Darf ich beim Kinderarzt in die Karteikarte vom Kind schauen?

Hallo zusammen,

Ich war gestern mit meinem 2 jährigen Sohn (33 Monate) beim Kinderarzt in zur U 7a. Sie meinte am Ende alles ist super er ist altersgemäß entwickelt. Also alles gut. Ich hab dann noch ein Termin für heute bekommen für den Sehtest weil sie es gestern vergessen hat.

War ich mit meinem Sohn dort. Der Computer ist an und seine Karteikarte war offen also das was die Ärztin über meinen Sohn schreibt. Und ich habe dort herauslesen können aus Zufall : nicht näher bezeichnete Persönlichkeits - und Verhaltensstörung. Und da war noch irgendwas negatives was sie bei mir nicht erwähnt hat..

Ich hab die MFA gleich angesprochen und sie hat mir erklärt das die irgendwas dahin schreiben müssen. Und da er so schüchtern war und er überwiegend eine andere Sprache spricht hat die das als medizinischen Begriff hingeschrieben..

Zu der u 7a: es war 10 Uhr morgens. Mein Sohn hat mit ihr geredet und ihr auch immer geantwortet bisschen deutsch und die andere Sprache auch. Also er war halt ruhig nicht aufgedreht.

Kann die Ärztin sowas schreiben nur weil mein Sohn schüchtern war?
Ich finde irgendwie keine Ruhe und mache mir Gedanken. Darf die Ärztin mir das verschweigen? Soll ich nochmal mit der Ärztin drüber reden?

1

Mein kia hat zur u3 geschrieben "Gedeihstörung". Er hat es uns nicht gesagt, ich habe es später so wie du beim Warten im PC gesehen.
Ich war sehr froh dass er es mir nicht gesagt hat. Es hätte mich wahnsinnig gemacht.

Nun weißt du es aber und daher würde ich den Arzt ansprechen. Das lässt dich sonst nicht in Ruhe.

2

Hat es denn gestimmt? Oder wie war das bei dir?

6

Mein Sohn kam mit 3,1kg auf die Welt und war immer ein "zartes Kind". Wir hatten stillprobleme und deshalb ging das Gewicht nicht wie im Lehrbuch hoch. Zur u3 hatte er daher wahrscheinlich eine Gedeihstörung. Heute ist er 18 Monate und wiegt 10kg. Die körperliche und geistige Entwicklung war aber immer top und er nahm entsprechend seiner niedrigen Perzentile zu.

Ein anderer kia hätte es uns vielleicht gesagt und uns damit völlig verrückt gemacht. Mein Sohn ist eben so gebaut. Den könnte ich täglich mit einem Pfund Butter füttern und trotzdem bliebe nix hängen.

Vielleicht sind solche Einträge in die akte auch Gedankenstützen für den Kia selbst "Ach, beim letzten mal war er doch so leicht/schüchtern. Da guck ich heute nochmal hin."

3

Da du es jetzt gelesen hast, würde ich wahrscheinlich nachfragen, weil es einem eben keine Ruhe lässt. Ist ja ganz normal. Prinzipiell denke ich aber auch, dass es ganz gut ist, wenn man nicht alles weiß, was der Arzt aufschreibt - unsere Ärztin sagt leider immer ALLES, weil sie eine ehemalige Kollegin meiner Mutter ist und irgendwie davon ausgeht, dass es irgendwie sein muss :-D Ich finde es furchtbar, weil man sich endlos Gedanken über Dinge macht, die sich oft in den nächsten Wochen und Monaten erledigen. Wie oft ich gehört habe, dass das Kind schon unter mangelernährt läuft, weil sie so leicht für ihre Größe war...furchtbar. Irgendwann kreist alles nur noch darum, gedanklich. Deswegen würde ich einfach nur sagen, dass ich diesen einen Teil gesehen habe und gerne mehr wissen würde, weil es mich beunruhigt, aber keinesfalls die ganze Akte einsehen.

4

Ich werd da denke ich nochmal anrufen und einen Termin vereinbaren.. aber das klingt für mich wie eine Diagnose wie ADHS, oder irgendeine geistige Krankheit.. das kann sie mir doch nicht verheimlichen

5

es tut mir wirklich leid, sowas darf nur geschrieben werden, wenn es stimmt (nach einer sorgfältigen diagnostik, elterngespräch). unmöglich. ich wäre auch entsetzt!

7

Natürlich darfst du da reinschauen, das sind rechtlich deine bzw. die Daten deines Kindes. Nur in Ausnahmefällen kann die Einsicht verweigert werden. Schau mal hier: https://www.aerzteblatt.de/archiv/184737/Recht-Patientenakte-Wer-darf-was-einsehen

Ich würde die Ärztin darauf ansprechend und auch klar besprechen, wie ihr in späteren Situationen miteinander umgehen wollt. Soll sie dich über einen Verdacht informieren oder nicht? Wie viele Informationen möchtest du? Was sind deine persönlichen No-Gos?

