Kann sich der Hauttyp/Empfindlichkeit noch ändern?

Hallo!

Meine 14 Monate alte Tochter scheint eine sehr helle Haut zu haben und ich frage mich, ob sich das noch ändern kann.
Ich selbst und auch mein Mann sind eher hell, aber wir werden schon leicht braun, wenn wir wollen. Meine Mama ist allerdings richtig nordisch schneeweiß, das heißt, egal was sie macht, sie wird nur rot, nicht braun. Sie hat gar keine Pigmente.

Gestern waren wir recht lange draußen mit meiner Tochter und sie ist trotz Sonnencreme leicht rötlich geworden. Jetzt frage ich mich, ob sie den Hauttyp ihree Oma geerbt hat. Ich würde ihr diesen extrem hellen Hauttyp wirklich nicht wünschen, weil ich denke, dass es lästig und belastend ist.

Meint ihr ich kann noch hoffen und das kann sich vielleicht, ähnlich wie Haar- und Augebfarbe noch ändern?

Würde mich über Berichte und Erfahrungen freuen. Ach ja, ihre Augen sind hellblau, die Haare scheinen aber braun zu werden.

LG

1

Hallo! Also die Haut von Babys und Kleinkindern ist grundsätzlich etwas empfindlicher als die von Erwachsenen. Kann also sein, dass sie später nicht mehr ganz so schnell einen Sonnenbrand bekommt. Dass sich der Hauttyp noch ändert, halte ich aber für sehr unwahrscheinlich.

2

Achso. Ich selbst habe Haut wie deine Mutter. Klar, es ist ein bisschen nervig. Aber man gewöhnt sich dran.

3

Danke! Mir ist natürlich schon klar, dass sie kein dunkler Typ mehr wird, aber die Frage ist halt, ob sie wirklich der hellste Typ ist oder nicht und ab wann sich das sagen lässt. Bei mir könnte man auf den ersten Blick auch meinen, dass ich nicht braun werde, aber es versteckt sich doch ein bisschen Melatonin irgendwo😅

4

Hi,
abwarten.

Ich bin hell, bin mittlerweile 48 Jahre alt, und bleibe auch hell. Ende August habe ich eine Farbe, wie gesunde Menschen im Winter.

Meine Kinder sind auch so hell. 50er Lichtschutzfaktor und LSF Shirts. Als Kleinkinder nur im Schatten, bzw. waren wir im Haus, und sind immer ab 17 Uhr im Sommer raus.

Neffe war auch sehr empfindlich hell, bräunt inzwischen aber gut, seit er 16 Jahre alt ist.

Gruß

5

Motte hat rote Haare und ne super helle Haut. Laut Ärztin wird sich ihr Hauttyp nicht verändern 😅

Sie hat bereits auch Sonnenbrand im Gesicht. Trotz cremen. Wir cremen jetzt also wieder sehr intensiv.

Ich selbst bin 30 und auch schon immer ein heller Hauttyp. Im Sommer bekomme ich selbst bei Regen Sonnenbrand. Schlimm finde ich es nicht. Im Zweifel creme ich halt gut und bleibe überwiegend im Schatten ;)

6

Naja Hoffnung ist bestimmt, weil Kleinkinder ja immer empfindlicher sind. Aber ich bin z.B. sehr hell aber mein Mann wird viel schneller braun. Und unser Sohn bekam wirklich schon als Baby im Schatten eine gesunde Farbe während ich blass daneben stand... ich fürchte das steht schon irgendwie gleich fest welcher Typ man ist. Aber heute wird ja auch allen Menschen empfohlen sich im Sommer immer vor der Sonne zu schützen, da ist ein heller Hauttyp einfacher als früher wo alle ins Sonnenstudio gerannt sind...