 bekommen, da lohnt sich auf jeden Fall die gängigen Kleinanzeigenportale zu beobachten und zusätzliche Teile kann man echt noch gut nachbestellen ( Joggingrad war bei unserem dabei, die buggyräder haben wir nachträglich noch geholt)

Was ich noch sagen wollte, es gibt von croozer auch einen günstigeren Ableger, XLC heißen die und dürfen nach croozer Patent fertigen. Vielleicht wäre das ja was für euch.

4

Wir haben auch den qeridoo kidgoo 1 und absolut zufrieden. Wir haben auch überlegt bei 10 cm Unterschied den kidgoo 2 zu nehmen, im Nachhinein bin ich aber froh mich so entschieden zu haben. Da wir den Wagen wahnsinnig viel nutzen (wandern über Stock und Stein, im Gebirge, auf Trails und in der Stadt) bin ich froh mich so entschieden zu haben, den die 10cm entscheiden tatsächlich oft darüber, ob man durch die Kasse, durch die Tür, oder die Fahrradbarriere auf Wegen passt. Wichtig zu bedenken ist auch -zumindest wenn man viel damit läuft- Beinfreiheit zu haben. Bei vielen Wagen ist der Griff zu kurz, dass Männer oft an den Wagen treten. Bei dem qeridoo ist für um die 400€ alles dabei, Jogger Rad, Sicherung zum einhaken, Fahne, Rücklicht, Kopfstütze, "Seitenaufprallschutz", so dass man sogar auf einen Helm verzichten kann.