Kind spricht nichts, brabbelt nicht

Hallo, meine Tochter ist 17 Monate, sie brabbelt nicht & spricht auch kein Wort. Sie kreischt aus Spaß ab und an noch und sagt aaaaaah. Aber nicht weil sie damit irgendwas kommentieren möchte, sondern wenn sie schauspielert. Sie stößt sich zum Beispiel absichtlich & sagt aaaahh und wenn wir darauf reagieren lacht sie sehr. Als Baby hatte ich nie mit bekommen, dass sie lautierte, bis auf dieses typische ürgüü, oooh, blubbern mit der Zunge und kreischen in allen Tonlagen.
Wenn sie heute etwas möchte oder irgendwas kommentieren will "hechelt". Ich hoffe ihr wisst was ich meine. Bsp. sie will Musik hören, sie sieht ihre Box, schaut hin und schaut mich an und dann "hechelt" sie dabei. Ich weiß dann direkt was sie möchte. Sie zeigt auch nicht darauf sondern schaut nur auf das jeweile Objekt hin & wir verstehen es.
Alle U Untersuchungen waren bisher alle unauffällig. Laufen tut sie noch nicht selbstständig nur mit Hilfe.
Sie hatte ein fliehendes Kinn als Baby, konnte sie deswegen kaum stillen. Die Flasche hat sie super gut genommen. Liegt es eventuell am Unterkiefer? Ich habe das Gefühl, es ist immernoch nach hinten verlegt. Wobei der Chefarzt damals sagte, es würde sich mit der Zeit verwachsen.
Wir haben jetzt bald ein Termin beim Pädaudiologen und beim HNO.
Achja. Sie hatte mit 13 Monaten angefangen mit Babababa und aajajajaja. Das hat aber von heute auf morgen direkt aufgehört und kam bisher nie wieder.
Ansonsten hört sie auf ihren Namen, führt einige Anweisungen durch und ist ein total liebes Mädchen was gerne beobachtet was andere so tun (vor allem Kinder).

Bitte um Erfahrungen. Haben all eure Kinder gebrabbelt? Oder gibt es auch schonmal ruhige Kinder die sich sprachlich trotzdem gut entwickelt haben?

1

Mein Kind war als Baby und auch noch in dem Alter deiner Tochter fast stumm. Beim Pädaudiologen wurde damals zum Glück der Grund dafür gefunden und die Sprachentwicklung konnte gut aufgeholt werden (auch mit Hilfe von Logopädie).
Das ihr einen Termin beim Pädaudiologen habt ist schon mal super. Alles weitere würde ich auf mich zukommen lassen.

2

Meine Kleine ist mittlerweile über 2 Jahre alt und redet auch nicht. Sie ist erst mit 14 Monaten gekrabbelt, mit 20 Monaten an der Hand gegangen und läuft seit sie 2 Jahre alt ist frei. Außer ah ah, ääh und Hamham für Essen kommt nix. Wenn ihr was weh tut und sie zu mir will, ruft sie Mamamamamam. Da sie Paukenröhrchen hat, seit sie 4 Monate alt ist, kanns nicht am Hören liegen - sie kann auch alles verstehen was wir sagen (reagiert immer angemessen). Ich warte daher einfach ab. In meinem Bekanntenkreis gibt es mehrere Kinder, die erst mit 3 zu reden begonnen haben 🤷‍♀️
Alles Gute weiterhin!

3

Mein Sohn ist mit ca 10 Monaten komplett "verstummt". Vorher hat er viel gebrabbelt und gelallt, plötzlich nix mehr.
Was war ich besorgt.
Mit 18 Monaten konnte er sicher laufen und plötzlich fing er das quasseln an- und wie! 😅
Im Nachhinein fiel mir auf, dass er genau in dem Zeitraum "stumm" war, als er sich das krabbeln, aufstehen und laufen erarbeitete (er tat sich da nicht so leicht).

Im Nachhinein hat mir der Kinderarzt bestätigt, dass es das oft gibt, dass Kinder das eine komplett zurückstellen, wenn sie sich auf das Erlernen von etwas anderem konzentrieren. Insbesondere die Kombi "nicht sprechen bis sicher gelaufen wird" gibt es wohl öfter.

4

Ach ja: er war dann sprachlich wirklich topp entwickelt, sprach mit 2 Jahren so schön, wie andere mit 4 und benutzte schon vor dem 3. Geburtstag unfassbar geschliffene Schachtelsätze mit indirekter Rede und verschiedenen Zeitformen 😅.
Also ja- es gibt durchaus Kinder, die dann eine "normale" bzw in unserem Fall sogar deutlich überdurchschnittliche Sprachentwicklung haben

5

Mein Kinderarzt meinte bei einer U mal, dass es mit 1 wichtig ist, dass sie diese Silbenverdopplung machen (also bababa, mamama....), erste Worte können sich aber Zeit lassen.

Wenn dein Kind sowas gar nicht (mehr?) macht, würde ich definitiv den Arzt ansprechen.

Ansonsten macht ihr es deiner Tochter vllt auch etwas leicht? Motte hat anfangs ähnlich reagiert, wie deine Tochter. Also nur geguckt und „hmmhmm“ gemacht. Wir haben dann immer mal abgewartet und gesagt „kannst du es uns zeigen/sagen?“ und sie wirklich den ganzen Tag voll gequatscht. Ich hab alles kommentiert, was ich tue 😅

Mit 14/15 Monaten kamen die ersten Worte und dann ging es echt rasant und sie spricht viel :)