15 Monate, ständig Schnupfen

Hallo!

Mein kleiner geht seit Anfang Februar in die Krippe. Seit dem ist er ständig verschnupft. Einmal musste ich ihn abholen weil er plötzlich Fieber bekam, ab zum Arzt um corona auszuschließen. War negativ, also ein heftiger Infekt. Davor war er auch schon mal wegen leichter Schnupfnase zu Hause geblieben.
Dann endlich, schien alles gut, zwei Wochen durch gehend Krippe, er ist sehr gerne dort, geht richtig auf und hat Spaß.
Gestern Abend dann fing er wieder an zu Schnupfen.....heute morgen auch, na toll.

Ohne corona würde er gehen können, nur laufende Nase sei kein Grund ihn zu Hause zu lassen, heißt es in unserer Kita.
Aber dank corona sieht es jetzt halt anders aus.
Meine Frage an euch...geht oder ging es euren Kindern in dem Alter auch so? Ist es die Krippe? Davor war er kie krank.
Meiner Arbeit kommt es auch nicht entgegen das ich ständig zu Hause bleiben muss aber was soll ich tun?
Wird es besser? Gewöhnt er sich an die vielen Keime, Viren oder was auch immer? Jedes ki d in seiner Gruppe hat wahrscheinlich eine kleine Rotznase aber ich frage mich ob die auch zu hause bleiben?

LG

1

Natürlich liegt das an der Krippe und ist somit auch total normal.
Es gibt ca 300 verschiedene Erkältungsviren und sein Immunsystem kennt bisher vielleicht eine Handvoll. Den Rest lernt es jetzt halt kennen.
Übrigens wäre es genau das gleiche, wenn er erst mit 3 oder später in den Kindergarten gekommen wäre. Irgendwann muss sich das Immunsystem aufbauen.
Hinzu kommt natürlich, dass die Kinder schon ansteckend sind bevor sie eindeutige Symptome habe. Somit kann man es fast nicht verhindern, dass jeder Infekt einmal die Runde macht in der Gruppe.

Wir hatten das letztes Jahr nach dem Lockdown ganz extrem. Maus war erst alle 2,5, dann alle 2 Wochen krank. Auf den Tag genau 😒

Mitte November, ziemlich genau als das erste Kita-Jahr rum war, wurde es schlagartig besser. Jetzt hat sie noch alle 2-3 Monate einen Infekt, der aber nach 3 Tage immer wieder komplett weg war bisher. Wir hoffen, dass es jetzt so bleibt bzw. nur noch besser wird 😉

2

Bei uns ist es genauso. Er geht seit Januar in die Krippe und hatte im Februar eine Woche Fieber ohne jegliche Symptome, genau wie ein anderes Kind dort (das wurde Gott sei Dank schon auf Corona getestet 😅). Dann war er wieder da und ne Woche später Schnupfen. Aber auch hier Gott sei Dank nur laufende Nase mit klarer Flüssigkeit, nicht grün und gelb. So durften wir ihn bei unserer Kita bringen. Steht auch so irgendwo auf der Seite hier vom Ministerium (Hessen). Denke aber, dass das jede Kita anders handhabt. Unsere ist eine private Krippe mit insgesamt nur 12 Kindern. Ich denke, das mit dem ständig krank sein wird vielleicht jetzt im Frühling und Sommer etwas besser. Oder auch nicht 😅. Aber irgendwann werden sich die Immunsysteme der Kleinen an die neusten Virenupdates der Kita gewöhnt haben 😉.

3

Seit 5 Wochen das Gleiche hier. Nase dauerhaft verschnupft dazu Husten. Wenn ich dachte, endlich wird es besser, kommt es wieder heftig zurück. Allerdings bleiben die Kids hier nur bei Fieber zuhause. Von daher geht er sonst munter wieder in die Kita und steckt dort andere an. Was soll man sonst tun? Monatelang zuhause ist keine Option.

4

Motte geht auch seit Mitte Februar in die Kita.

Im ersten Jahr war sie öfter krank, da waren wir aber auch in vielen Babykursen. Im 2. Jahr war sie, dank Corona, nie krank. Denn wir waren ja nirgends.

Jetzt bekommt sie in der Kita die volle Breitseite 😅 sie hatte einen bronchialen Virusinfekt und hing jetzt ne halbe Woche mega in den Seilen. Laut Kinderarzt völlig normal und richtig. Von diesem Infekt gibt es 50-60 (!) gängige Stämme 😅 also da muss man sich mal überlegen, was das Immunsystem nun alles lernen muss. Pro Saison sind 10-20 Infekte völlig normal, laut unserem Arzt 😅😅

Nur eine Schnupfnase ist hier auch immer noch kein Grund, zu Hause zu bleiben. Mein Arzt macht aber auch im Zweifel immer einen Test für die Kita :) Motte hatte jetzt noch ne Schnupfnase und Husten. Aber durfte gehen 😊

Wie auch immer, alles normal und gute Besserung an euch :)

5

Unsere Maus ist jetzt 2 Jahre alt, und dieses Mal hat sie 3 (!!) Wochen Krippe durchgehalten, bevor sie wieder krank wurde. Es fängt bei ihr aber immer mit Schnupfen an (1. Tag), dann folgen Fieber und Bronchitis (1 Woche). Leider hat sie dieses Mal auch wieder eine Mittelohrentzündung bekommen, und ist aktuell seit Donnerstag daheim. Alle anderen Kinder haben anscheinend "nur" Schnupfen, und gehen dann trotzdem weiter in die Krippe. Meine kann das dann sozusagen ausbaden 🙄 Zum Glück ist mein Arbeitgeber sehr verständnisvoll, im Oktober und November (Krippenstart) war sie immer nach 2 Tagen schon völlig krank und immer 2 Wochen daheim... nächsten Mittwoch geht sie dann wieder hin, mal schauen ob sie wieder 3 Wochen durchhält 🤞🤞🤞