Baby Stillen. Kleinkind noch mal ran lassen?

Hallo,
die Frage klingt seltsam, aber mir ist nichts besseres eingefallen. In Kürze erwarten wir Nummer 2. Mein erstes Kind hat sich mit 14 Monaten quasi selbst abgestillt und ist nun fast 2 Jahre alt, bekommt aber immer noch zum Schlafen oder zur Beruhigung Premilch. Wir reden natürlich über die Schwangerschaft und die anstehende Geburt und ich habe ihr erklärt, dass wenn das Baby dann da ist, Milch aus Mamas Brust kommen wird. Sie findet es sehr spannend und zeigt nun immer wieder auf meine Brust. Jetzt frag ich mich, wie ich es handhaben soll, wenn sie nun auch mal probieren oder gar wieder stillen will. Gab es so eine Situation bei euch? Habt ihr die Geschwisterkinder noch mal trinken lassen? Ich danke schon mal für Antworten! Viele Grüße

1

Bei uns ist es so, dass mein Sohn die Brust mega spannend findet, er sie gerne selbst auspacken und dann seine Schwester dranhalten will.
Er schaut dann auch immer sehr interessiert zu wenn sie trinkt und sagt "Brust!".
Er hat aber noch nie Interesse daran geäußert selbst zu trinken. Ich hab ihm auch mal abgepumpte Milch angeboten, er fand sie total widerlich.

Wenn er wirklich trinken wollte, würde ich ihn aber auch nicht ranlassen. Er hat ziemlich sicher die Technik verlernt und würde mir wahrscheinlich eher weh tun.

Wie du es handhaben möchtest, ist natürlich deine Sache. Wenn deine Tochter so lange nicht gestillt hat, kann sie es wahrscheinlich auch nicht mehr. Wenn doch, möchte sie dann vielleicht öfter. Würdest du das dann wollen?

2

Meine Tochter wird in ein paar Tagen 3 und im April kommt die kleine Schwester. Sie weiß, dass die Schwester gestillt wird und wenn sie auch mal probieren möchte, darf sie gerne mal probieren.

3

Ich habe meine Tochter nicht extra noch einmal an die Brust gelassen. Jedoch bin ich morgens im Familienbett wachgeworden und meine Große hat sich selbst bedient. Als ich sie fragte, was sie macht, meinte sie nur "Ich klaue die Baby Milch" und hat gegrinst.
Geschmeckt hat es ihr nicht mehr und es war wohl auch eher Neugier und ein Spaß.

4

Haha! Wie drollig ist das denn? Interessant, dass es denen nicht mehr schmeckt. Hat auch jemand zuvor schon geschrieben. LG

5

Ich lese gerade zufällig das Geschwisterbuch von ‚Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten...‘ und dort ist das Thema. Hatte mir darum
vorher keine Gedanken gemacht, aber es wird im Buch dazu geraten, die ‚Großen‘ probieren zu lassen, wenn es für einen selbst okay ist. Sinngemäß wird erklärt, dass man dem großen Kind damit beweist, dass das Kleine keine Sonderstellung hat und etwas bekommt, was das andere Kind auf keinen Fall darf. Es wäre sonst extrem verletzend, wenn das ältere Kind unbedingt auch wissen will, wie es ist, aber auf keinen Fall
darf. Oftmals würde es sogar einfach nur darum gehen, dass man es beiden Kindern erlaubt und allein die grds. Erlaubnis wäre schon ausreichend und sorge für große Erleichterung beim älteren Kind, da Mama nichts exklusiv nur fürs neue Geschwisterchen hat.

8

Das ist ja spannend :)

6

Hey,

Mein Sohn (fast 2,5) wurde vor 11 Tagen großer Bruder, er selbst hat sich kurz vor seinem 2. Geburtstag abgestillt. Gestern wollte er dann doch nochmal probieren, meinte aber, seine Milch hätte anders geschmeckt, dir jetzige lässt er lieber seiner kleinen Schwester. :D

Lg

7

Meinen Sohn habe ich quasi im beidseitigen Einverständnis mit 14 Monaten abgestillt. Ich war wieder schwanger und wollte nicht mehr, sein Interesse war auch nicht mehr so groß.

Das 2. Baby kam als er 20 Monate alt war. Er zeigt manchmal auf meine Brust und sagt „Babys da trinken“ und ist auch interessiert, wenn die Kleine gestillt wird, aber er selbst hat nicht das geringste Interesse gezeigt, selbst nochmal zu „probieren“. Das ist mir ehrlich gesagt auch sehr recht so.

9

Unser Ältester war fast 3 als seine kleine Schwester geboren wurde. Er fragte mich wie die Milch wohl schmeckt, die das Baby trinkt. Ich hab ihm etwas in ein Schnapsglas ausgestrichen und kosten lassen, er fand sie ekelhaft. An die Brust direkt wollte er nicht, das hätte aber auch ich nicht mehr gewollt. Aber kosten... wieso nicht? Wenn Interesse von Seiten des Kindes da ist spricht doch nichts dagegen.

LG

10

Ich hab sie einfach mal dran gelassen.
1-2 x .
Sie wusste garnicht mehr wie stillen geht und hat es nicht geschafft . Danach war das Thema durch

11

Ich würde es minimal spannend halten und gar nicht mehr darüber sprechen.
Falls sie tatsächlich probieren möchte, würde ich sie vielleicht kurz probieren lassen, aber nicht an der Brust nuckeln sondern einen Tropfen auffangen und ihr auf die Zunge geben, mit den Worten, dass das nur etwas für Babys ist und ihre Pre Milch für große Kinder.