15 monatiges Trinkt immer noch 400ml nachts

Frage steht eigentlich oben. Sie trinkt immer noch 400ml 2er Milch nachts. Ich muss sagen sie isst nicht sehr viel tagsüber, daher dachte ich sie braucht es halt einfach. Aber ist das wirklich normal oder sollte ich langsam versuchen sie davon abzugewöhnen?

1

2er Milch finde ich halt überhaupt nicht gut, grade nachts 😅

Grundsätzlich spricht aber nichts gegen (PRE!) Milch nachts :)

2

Mit der PRE würde sie noch mehr trinken da sie nicht satt wird. Auf Empfehlung der Ärztin geben wir schon ziemlich lange 2er Milch ..

3

Das ist halt auch so ein Ammenmärchen 😅 aber gut, musst du entscheiden.

4

Hm, wir haben nie 1er oder 2er Milch gegeben sondern Pre. Die anderen finde ich überflüssig.

Aber mit knapp 21 Monaten bekommt die Maus zum einschlafen eine Flasche mit 230ml. Die Milch ist etwas dünner als laut Packungsbeilage. Also 5 statt 7 Löffel.

Da sie eine schlechte bis mittelmäßige Trinkerin ist und ich immer hinter her sein muss kriegt sie an schlechten Tagen nachts auch noch eine Flasche mit 230ml. Die ist aber arg verdünnt mit 2 Löffeln.
Bis 18 Monate habe ich das immer so gemacht und seitdem schaue ich wie sie tagsüber trinkt und gebe die dünne Milch nach Bedarf.

Wird deine Tochter wach und verlangt die Flasche? Ist es vielleicht Durst und kein Hunger und Wasser würde reichen? Ich finde es auf keinen Fall unnormal wenn die Kleinen nachts viel trinken würde aber mal forschen was der Grund ist. Und wenn sie die Flaschen braucht auch weiter geben. Ich habe die Erfahrung gemacht dass nachts essen/trinken verweigern (Fläschchen kann ja beides sein) nicht unbedingt dazu führt dass die Kleinen dann tagsüber das "gewünschte und normale" Verhalten zeigen und ausreichend zu sich nehmen.

5

Hallo,
Mein Kleiner ist bald 17 Monate alt und trinkt zur Zeit abends/nachts auch sehr viel. Vor dem Einschlafen trinkt er manchmal sogar 2 Flaschen (insgesamt ca 480ml) und nachts nochmal ne Flasche (ca 200ml).
Er isst und trinkt tagsüber normale Mengen. Ich denke mir einfach, dass er die Milch braucht und gebe sie ihm, so lange er möchte. Da ist jedes Kind anders.
Viele Grüße
Nini

6

Ich finde 2er Milch auch total übertrieben und den Tipp vom KiA blöd.
Ich kenne wirklich kein Kind, welches mit 1er oder 2er mehr oder besser geschlafen hat.
Im Gegenteil.. ein Kind hat ab Geburt 1er bekommen, sei ja schließlich auch ab Geburt, so die Mutter.. und hatte schreckliche Probleme damit. Nicht nur die typischen Kolliken.
Ich würde an deiner Stelle auf Pre zurückgreifen und dann nach Bedarf geben.

Manchmal sind die Kinder im Wachstum und brauchen mehr Energie als sonst. Sicherlich ändert sich das Trinkverhalten bald wieder.

7

Mit der 1er wird sie schrecklich verstopft. Mit der 2er fahren wir gut. Die Frage war nicht ob ich 2er oder Pre gebe soll, sondern ob so viel in der Nacht noch ok ist. Wenn ich Pre mit 2er vergleiche von den Nährstoffen her gibt es fast keine Unterschiede, daher sehe ich da kein Problem und wir fahren so weiter. Trotzdem danke für eure Antworten.

8

Vielleicht isst sie tagsüber nicht so viel weil sie noch von der Nacht satt ist. Ich würde versuchen verdünnte Pre (oder halt verdünnte 2er) anbieten und dann so lange verdünnen bis nur noch wasser ist. Mein Sohn trinkt nachts auch 200ml wasser. (Manchmal auch nur 50ml)
Und dann tagsüber Milchprodukte/Getreide/Gemüse/Fleisch.

Wäre mein Tipp. Aber bin halt auch keine Expertin😅

9

Ich denke ehrlich gesagt, dass anders herum ein Schuh daraus wird 😉
Sie hat tagsüber keinen Hunger, weil sie nachts Milch bekommt.
War bei uns ähnlich. Um den 2. Geburtstag hat es sich bei uns dann nochmal gesteigert und mein Sohn hat auch tagsüber immer mehr Milch verlangt. Das war mir dann zuviel und wir haben die Flasche abgeschafft.

Ich war aber besonders in der Zeit in der ein Zahn nachdem anderen kam, sehr froh um die Flasche und würde mit dem Abgewöhnen wahrscheinlich wieder warten bis die meisten Zähne durch sind.

Glg

10

Ich würde ihr die Milch ehrlich gesagt noch ne Weile lassen.
Du kannst ja mal versuchen die Menge gaaanz langsam zu reduzieren, aber ansonsten erstmal abwarten.

11

Ich denke genau so werde ich es machen. Oder die Milch einfach etwas wässeriger machen. Vielen Dank für deine Antwort.

12

In der Regel trinkt unserer nachts nicht mehr, weit er 7 Wochen (!) ist. Aber natürlich gibt es Phasen/Wachstumsschübe, in denen er auch nachts was will, trotz gefühltem Futtern ohne Ende tagsüber. Ist eh ein kleiner Spargeltarzan. Wenn er es braucht und will, dann bekommt er es, die letzten zwei Nächte zB, dann war eine Macht letzte Wochen und davor das war im August oder September. Unserer bekommt Pre.

Wenn du meinst, dass es nur Gewohnheit ist und nicht wirklich gebraucht wird: kannst ja mal auf Wasser wechseln oder eben langsam runterverdünnen.