Schnelles Mittagessen Eure Tipps?

Hallo ihr lieben Mamis,

dank Corona und der hohen Zahlen betreue ich meinen Sohn nun schon seit ein paar Wochen vermehrt zu Hause, er geht also nicht in die Kita. Da ich keine besonders gute Köchin bin stellt mich das echt vor eine Aufgabe.

Mein Anspruch ist eben schon eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Er ist 2,5 da wird aber
auch nicht alles gegessen und am liebsten hätte er wohl immer Nudeln nackig 😂.

Was sind eure geheim Tipps? Was sind eure besten schnellen Rezepte?
Habt ihr Anregungen für mich?

Viele Grüße und Danke!

3

Also mein bester Tipp ist kein Rezept:
Ich koche immer gleich für zwei Tage. Manchmal wenn es doch zu viel war, dann variiere ich es auch nochmal leicht und dann gibt´s am 3. Tag was ähnliches oder ich friere was ein. Das spart so viel Zeit, ganz besonders weil du auch nur einmal die Küche verwüstest und dann am 2. Tag viel weniger aufräumen musst. Und aus Gründen, die sich mir noch nicht so ganz erschließen sparen wir dadurch auch noch Geld.

Wenn es bei uns mal schnell gehen muss, dann mache ich Grießbrei mit Apfelmark. Couscous geht bei meinen Kindern auch immer. Das Zeug mit etwas Tomatenmark oder Brühe würzen und dazu einfach ein bisschen Gemüse (das gerade gemocht wird ;-)). Tiefkühlgemüse haben wir auch immer da.

Und für die besonderen Tage bin ich ein großer Braten-Fan. Ich hab einen Römertopf, da muss ich das Fleisch und das Gemüse nur reingeben und dann macht der Ofen das von allein. Im Ofen braucht das ganze mehrere Stunden, aber du musst weder regelmäßig danach schauen noch irgendwas zusätzlich machen, sondern kannst die freie Zeit für die Familie verwenden. Dazu gibt es dann Kroketten.

Und wenn mal alle Dämme brechen, gibt es Pommes von der Dönerbude. Nein ... das ist definitiv nicht gesund, aber es hebt ungemein die Stimmung und wenn ich als Mutter schon an meinen eigenen Ansprüchen scheitere, dann soll es wenigstens allen Spaß machen. :-D

6

Es ist preiswerter, weil man nicht immer andere Zutaten kaufen muss. In meiner Kultur werden praktisch nur grosse Töpfe gekocht, das dauert zwar einbisschen, aber man isst immer 3 Tage davon (Suppen, Eintöpfe, Gratins etc).

Habe nie verstanden, warum man jeden Tag was neues kochen muss :). Wäre mir auch zu viel Stress.

1

Hi,
ich kann dir die Seite breifrei Baby empfehlen. Die ist ganz toll und da gibt es unglaublich viele Rezepte und Anregungen.

Sonst kann ich die auch noch empfehlen bei Instagram Mal BLW einzugeben, da kommen dann auch ein paar foodblogger Mamas zum Vorschein.

Ich mache viele Nudelgerichte mit Soße allerdings, Tomatensauce, Spinatsauce, Mohrensauce, pastinakensauce.

Was hier noch super ankommt sind Bratlinge. Viele verschieden Variationen aber immer mit viel Gemüse und meistens einem Sattmacher. Gestern gab es bspw Bratlinge auf Haferflocken Basis mit Mais und Karotten. Die habe ich Mal fertig gemacht, als ich noch Mais und Möhren übrig hatte.

