Zimmer umgestellt - mega Katastrophe 🤦‍♀️

Meine Tochter (16 Monate) hat abends zumindest immer in ihrem eigen Bett, im eigenen Zimmer eingeschlafen. Völlig problemlos, innerhalb ein paar Minuten. Wirklich lange hat sie in letzter Zeit alleine nie dort geschlafen, weil zum einen die Nachbarskinder sehr laut waren, zum anderen denken wir auch, dass dort die wasserrohre durch laufen. Wir haben heute mit ihr gemeinsam das Zimmer umgestellt, sie hat alles begutachtet, das zu Bett bringen war eine Katastrophe 🤦‍♀️🙄🤦‍♀️ nach einer Stunde Hysterie haben wir aufgegeben und jetzt schläft sie im Eltern Bett... Was sollen wir machen!? Weiter in umgestellter formation versuchen? Wäre besser wegen Lärm und Wasser Leitungen?! Oder Zimmer wieder umstellen auf Anfang!?

1

Ich würde es ein paar Nächte so probieren, vielleicht gewöhnt sie sich schnell daran. Wenn nicht, wieder umstellen 😉 Haben auch neulich was am Bett verändert und sie mag es gar nicht, seitdem schläft sie eigentlich immer neben mir 😂 Stört mich aber gar nicht, wir schlafen beide gut so 😊

2

Es kann am Umstellen liegen oder daran das alleine schlafen doch noch nicht geht.

Versucht es weiter oder versucht es später.

3

Ich tue mich mit Veränderung extrem schwer und Motte kommt da definitiv nach mir. Hier sind sogar neue Schuhe oder Klamotten immer etwas schwierig und es dauert, bis sie akzeptiert werden.

Ich würde es also probieren, aber ohne Druck. Grade wenn sie doch im Elternbett gut schläft? Dann einfach abends probieren und wenn es nicht geht, aufhören ;) vielleicht den Mittagsschlaf drin machen?

4

Das ist Gewöhnungssache! :-) Ich kenne das auch von mir selber: wenn ich in Urlaub fahre, schlafe ich die ersten 2-3 Nächte im "fremden Bett" immer total schlechte und danach viel besser. Bei meiner Tochter habe ich ähnliches auch beobachtet, wenn wir mal unterwegs waren.

Einfach durchhalten und konsequent sein. Die ersten Nächte werden hart und das ins Bett bringen wird mit viel Geschrei usw. einhergehen und ihr werdet wohl zigmal zu ihr reinkommen und am Bett "wachen" müssen, aber letztendlich tut ihr ihr ja keinen Gefallen, wenn ihr sie dann immer ins Elternbett holt. Das macht die Gewöhnung ja nicht einfacher, sondern zögert es eher noch raus...

5

😂Kenn ich... Also so ungefähr.
Wir haben unserem Sohn zum 2. Geburtstag ein komplett neues Zimmer gestaltet. Großes Bett, tolle tapeten... Kindertisch und alles. Direkt neben seinem "alten Zimmer"
Er hat sich auch riesig gefreut. Aber du glaubst ja nicht das er auch dort geschlafen hat 😂🤦‍♀️
Es hat ca 1 Jahr gedauert bis er jetzt in seinem großen tollen Bett schläft. Vorher hat er sich geweigert. Hat auch sein baby Bett nicht abgegeben für den kleinen Bruder 🤷‍♀️
Ich hab es akzeptiert. Der kleine schläft bei mir im Bett. Muss ihn jetzt ungewöhnen bald das er im andern zimmer schläft. Mal schauen wie lange wir dafür brauchen 😂😅