Wer hat auch einen kleinen Jungen?

Hallo mein kleiner, kein Frühchen, würde mit 47cm und 2620gr geboren. Er ist jetzt 20 Monate alt und ist ca 80-81cm groß und 9,6 kg schwer. Immer wieder bekommen wir verdutzte Blicke. Er hat letztes Zwillinge im Buggi gesehen und gesagt:da Baby. Die waren wahrscheinlich so ca 1 Jahre. Der Vater von denen sagte du bist doch selbst noch ein Baby. Auch eine frühere Bekannte sagte mir sie würde ihn auf ca um 1 Jahr rum schätzen. Ich bin 176cm mein Mann 173cm. Seine Familie ist recht klein. So zierlich waren aber auch er und seine Geschwister nicht als Kleinkinder. Wer hat noch so einen kleinen Jungen und was denkt ihr ob sie noch etwas aufholen im Wachstum? Nach dem zweiten Lebensjahr wachsen sie ja eigentlich nicht mehr so schnell.

1

Was sagt denn euer Arzt/Ärztin?
J ist 18 Monate alt, ca. 85 cm Groß und hat 10,3kg (49cm und 2890g)

12

Sie meinte solange er auf seiner Kurve bleibt ist alles okay. Es kam auch mal der Spruch bei der U6 ein ganz großer wird er nie. Ich bin trotzdem verunsichert. Zumindest zwischen mir und meinem Mann sollte er doch irgendwo liegen. Was seine Zielgröße angeht. Es lässt mich nicht los. Warum war mein Kind so klein bei der Geburt 47cm und holt das nicht in der Wachstumskurve in den ersten 2 Jahren so auf das er nicht im ganz unteren letzten Bereich rumgurkt. Er müsste doch zumindest so groß wie sein Papa werden. 172-173 ist natürlich auch nicht groß 🙈. Ich will nur nicht das was übersehen wird. Ich spreche es jedesmal mal an aber sie meint er war ja schon immer so. Ich hab mal Druck gemacht und war dann zum Gespräch beim Endokrinologen. Der meinte man würde jetzt nur erstmal beobachten ob er kontinuierlich auf seiner Kurve wächst und dann ist alles gut. Ich muss mich wohl damit abfinden. Irgendwie hab ich auch immer das Gefühl das ich was falsch gemacht habe das er nicht einfach eine durchschnittliche größe erreicht. Evt am anfang tagsüber zu wenig schlaf, meine Milch nicht gehaltvoll genug. Er wollte lange keinen Brei. Ich hab im fingerfood geben. Evt war das nicht ausreichend. Ich muss sagen meine Schwangerschaft war mega stressig und auch deshalb hab ich Schuldgegfühle. Klar muss es auch kleine Menschen geben. Ich bin aber nicht klein. Und sein Vater ist zumindest keine 160 oder 165

13

Naja, ich denke eben auch das wenn er auf seiner Kurve ist, ist alles gut. Es wäre was anderes wenn er plötzlich in der Kurve nach unten Rutscht. Aber sieh es so, du kannst es sowieso nicht ändern, die Größe ist nun mal festgelegt.

Du bist nicht schuld an der Körpergröße deines Kindes! Deine Milch war gehaltvoll genug und wenn dein Kind keinen Brei essen wollte hättest du auch nichts anders machen können.

2

Hier, wir haben auch so ein kleines Leichtgewicht 🙋‍♀️

Geburtsgewicht lag bei 3100 g und er war 50 cm groß.
Eigentlich normal aber deutlich leichter und kleiner als seine Geschwister zur Geburt waren.

Im August wird er nun schon drei, trägt aktuell Kleidergröße 92 bei Hosen reicht noch locker Gr. 86.
Alles sieht viel zu weit aus und hängt wie ein Sack an ihm dran.
Er wiegt ca. 11,5 kg +/-300g,das Gewicht schwankt immer mal wieder.
Unter gleichaltrige Kindern ist er schon der kleinste und zierlichste.

Er wird oft jünger geschätzt und die Verwunderung ist groß,weil er so gut spricht und auch sonst sehr fit ist.

11

Ja bei meinem hängt auch vieles wie ein Kartoffelsack 🙈 herunter. Es ist nur schön heftig wenn man sehr oft Kommentare oder verdutzte Blicke bekommt. Die Leute meinen es ja nicht böse. Das gibt einem dann erst recht das Gefühl das evt etwas nicht in Ordnung ist. Man will ka auch nicht das was übersehen wird und er deshalb nicht so wachsen kann wie er eigentlich würde. Die Kinderärztin sagt solange er auf seiner Kurve bleibt ist alles okay. Er ist halt immer bei ca 10. Weder mein Mann noch ich waren so zart und klein. Mein Mann ist jetzt auch nur 173 aber eben keine 160 oder 165cm. Ich mach mir da schon Sorgen ob er das aufholt.

