Bitte um eure Meinung (Zusammen baden mit Kleinkind(Stiefvater))

Hey

Es geht hier um meinen Bruder und seine ex Freundin, ergo Mutter seiner Tochter.
Als erstes möchte ich euch einmal die Gesamtsituation schildern, da diese schon etwas komplexer ist. Versuche mich so kurz wie möglich zu halten.

Von meinem Bruder die Tochter, meine Nichte also, ist 4 Jahre alt, fast 4 1/2 Jahre.
Ihre Eltern sind getrennt, seitdem sie ca 1 1/2 Jahre ist.
Leider lief das alles sehr unschön ab und seither macht die Mama einen Rosenkrieg daraus auf dem rücken der kleinen natürlich.
So bald irgendwas nicht passt, will sie die kleine nicht mehr ''her geben'' und/oder redet meinen Bruder gegenüber dem Kind schlecht etc. ( Anwalt war und ist eingeschaltet trotzdem macht sie Ihm das Leben zur Hölle, terrorisiert ihn mit nachrichten und anrufen auf der Arbeit wegen Lappalien, wo sie aber n Elefanten draus macht)

Gründe dafür sind z.B.:
Mein Bruder hat seit letztem Jahr ein neue Lebenspartnerin
Die neue Partnerin geht kurz Einkaufen mit der kleinen, weil mein Bruder noch kurz einmal zur Arbeit musste ( sie wäre ja eine fremde Person, was ja nicht so ist..)
Mein Bruder ist arbeiten und kann nicht mit der kleinen mal eben zur Logopädie vormittags
(Man beachte : die Mutter ist arbeitslos bzw auch seit mehreren Jahren in Elternzeit)

Sie hat auch kurz nach Ende der Beziehung mit meinem Bruder einen neuen Freund gehabt, ist schwanger von ihm geworden und hat ein zweites Kind (September 2019), die Beziehung ist mittlerweile auch schon zu ende und sie hat schon wieder einen neuen.

So das zur Vorgeschichte , Sorry das es so lang ist

Nun hat mein Bruder Streit mit ihr gehabt, weil sie, wortwörtlich meinte, dass sie es schlimm findet, dass die neue Freundin von meinen Bruder mit dem Kind kurz einkaufen war, es wäre ja Papa Wochenende und er hätte sich gefälligst zeit zu nehmen und außerdem wäre die Freundin ja fremd... ( Das Kind kennt die neue Freundin seit 2 Jahren)

Einen Tag später erfährt mein Bruder von seiner Tochter, dass der neue freund von ihrer Mama ja mit ihr baden geht.
Das Gespräch fing so an, dass die kleine meinte, dass der neue Freund ja ,,Murmeln'' da unten hätte. Mein Bruder fragte seine Ex nun, was die kleine genau meint und wie sie darauf kommt und da meinte sie, dass der neue mit der kleinen zusammen baden geht. Offensichtlich nackt... ich weiß nicht, ob ich übertreibe, finde es aber etwas befremdlich.
Zu mal diese Doppelmoral dahinter steckt, die Freundin meines Bruders darf nicht Einkaufen gehen mit der kleinen, aber der neue freund der Mutter mit dem Kind alleine baden.

Ich will das eigentlich gar nicht so abwerten, aber irgendwie tue ich das automatisch, vielleicht auch der Gesamtsituation geschuldet....

1

Ich finde es nicht normal das der „Stiefvater“ alleine nackt mit dem Kind badet.
Das die Mutter sowas zu lässt 😱

3

Gut zu wissen, dass ich doch nicht übertreibe 🤦🏼‍♀️ Danke für deine Antwort

26

wo steht denn, dass das alleine passiert und dass die Mutter zu dieser Zeit nicht in der Wohnung oder sogar mit im Bad ist?!

weiteren Kommentar laden
2

Ich hätte auch etwas dagegen. Keiner außer mein Mann (also der Vater unserer Kinder) oder ich gehen mit unseren Kindern Duschen oder Baden!!!! Ich würde das nicht einmal bei den Großeltern dulden!

4

Danke für deine Antwort
Es tut gut zu wissen, dass ich nicht übertreibe und es ziemlich befremdlich ist

5

Also wirklich 😱

Wie kann denn auch der Stiefvater auf so eine Idee kommen?
Wieso macht man sowas?

Mal abgesehen von der Doppelmoral der Mutter, ist das Ganze meiner Meinung nach nicht richtig.

6

Würde es bei mir nicht geben. Never ever!!!!
Ich vertraue niemandem.

7

Ich möchte mir kein Urteil über die Frage, ob der Stiefvater mit dem Kind baden sollte, erlauben. Das hängt von zu vielen Faktoren ab.

Ich möchte aber anmerken, dass ich keine Doppelmoral sehe: Beim Einkaufen geht es um die Frage, wer das Kind betreuen sollte, beim Baden geht es darum, wer wie intim mit dem Kind sein sollte. Ich gehe davon aus, dass die Mutter das Kind und den "Stiefvater" nicht unbedingt alleine gelassen hat, sondern zumindest in der Wohnung anwesend war.

9

Danke für deine Antwort.

Das du dir da keine Meinung bilden willst, kann ich verstehen, dazu kennst du die Situation vermutlich zu wenig.
Ich finde es insgesamt befremdlich, da es mittlerweile der zweite „Stiefvater“ bzw Freund nach der Beziehung mit meinen Bruder ist und die kleine dementsprechend sowieso keine Beständigkeit in der Hinsicht hat. Das er dann nach nicht mal nen halben Jahr Beziehung mit der kleinen nackig in die wanne geht finde ich halt echt komisch.