Fand er richtig gut. 😄 Dazu gab's dann zwei Fischstäbchen. 😊

2

https://www.gaumenfreundin.de/schnelles-mittagessen-fuer-kinder-15-familienrezepte/

4

Unser lockdown Lieblingsmittagessen:
Kässpätzle
Die eierspätzle gibt es ja schon fertig im Kühlregal zum anbraten in der Pfanne, sind in wenigen Minuten fertig.
Kann man natürlich auch mit ganz frischen Spätzle machen, die dann halt noch zuerst in Wasser abkochen.
Für die gesunde Mischung: Aubergine, Zucchini o.ä. in Streifen schneiden und in der Pfanne anbraten. Danach die Spätzle in die Pfanne dazugeben und anbraten. Am Schluss schön viel reibekäse drüber.
Und etwas würzen (ich nehme gerne Kräutersalz und Knoblauchsalz).
Geht schnell, einfach und meine Tochter
(2 3/4) liebt es.

Was auch schnell und einfach geht:
Couscous (in einer Schüssel mit Wasser 10-15 min quellen lassen).
Dann nach Belieben Schafskäse, Tomaten, Paprika, getrocknete Tomaten etc. in kleine Stücke schneiden und untermischen. Und würzen.

5

One pot Gerichte (zB Wikingertopf) gehen meistens sehr schnell. Im Internet gibt es viele Rezepte.

7

Wir haben einen Thermomix und mein Kind sucht sich ein Rezept aus und wir kochen es gemeinsam 😊 sie wirft die Zutaten dann in den Topf und wir stellen zusammen alles ein. Am Ende ist sie furchtbar stolz darauf, unser Mittagessen „alleine“ gekocht zu haben ☺️ Erstaunlicherweise isst sie es dann auch immer sehr gut 😁 Über die Zeit haben sich da auch unsere Lieblingsrezepte entwickelt, die wir dann immer einmal die Woche kochen.
Sachen die ich ohne Thermomix mache und die auch schnell gehen, sind Eierkuchen, Senfeier (da können die Eier zum Beispiel schon am Tag vorher hart gekocht werden) und Pizza (wobei ich den Teig auch im TM kneten lasse).
Ich finde, dass ein Essensplan für die Woche sehr hilfreich ist, dann hat man schon Sonntag oder Samstag Zeit sich darum Gedanken zu machen, alles einzukaufen und muss es dann nur noch zubereiten 😊
Vielleicht wäre ja Hello Fresh oder Marley Spoon auch etwas für dich.

8

Ich betreue meinem Sohn seit Monaten auch zu Hause erst ist wie deine 2,5.

Hier wird gerne gegessen :

Grüne Bohnen Eintopf ( Speck Zwiebel grüne Bohne Kartoffel Gewürze fertig )

Nudelauflauf mit Gemüse

Nudeln mit frischen Tomaten

Reis mit Gemüse

Ansonsten haben wir hier auch den Thermomix der erleichtert mit enorm die Arbeit und es gibt super viele Rezepte die man natürlich alles auch ohne thermomix kochen kann


Da mir vormittags auch oft die Zeit zum kochen fehlt, gibt es vor dem Mittagschlaf einen obstteller und das Mittagessen eben erst nach dem schlafen.

9

Unsere schnellen Mittagsgerichte:

Schinkennudeln mit Erbsen

Fischsstäbchen mit Reis (Kartoffeln mag der Große nicht) oder selbstgemachten Pommes

Mohnnudeln mit Apfelmus (Schupfnudeln kaufe ich fertig, Apfelmus koche ich regelmäßig auf Vorrat ein)

Selbstgemachte Rindssuppe
Da koche in an einem Vormittag nen großen Topf, das reicht dann für mehrere Mahlzeiten. Unterschiedliche Einlagen (Nudelsuppe, Leberknödel, Griesnockerl), das Suppenfleisch und Gemüse mit rein.

Putengeschnetzeltes (hier ohne Champignons) mit Reis und Brokkoli/ Erbsen

Bratwürstel mit selbstgemachten Pommes

Pizza (wenn’s schnell gehen muss mit Fertigteig)

10

Flammkuchen

Pfannkuchen (mit schmelzflocken)

Diverse Suppen (für zwei Tage, kann man auch gut vorkochen)

Reis mit Sauce (statt Nudeln, geht genau so schnell)