3

Hey,

wenn er fit ist und vernünftig isst und trinkt ist doch alles in Ordnung. Jedes Kind ist anders. Meine große Tochter war auch immer solch ein Leichtgewicht. Unser Kleinster trägt mit seinen 4 Monaten schon 80/86 und wiegt 8,5Kg #augen
Lass Dich nicht verunsichern.

LG Strahleface

4

Das kann man jetzt noch nicht sagen, ob das Kind immer so klein und leicht bleibt, oder später mal groß sein wird :)
Mein Ältester gehörte bis zu seinem 13. Lebensjahr zu den kleinen Kindern. Obwohl er 1 Jahr in der Schule wiederholt war, war er immer noch der Kleinste. Jetzt ist er so ziemlich im Durchschnitt und manche Freunde sind bereits kleiner als er - in den letzten 2 Jahren ist er gute 20 cm gewachsen 😬
Zu den Großen zählt dein Junge bestimmt nicht 🙃 aber mit einem 1 Jährigen würde ich ihn auch nicht verwechseln - die sind doch nur so rund 70 cm groß 😅
Meine Tochter hatte mit 1 Jahr 72 cm und 8 kg, mit 20 Monaten 82 cm und 9 kg. Mit der Größe war sie immer ziemlich im Durchschnitt.

5

Unserer war bei der Geburt 200g schwerer bei selber Größe, mit 2 war er 78cm groß mit 10kg und jetzt mit fünf 98cm und 13 kg. Er wird das nicht wärend der Kindheit aufholen aber später ausgewachsen sein als Gleichaltrige.

6

Hallo! 😊
Ich habe hier drei so kleine Leichtgewichte! 😉
Alle drei mit unter 3 kg bei der Geburt obwohl keine Frühchen. (die leichteste mit 2300g)

Meine großen sind jetzt 9 und 6 und nach wie vor deutlich kleiner und leichter als Alterskollegen.
Der 2-Jährige ebenfalls. Wenn der anfängt zu sprechen, ernte ich oft verdutzte Blicke von Leuten, die ihn deutlich jünger schätzen! 😉

Alle drei sind aktive, fröhliche, intelligente und gesunde Kinder.
Ob sie immer kleiner und zierlicher bleiben, weiß ich nicht 🤷🏼‍♀️
Aber wenn, ist es eben so. Beeinflussen kann ich es ja nicht 😁

7

Meiner ist 17 Monate alt, ca 79 cm und 11 kg. Ich bin 160 cm, mein Mann 172cm.
Mein Mann war auch als Kind extrem klein, auf dem Einschulungsfoto zB ist er nen ganzen Kopf kleiner als der Rest. Und hatte lange (bis ins Erwachsenenalter) mit Untergewicht zu kämpfen.
Naja, er ist auch groß geworden.

Solange er fit ist, würde ich mir keine Gedanken machen.

8

Mein "Großer" hatte fast identische Werte, auch termingerecht geboren. Auch er wurde (und wird) aufgrund seiner Größe unterschätzt🤷‍♀️

Mein Mann war auch klein und schmal als Kind und ist dann mit 16 sprunghaft in die Höhe geschossen.

Der "Kleine" ist übrigens viel größer und robuster gebaut und ich fürchte schon den Tag, an dem er seinen Bruder eingeholt hat🙈 Trotz 5 Jahren Unterschied😄

9

Unser Frühchen (31.ssw) ist mittlerweile 17 Monate alt wiegt 11kg und ist Durchschnittlich lang. Er kam mit 1370g zur Welt und hat das mittlerweile super kompensiert.
Mir erscheint dein Sohn tatsächlich etwas zierlich, was ja nichts schlimmes sein muss.
Eine Bekannte von mir hat 2 Jungs und da gab es ein Problem mit den Wachstumshormonen (ich komme jetzt nicht auf den genauen Namen) aber sie konnten medikamentös etwas dagegen tun um das Wachstumsdefizit auszugleichen. Es sind 2 wunderschöne Jungs die wahrscheinlich nicht die Größten der Klasse sein werden aber gesund und munter.
Eventuell kannst du dich in dieser Richtung erkundigen und testen lassen 🙂 alles Gute 🍀 für euch

10

Weißt du ob sie auf ihrer Kurve gleichmäßig gewachsen sind?

14

Das weiß ich leider nicht.