Trocken werden, ich versteh ihn einfach nicht 🙈

Mein Sohn ist jetzt 3 Jahre und 4 Monate. Letzten Sommer war er schon so gut wie trocken, dann irgendwann wollte er gar nicht mehr auf die Toilette.
Jetzt kommt es auch eher selten vor, dass er freiwillig sagt, dass er muss. Das große GeschĂ€ft zum Beispiel macht er manchmal, er sagt es dann auch, dass er muss. Dann einen Tag spĂ€ter, lĂ€uft er in eine Ecke und will in die Windel machen und wenn man ihn dann aufs Klo bringen will, wird geschrien und sich gewehrt.
Ich versteh es einfach nicht 🙈 wenn er pipi muss, merkt er es auch, aber er hat einfach keine Lust auf die Toilette. Von Kopf her ist er definitiv so weit.
Bei wem ist oder war es auch so?
Wird er es bald von sigh aus sagen, dass er keine Windel mehr möchte?

Liebe GrĂŒĂŸe Lena mit Nico und Julian 🌾

1

Mit unserem Enkel haben wir so eine Art "Belohnungsystem" eingefĂŒhrt. Ein Pippi auf dem Klo ein roter Punkt, 3 rote punkte eine Überraschung (klitzekleine) das lief manchmal gut manchmal schlecht. Er brauchte einfach lĂ€nger. Viel Geduld und kein Druck, Gruß

4

Danke 🙂Belohnung funktioniert bei ihm leider nicht 😅🙈

2

Ja ich kenne das. Mein Neffe hatte das auch! Mit knapp 3 trocken, dann kam das Geschwisterchen und es brach total ein. Meine SchwĂ€gerin war teilweise auch verzweifelt, mein Bruder zum GlĂŒck relativ cool.

Naja jetzt ist er 6 geworden und braucht keine Windel mehr 😜 mit 4 war er dann wieder so weit und seitdem ist alles gut.

3

Danke fĂŒr deine Antwort, das gibt mir Mut 😅🙈😁 dann lass ich ihn jetzt erst mal in Ruhe damit und warte, bis er von selber so weit ist 🙂
Bei uns ist es nĂ€mlich das selbe, er hat auch einen kleinen Bruder 🙈😊

5

Na siehst du, da hast du ja quasi schon einen Grund. Der Bruder wird auch gewickelt, wickeln ist Aufmerksamkeit und FĂŒrsorge und auch ein bisschen klein und noch mal Baby sein 😜