Spielturm ja oder nein, und wann ...

Ihr Lieben, gerade schießen bei uns im Neubaugebiet die Spieltürme aus Holz für den Garten aus dem Boden. Oft mit Spielhaus und Rutsche, mal mit Sandkasten und Schaukel, als Ritterburg, Schiff und und und ... in der Nachbarschaft leben ca 60 Kinder im Alter meiner Tochter (15 Mon) und darum (0-5).

Meine Frage zu euren Erfahrungen: habt ihr einen Spielturm? Mit welchem Zubehör? Und wird er gut bespielt und wenn ja, seit wann? Wechseln sich die Kinder in den Gärten ab oder ist ein Turm in der Nachbarschaft besonders beliebt?

Großes Dankeschön:-)

1

Hallo,

wir hatten früher einen Spielturm. Das war oben ein Häuschen, wie eine Art Baumhaus, da war eine Rutsche dran und daneben waren 2 Schaukeln. Dieser Spielturm war damals ziemlich teuer und die komplette Verwandtschaft hatte zusammen gelegt um ihn für unseren ältesten Sohn (heute 18, wird im Herbst 19) zu kaufen. Es stand bis letzten Sommer, da hatte dann unsere Tochter (heute 10 Jahre) kein Interesse mehr daran, weil sie den Garten kaum noch zum spielen nutzt, sondern mit Freunden unterwegs ist. Der Spielturm stand ca. 17 Jahre und wurde ausgiebig genutzt. Am Anfang zum Rutschen, Klettern und Schaukeln. Als die Kinder größer wurden nutzten sie das Häuschen oberhalb der Rutsche als Baumhaus. Wir hatten einen aus Holz, der zwischendurch immer mal wieder einen Anstrich benötigte. Lohnen tut sich so eine Anschaffung auf alle Fälle.

LG
Lotta

2

PS.: Ein bestimmtes Modell musste es nicht sein. Die Kinder haben bei ihren Freunden kein bestimmtes Modell favorisiert. Da das Häuschen länger genutzt wird als Rutsche oder Schaukel, würde ich darauf achten, dass eine Art Baumhaus dran ist.

3

Danke dir! Also quasi was "geschlosseneres", ja?

4

Wir haben letztes Jahr ein stelzenhaus gekauft (und sind jetzt am we mit befüllen des Sandkastens fertig geworden 🙈), jetzt fehlt noch ein bisschen Anstrich. Die kinder sind 6, 3,5 und 1.

Wir haben eine rutsche und oben ein festes, grschlossenes Haus. Sie nutzen es alle drei gleichermaßen, lieben natürlich den Sandkasten. Ich hatte gern noch ein kletternetz (liegt auch hier, sver wir wissen noch nicht wo anbringen). Schaukel wäre toll, aber war bei uns kein Platz, da wir ein bisschen Wiese erhalten wollten.

Das Haus werden wir jetzt im Sommer noch einrichten. Ich liebe das Haus, wir haben aber direkt drum rum keine Kinder mehr in der Nachbarschaft. Ich freu mich einfach auf den Sommer, dass die kinder beschäftigt sind, während ich in Ruhe mal nen Kaffee trinken kann oder was im Garten werkeln.

Mir war die Treppe wichtig, sodass die kleinste sicher hochkommt. Ich glsube im nächsten Jahr erden wir noch ne Kletterwand integrieren.

5

Wir haben jetzt auch einen gekauft sie ist 1,5.
Oben das häuschen ist komplett zu mit rutsche und unten drunter der sandkasten. Das schaukelgestell machen wir selbst dran, damit haben wir komplett alles mit dabei.
Bei meinen freundinnen ist es immer der hit gewesen bei den kindern und sie haben davon echt sehr viele jahre was davon.

6

Wir haben einen Spielturm. Oben ist ein kleines Haus, direkt darunter ein großer Sandkasten, so ist dieser gleich überdacht. Vom Häuschen runter geht eine Rutsche.
Beim Spielturm dabei war eine 2er Schaukel, die bauen wir aber erst diesen Frühling auf und die steht dann frei.

Mein Sohn mit 3 Jahren liebt den Spielturm und den Sandkasten sehr!

7
Thumbnail Zoom

Da wir keinen Spielplatz in Nähe haben, haben wir vor 6 Jahren für den großen den Garten umgebaut...das Stelzenhaus und Sandkasten hat mein Mann selber gebaut, das braune Kletterteil haben wir gekauft als der große 4 war(Wickey)

Mittlerweile spielen alle 3 damit(die Zwillinge, sind jetzt 3 Jahre , sind damit ja schon aufgewachsen da es ja schon da war, und der 7 jährige liebt es nach wie vor )

Im Stelzenhaus haben wir ne Kinderküche und ne Werkbank

8

Ihr seid ja echt ausgerüstet! Wahnsinn! 👍 Total cool!