Trocken werden-Trainer?

Huhu:)
Mein kleiner wird im Juni 2 Jahre, ich hab die Hoffnung, das wir es schaffen das er trocken wird diesen Sommer😅
Ich hab mich jetzt so langsam mit den Trainingswindeln beschĂ€ftigt (wĂŒrde dir gern auch jetzt schon an und zu nehmen, wenn wir zu Hause sind), in der Kita gehen sie wohl auf Töpfchen, zu Hause klappt es bisher eher nicht so 😅
Ich mach mir da auch noch keinen Stress, aber manchmal wĂŒrde wahrscheinlich auch so eine Windelhose reichen, statt den „teuren“ Windeln.

Ich wĂŒrde gern ein paar Erfahrungen lesen mit diesen Trainern, wĂŒrdet ihr sie wieder kaufen, wie viele machen Sinn?

Lieben Dank euch:)
LG und ein schönes Wochenende:)

PS: Sorry fĂŒr so viel Text😅

4

Hi,
wir haben MÀrz....................und Du baust ganz schön Druck auf.

Hat das Kind interesse, dann FÖRDERN !!

Töpfchen und ein Sitzverkleinerer fĂŒr die Toilette besorgen, und dann beobachten. Zeigt das Kind Anzeichen, das es merkt, daß es muß, Töpfchen oder Klo anbieten.

Gerne auch morgens, nach dem Kiga und abends vor dem ins Bett gehen, Töpfchen oder Klo anbieten, aber das Kind muß auch schon wollen.

Ich finde es sehr erniedrigend, sie im Sommer ohne Windel im Garten laufen zu lassen, und sie pinkeln sich ein.

Anstupsen ist okay, sie in gewissen AbstĂ€nden aufs Klo zu schicken, die AbstĂ€nde immer grĂ¶ĂŸer werden lassen, nach 6 Wochen fragt da keiner mehr nach, und der Gang aufs Klo ist "Normal".

Das Kind muß bereit sein, nicht Du, die Oma, ne Tante oder eine Erzieherin, das Kind und 2 Jahre ist schon frĂŒh......

Gruß

1

Hallo!

Wir hatten nie solche Hosen. Aus zweifacher Erfahrung kann ich dir sagen, dass die Kinder trocken werden, wenn sie soweit sind. Unsere beiden sind von fast heute auf morgen mit 2,5 tagsĂŒber inkl. Mittagsschlaf alleine trocken geworden. Beide wollten die Windeln einfach nicht mehr. Der Große hat mit 3,5 entschieden, dass er nachts keine Windel mehr braucht - seitdem ist er, bis auf kleine UnfĂ€lle (vor allem wenn es abends Suppen gab) nachts trocken. Er geht sogar nachts alleine aufs Töpfchen ohne uns zu wecken.

Der Kleine ist ĂŒbrigens nie aufs Töpfchen, sondern wollte aufs große Klo mit Kindersitz.

2

Wir haben solche Hosen auch nicht gekauft, sondern einfach nackig laufen lassen oder mit Unterhose und Hose.
Klar, es gab mal den ein oder anderen Unfall, aber wozu gibts die Waschmaschine 😄 wir haben letztes Jahr im Sommer damit angefangen, da war sie knapp ĂŒber 2 und dann einfach weitergemacht. Inzwischen ist sie 3 und trĂ€gt eigentlich nur noch nachts eine Windel.

3

Hallo.

Wir hatten welche von ImseVimse. Wir haben sie auch im Sommer genutzt. Da war Töchterchen 1,5 Jahre alt. Ich fand sie sehr praktisch und angenehm zu tragen fĂŒrs Kind. Viel angenehmer als die Wegwerfwindeln. Sie hatte in dem Sommer (es war sehr warm) zuhause nur Töpfchentrainingshosen und Tshirt an. Allerdings muss man wissen, dass die bei einer kompletten Ladung Pipi nach kurzer Zeit auch von außen nass werden. Man muss also schon hinterher sein und immer sofort wechseln. Wir haben am Anfang bloß kommentiert und gewechselt. Nach ca 2 Monate kam sie und sagte "nass" bevor die Hose nass wurde. Danach klappt es zuhause eigentlich zuverlĂ€ssig. FĂŒr unterwegs haben wir noch einige Zeit Höschenwindeln genutzt. Kurz nach dem 2. Geburtstag war sie komplett Windelfrei.

FĂŒr uns war vor allem der tragekomfort und die MĂŒllvermeidung das Argument. Haben kurzzeitig auch Stoffwindeln probiert, die mich aber nicht ĂŒberzeugt haben. Und ich glaube tatsĂ€chlich das sie so schneller trocken geworden ist, aber das weiß man natĂŒrlich nicht. Beim 2. Kind wollen wir es auch wieder so machen.

Liebe GrĂŒĂŸe

5

Kids.doc.de (ein echter Kinderarzt) hatte letzte Woche ein super Live zum Thema Trocken werden auf Instagram. Ist in den Highlights gespeichert und kann ich sehr empfehlen anzuschaun.

6

Meinst du diese Windeln ohne Klett, die man einfach runter ziehen kann? Die hatten wir auch eine Zeit lang. Meiner Meinung nach ist es aber völlig egal, ob man diese oder andere Windeln benutzt.

Meine Tochter ist sowieso meistens mitgekommen, wenn ich zur Toilette gegangen bin und ich habe dann immer die Windel kurz abgemacht und sie auch auf die Toilette gesetzt. Das war so ungefÀhr 2 Monate vor dem 2. Geburtstag.

Sie fand es toll und hat sich so einfach daran gewöhnt, mehrmals am Tag auf der Toilette zu sitzen. Irgendwann kam dann wirklich mal etwas Pipi und sie war sooo stolz. Mit 2 Jahren und 3 Monaten hat sie dann auch vorher so zuverlĂ€ssig Bescheid gesagt, dass die Windel den ganzen Tag ĂŒber trocken geblieben ist, da habe ich die Windel dann weg gelassen.
Nachts war sie mit 2,5 Jahren zuverlĂ€ssig trocken. Das kann man aber kaum "trainieren", da muss man GlĂŒck haben, dass der Körper sich hormonell schon umgestellt hat.