Für eine Diagnose aus der Kategorie F6 nach ICD-10 (Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen) braucht es übrigens mehr als eine einfache Kontrolle bei der Kinderärztin, das ist eine psychiatrische Diagnose und kann nur nach sorgfältiger psychiatrischer Untersuchung gestellt werden. Da es sich um eine Störung der Persönlichkeit handelt, macht es auch kaum Sinn, diese Diagnose zu stellen, bevor die Persönlichkeit einige Jahre reifen konnte. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man in dem Alter als Pädiaterin eine F6-Diagnose stellen will.

8

Danke für deine Zeit und deine Antwort. Ich bin geschockt. Ich wüsste nicht welches Verhalten von meinem Sohn auf so eine Beschreibung hindeuten könnte. Die MFA hat mir erklärt das er gegenüber denen schüchtern war das aber wegen der Sprache wäre aber wieso schreibt man dann Verhaltensstörung bzw Persönlichkeitsstörung. Das ist für mich wie irgendeine psychische Krankheit?! Die sie anhand der Schüchternheit feststellt? Ich mein es war 10 Uhr morgens und der jungenhaft vor 1 1/2 Stunden aufgewacht. Soll der da tanzen und große Gespräche führen?

14

Man muss dazu sagen, dass diese "Nicht näher bezeichnet...." Diagnosen eine Art Restkategorie darstellen. Was nirgends passt aber doch ein bisschen auffällig erscheint ist "Verdacht auf nicht näher bezeichnete XYZ" (vereinfacht ausgedrückt). Frag einfach bei ihr nach, dann weisst du Bescheid :-)

9

Hallo :)
Das würde mich auch beunruhigen und ich hätte ebenfalls nachgefragt. Da die Ärztin dir gegenüber diese "Diagnose" aber nie erwähnt hat, wird es wohl wirklich so sein, dass sie einfach etwas hinschreiben muss. Wäre sie tatsächlich dieser Ansicht, hätte sie es dir mitteilen müssen.
Unsere Ärztin hat mal "Gedeihstörung" in den Computer getippt, im Heft steht aber nur "sehr zartes Mädchen". Wir hatten ein paar weitere Kontrollen - alles gut, im Heft wird weiterhin mit "zartes Mädchen" kommentiert, was sie aber in den Computer eingibt, weiß ich nicht.

10

Ja gedeihstörung würde mich jetzt auch nicht beunruhigen weil ich ja sehen würde das mein Sohn dünn wäre. Aber Verhaltens - und Persönlichkeitsstörung klingt für mich als ob mein Sohn eine psychische Krankheit hat was ich absolut nicht nachvollziehen kann wobei ich keine anderen Kinder zum Vergleich habe. Mir persönlich ist nichts aufgefallen was so eine Beschreibung rechtfertigen würde.

13

Doch, das hat mich beunruhigt 🙃 eben weil ich ja gesehen habe, dass sie dünn ist. Aber unsere Ärztin hat mich beruhigt und nur auf ein paar Wiegekontrollen bestanden.
Da eure Ärztin es aber nicht mal angesprochen hat und du selbst siehst, dass diese Diagnose nicht zutreffen kann, wird es wohl so sein, wie die gesagt wurde.
Sprich es doch beim nächsten Mal nochmal an und sag der Ärztin, dass du gern über Vermutungen informiert werden möchtest 🙂

11

Hallo
Was stand denn vor dieser Diagnose?

Es kann auch sein, dass da stand "V. a. Verhaltens....."
Dann kann es sein dass sie die Diagnose rein hat weil es nicht beurteilbar war, weil er schüchtern war.
Habt ihr über due Schüchternheit gesprochen? Vielleicht hat sie gefragt wie er sonst ist (kia Termin ist ja immer nur eine Momentaufnahme) wie es ihm in krippe/kiga ging?

Das Problem ist, dass man nicht einfach irgendwas anrechnen kann. Es sind vorgegebene Diagnosen und man muss quasi was nehmen wo es am besten rein passt.

Beispiel:
Eine Mutter berichtet ihr Kind schläft nicht alleine ein, oder wacht nachts häufig auf. (mehr als "normal"). Der kia berät ausführlich gibt tipps, usw. Das wird natürlich abgerechnet und hierfür braucht man eine Diagnose. Jetzt gibt es aber nicht "beratung Thema schlafen" als Diagnose. Sondern muss z. B "verhaltensbedingte insomnie" genommen werden.
Es hört sich viel, schlimmer an aber anders geht's eben nicht.

Wenn du dir Gedanken machst, sprich nochmal mit dem kia. Es ist bestimmt nichts schlimmes. Und klar hast du ein Recht zu wissen was dein kia über dein Kind "rausfindet".

12

Es stand dort nicht nähere bezeichnete Verhaltens- und Persönlichkeitsstörung

15

Hallo, ich wollte mal fragen wie es weiterging, hast du nochmal mit dem kia gesprochen?