Kleinkind spuckt essen nur aus

Hallo,

mein Kind spuckt das essen nur aus, egal was, egal ob Brei oder normale Kost, egal ob es süß oder salzig ist, egal ob Obst oder sonst was. So geht das aber schon laaaaaaange. Deswegen bekommt sie so gut wie nur Milch weil sie ja nur alles raus spuckt oder zerquetscht. Wir sitzen gemeinsam am Tisch, das essen wir teilweise nicht mal in den Mund geführt und wenn doch grad wieder aus gespuckt oder nur zerquetscht.
Ich hab keine Ahnung mehr was tun.

1

Was isst sie denn sonst außer Milch? Gibt es zwischendurch Snacks oder auch Milch? Wenn ja, würde ich diese weglassen und nur zu den Hauptmahlzeiten essen anbieten, damit sie wirklich Hunger hat.

Ansonsten kann es auch sein, dass Zähne kommen und das Essen einfach mega wehtut. Hatten wir für 3 Wochen, in denen nur noch Milch getrunken wurde und danach hatte sie 6 neue Zähne.

Aber auch unabhängig von den Zähnen gab es bei uns so eine Phase und wir haben dann das Essen einfach für beendet erklärt, heißt der Teller war dann weg. Irgendwann hat sie das dann verstanden und hat einfach wieder gegessen.
Man sollte dem ganzen auch garnicht so viel Aufmerksamkeit schenken. Das fördert so ein Verhalten häufig, weil das Kind dadurch eben die Aufmerksamkeit bekommt, die es will. Einfach nur ankündigen was passiert, wenn nicht aufgehört wird und dann konsequent umsetzen.

2

Wie gesagt egal was man anbietet es wird ausgespuckt, das geht schon seit Wochen so, seit wir mit der Beikost angefangen haben. Haben immer dann Pause gemacht, weil wir dachten sie wäre noch nicht so weit.

Das Problem ist das selbst nach 5-6Std es nicht besser ist. egal wann die letzte Flasche her ist, immer das gleiche.

Ich nehm dann das Brot oder so weg, das scheint ihr egal zu sein weil sie isst es ja eh ned.

3

Wie alt ist das Kind denn?
Mit wie vielen Monaten hast du mit der Beikost angefangen?

9

13½Monate..Puhh ich hab mit 4Monaten mal Karotte versucht, aber da waren keine Beikostreifezeichen. habs. gelasen. Dann immer mal wieder, immer das gleiche Brei ausgespuckt und alles.

11

Das ist natürlich schon eher ein Alter, wo die meisten Kleinkinder regelmäßige Essen. Aber es gibt immer mal die Milchjunkies die lieber bei der Milch bleiben.
Bei meiner Nichte gab es Anfangs ein Problem mit dem Löffel, dass der unangenehm scharfe Kanten hatte. Da hat ein anderer Löffel geholfen.
Was man ja eher nicht mehr macht aber vielleicht mal einen Versuch wert ist, wäre zu versuchen den Brei mit einer Flasche zu geben. Es gibt Sauger mit größeren Löchern, oder evtl. mit einer Schere noch was größer machen.
Da du auch von Brot geschrieben hast, scheint die Variante mit Sachen selber essen zu lassen nicht zu funktionieren?
Alles Gute und viel Erfolg.

Michaela

weiteren Kommentar laden
4

Wie alt ist dein Kind?

8

13½Monate

5

Wie alt ist die Maus denn und in welchem Alter habt ihr angefangen?

6

13 ½ Monate alt

7

Immer mal wieder und dann aufgehört weil es immer das gleiche war... mit 9/10Monstem

weiteren Kommentar laden
10

Mit 13,5 Monaten ist es noch im Rahmen, finde ich. Zu Beginn spucken und spielen sie eben nur, das ist nun mal so. 🤷‍♀️

Würde höchstens vom Kia den mundraum checken lassen. Ob alles ok ist :)

13

Hey,
Ich habe das Problem nicht. Mein Kind isst gut, hat aber im Vergleich zu Breikindern auch lange Zeit wenig gegessen. Dafür isst sie jetzt alles und ist eigentlich ein guter Esser.
Mal eine ganz absurde Idee: vielleicht fangt ihr nochmal bei 0 an. Brei mag deine Tochter ja offenbar nicht. Evtl ist da jetzt auch der Zug abgefahren (sie ist ja schon groß genug mittlerweile). Wir haben BLW gemacht, weil unser Kind keinen Brei wollte. Sie hat anfangs auch nur gematscht. Selten ging Mal was in den Mund. Wir haben sie einfach machen lassen.
Wäre es eine Möglichkeit, das Mal zu versuchen? Einfach Mal den Druck rausnehmen, sie machen lassen und es kennenlernen. Du scheinst ja schon oft wieder mit Brei oder essen angefangen zu haben und es dann wieder abgebrochen, weil du der Meinung warst, sie mag es nicht.
Vielleicht versucht ihr es Mal komplett ohne Druck. So als wäre sie erst 6/7/8 Monate. Und gib ihr Zeit. Evtl kommt dann die Lust aufs Essen alleine.
Ich weiß von Freunden, die ein Kind haben, welches nicht aß (hatte aber medizinische Ursachen), die eine Esstherapie gemacht haben, dass genau das dort auch trainiert wird. Die Kinder dürfen das Essen mit allen Sinnen erleben und testen und kennenlernen. Das würde ich vielleicht einfach Mal versuchen.
Ich würde ihr aber auch nicht die Milch verweigern. Manche Kinder haben Lust auf essen eben früher als andere. Und damit erhöhst du nur den Druck und nachher sieht sie essen noch als etwas Erzwungenes und schlimmes.

15

Ich würde aufjedenfall versuchen den Druck raus zu nehmen. Jaaajaa ich weiß das ist total schwierig. Mein Sohn war auch sehr spät dran...so langsam los ging es mit 10 Monaten mit familienkost. Brei mochte er auch nie. Nennenswerte Mengen wurden es dann so nach dem 1 Geburtstag. Seine Milch hat er immer liebend gern getrunken 😉 ich würde also einfach anbieten was ihr esst. Nicht zu viel hinlegen, das kann schnell überfordern. 2 - 3 Stücke. Hier ging zu Anfang nur Banane Brot oder diese Hirsekringel.

Dennoch würd ich mal beim Kinderarzt den Mundraum anschauen lassen, ob da alles ok ist, falls das nicht schon passiert ist.

16

Immer wieder anbieten und vor allem entspannt bleiben.Kinder probieren aus,sie zerdrücken das Essen oder/und spucken es wieder aus um damit zu spielen.Ich würde sie etwas gewähren lassen.Ich weiß ja nicht wie er so Esst.Wenn sie mit am Tisch sitzt, würde ich ihr das Essen am besten in seinen einzelnen Komponenten auf dem Teller legen und nicht vermischen.sprich Reis z.b daneben die Erbsen . Fingerfood auch schon Mal ausprobiert?Was sagt der Kinderarzt?