Das die Freundin meines Bruders, die die kleine seit zwei Jahren kennt, eben in den Supermarkt um die Ecke für 10 Minuten geht finde ich unbedenklicher ehrlich gesagt... das Kind kennt sie sehr gut und vertraute ihr, sie haben ein super Verhältnis ... sehe da eher kein Problem

27

Also grundsätzlich fände ich es total normal, dass die engste männliche Bezugsperson mit dem Kind nackt baden geht, egal ob leiblicher Vater oder nicht.

Das kann man halt hier nicht beurteilen. Ist das jetzt nur der Freund der Mutter oder emotional der Zweitvater?!

Und ob man das komisch findet von diesem Freund aus, ist ja auch stark situationsanhängig. Sollte sie baden und er wollte dann mit rein (mh, vielleicht merkwürdig) oder hat eigentlich er baden wollen und sie wollte mit rein und er hat sie gelassen?! Wäre ja auch nicht unwichtig...

8

Find das auch nicht normal und bei mir würden auch alle Alarmglocken angehen.
Wenn ich dein Bruder wäre, würde ich das sofort unterbinden.

10

Das unterbinden wird leider schwierig, mein Bruder kann es ja nicht kontrollieren. War evtl auch nur eine einmalige sache, man weiß es ja nicht ... vielleicht erzählt die kleine ja irgendwann nochmal von sich aus. Aber die Mutter wird es in Zukunft sowieso abstreiten, sie lügt sich alles so zu recht wie es ihr passt, leider

13

Ich würde mich auch nicht unbedingt an die Ex wenden sondern an den Freund seiner Ex. Und würde ihm klipp und klar sagen er hat nicht das Geringste nackt in der Badewanne mit der Kleinen zu suchen. Da würde ich keinen Spaß verstehen und das auch nicht abtun.

11

Ich finde das überhaupt nicht normal und erst recht nicht okay!
Bei solchen Sachen klingeln bei mir die Alarmglocken.

Es ist etwas anderes, wenn Mama oder Papa mit dem Kind baden gehen - aber die Partner der Eltern, wenn man diese garnicht so richtig kennt!?!?
Nein! Das ist befremdlich!

28

Das Kind kennt diesen Partner aber vielleicht g bestens und es leben alle im selben Haushalt?!

29

Hey, die beiden sind gerade 6 Monate zusammen und sie wohnen nicht zusammen.
Ich wollte hier auch kein missbrauch direkt mutmaßen , wie man in meinem Original Post ja auch sehen kann, allerdings war es mir eben befremdlich. Ich kann behaupten, dass die beiden sich nicht so eng vertraut sind, dass ich es als normal sehen würde. Allerdings kann es ja auch für ihn „normal“ sein, ohne Hintergedanke.
Die Mutter war mit in der Wohnung und es wundert mich irgendwie noch mehr, dass sie dann nicht mit ihr gebadet hat.
Wir werden den Ball flach halten und die kleine beobachten. Mit solchen anschuldigen sollte und muss man trotz allem vorsichtig sein, das ist mir durchaus bewusst.

weiteren Kommentar laden
12

Sorry, aber ich würde alles daran setzen, dass dieser Kerl dem Kind nicht zu nahe kommen darf.........
Es handelt sich bei diesem Mann ja nichtmal um den Stiefvater. Es ist nur der aktuelle Lebensgefährte der Mama.
Ich würde wahrscheinlich die Polizei informieren und mein Kind da rausholen und alles daran setzen, dass sowas nie wieder passieren kann- sprich, alleiniges Sorgerecht...
Niemals würde ich zulassen, dass jemand anderes außer Mama oder Papa mit dem Kind badet oder duscht. Alle Alarmglocken läuten ganz laut

23

Was bitte soll die Polizei tun? 🙈
Ich finde die Sache auch sehr sehr befremdlich und würde das auch niemals wollen, aber er begeht ja keine Straftat damit.
Die Einzigen die was tun können sind die Eltern bzw der neue Partner. Der Gesetzeshüter kann da rein gar nichts tun, man kann die Verantwortung nicht immer an die Polizei abgeben.
LG

24

Wenn der Vater aber sein Kind dort nicht mehr abgeben will, bzw sich verweigert, gilt es als Kindsentführung... Darum muss sowas von offizieller Stelle kurzfristig unterbunden werden. Kurzfristig, weil nur ein Gericht das komplett und endgültig regeln kann. Meiner Meinung nach, ist die Mutter nicht fähig verantwortungsbewusst für das Kind zu sorgen bzw zu entscheiden. Wer weiß, was noch kommt, was er macht wenn ihm baden nicht reicht... Er ist nichtmal der Stiefvater und sitzt nackt mit einem kleinen nackten Mädchen in der Badewanne... Da klingelt so gar nichts?? Das kann nicht sein... Ich stelle keine Fotos meiner Kinder ins Internet, auch nicht, wenn sie alle im rollkragenpulli hübsch vorm Weihnachtsbaum stehen, weil ich nicht will, dass sich irgendein Perverses Schwein auf das Bild meiner Kinder am Schwänzchen juckt, und höre, dass es tatsächlich eine Mutter gibt, die Ohren, wer weiß wie vielen Freund, der laut Aussage der TE wahrscheinlich auch bald wieder der Ex sein könnte, die ihr Kind mit nem Typ nackt in die Wann steckt... Sowas macht mich fassungslos.............

weitere Kommentare laden
14

Sorry aber das geht ja mal gar nicht, vorallem hat sie ja gesehen das er "Murmeln da unten hat"........ gerade in der heutigen Zeit weiß man das man bei sowas sehr vorsichtig sein sollte die hätten sich wenigstens badesachen angezogen 😳