Spielplatz, fremde Spielsachen

Hallo zusammen.

Gestern waren wir unterwegs und kamen spontan auf einen Spielplatz. Haben fĂŒr unsere Tochter(15m) nichts dabei gehabt, aber sie findet sowieso noch jeden Stein und Ast interessant đŸ€­

Nun war es fĂŒr mich eine neue Situation und ich möchte von euch gerne hören, wie ihr das handhabt.

Wir liefen am Sandkasten vorbei und da lag Sandspielzeug herum. Ohne Kind und Elternteil. Daneben saß ne Frau und ihr jĂŒngeres Baby am spielen. Sie hatten ebenfalls Sandspielzeug.
Meine Tochter lief zu den herrenlosen Sachen und wollte damit spielen, ich sagte ihr dann, dass wĂ€re nicht unseres. Damit könne sie jetzt nicht spielen. Dabei schaute mir die andere Mutter zu und ich fĂŒhlte mich sichtlich unwohl. Was dachte sie? Ob ich ĂŒberreagiere?

Auch die Tante meiner Tochter fragte mich spÀter, wieso ich sie nicht damit spielen lassen hab. Sei auf einem Spielplatz doch normal.

Meine GrĂŒnde sind: Tochter soll andere ihr Eigentum respektieren und nicht einfach nehmen, schon gar nicht wenn niemand da ist, den man fragen kann. Auch weil ich selbst nicht unbedingt möchte, das man einfach unsere Spielsachen nimmt und damit herumlĂ€uft. Hatte auch Angst, doof angepampt zu werden, was mir einfiele meine Tochter hier einfach machen zu lassen.


Jetzt bin ich etwas unsicher, ob ich nun ĂŒberreagiere bei sowas, dass man auf dem Spielplatz Ausnahmen machen kann? Wie macht ihr das? Wenn die Eltern meinem Kind die Erlaubnis geben, lasse ich sie natĂŒrlich damit spielen.

Ich bin noch etwas unerfahren, was so das Spielplatzleben mit vielen Menschen angeht 😂

Liebe GrĂŒsse!

2

Ich hÀtte mich nach den Besitzern umgesehen und wenn sie nicht zu sehen sind, sie spielen lassen.
Wenn die Besitzer gekommen wÀren dann hÀtte ich gefragt ob es ok ist.
Hier wird das immer so gehandhabt.

4

Ja daran habe ich erst nachher gedacht, dass ich ja einfach wen hĂ€tte fragen können 🙈

16

So lĂ€uft das hier auch ĂŒberall. Musste mich auch erstmal dran gewöhnen.

weiteren Kommentar laden
1

HÀtte ich genau so gemacht. Vor Corona hÀtte ich vielleicht noch die andere Mama gefragt, ob sie den Besitzer der Spielsachen kennt.

Mittlerweile sind fremden Spielsachen absolut Tabu.

3

Ja, Spielplatz hat seine eigene Regeln. Ich war in der Stadt auf einem Spielplatz (letzten Sommer, also kein Lockdown oder so) und da lag einfach ein Riesen Dotz Spielzeug und jeder hat sich bedient. Also alle haben es einfach hingelegt und wenn sie gegangen sind, ihre Sachen raus gesucht 😂

Bei uns aufm Land ist es eigtl auch so: was grade „herrenlos“ ist, darf benutzt werden, ansonsten wird der Besitzer sich schon melden und was sagen :)

5

Wenn es so offensichtlich gewesen wĂ€re, dass das alle machen, hĂ€tte ich es wahrscheinlich auch zugelassen. Aber es sah eher aus wie ein Set, was jemandem einzelnen gehört. Wie oben schon geantwortet... HĂ€tte ja auch einfach jemanden fragen können 🙈 sowas fĂ€llt mir immer erst im Nachhinein ein đŸ€Šâ€â™€ïž

38

Ist ja nicht schlimm ;)

6

Da musst du aber fix hinter deinen Sachen her sein spÀter.

Madame spielt im Sand,plötzlicb fĂ€llt ihr ein sie geht rutschen, geht zur Schaukel und will angestupat werden. Da immer alles schnell aufsammeln und mitschleifen ist mĂŒhsam. Glaube mir. Habe ich 3x hinter mir. Dann blieb es liegen. Bis jetzt kqm noch nix weg. Im Gegenteil,oft bleiben am Ende des Tages Dinge liegen.

Und wenn doch mal eine Schaufel fehlt - ach Gott. Man hat ja mindestens 4 zu Hause da alle Großeltern sandspielzeug zu Ostern besorgen (mehrmals)


vlg

7

Ja, da hast du recht. Ich muss da wohl einfach locker werden

15

Genauso ist es bei uns auch: jeder benutzt alles und wenn man heim geht, nimmt man sein Zeug mit.

Klar, wenn man weiß, das ist von dem und dem, dann kann man dem Kind schon sagen, du fragt doch erst mal den M. ob du seinen Bagger benutzen darfst....
Meist ist das fremde eh interessanter als das eigene Spielzeug;))

8

Ich möchte nicht, dass mein Kind mit anderen Spielsachen spielt und andere Kinder mit unseren Sachen spielen. Jetzt zu Corona Zeiten erst recht nicht.

Wir waren vorgestern aufm Spielplatz. Da lag ein Eimer und ein Auto. Habs meinem Sohn auch nicht erlaubt. Da ist es mir egal, wie die anderen MĂŒtter schauen.

Dann kam ein 3-4 JÀhriger Junge auf uns zugerannt, ging schnurstracks auf unseren Kinderwagen zu und wollte den Eimer meines Sohnes nehmen. Da hab ich ihm in einem strengen Ton gesagt, er soll das sein lassen, die Sachen gehören ihm nicht.
Ich persönlich finde sowas einfach furchtbar und zeigt mir die fehlende Erziehung.


Meine Meinung.

11

Mir zeigt es deine Intoleranz

19

Ich muss nicht bei allem und jedem tolerant sein.
Ein Kind in dem Alter sollte nicht zu wildfremden Menschen zurennen und einfach die Sachen andatschen. Möchte ich halt nicht.

weitere Kommentare laden
9

Also wenn ich nicht möchte, dass jemand mit unserem Sandspielzeug spielt, nehme ich es wieder an mich. Wenn ich es liegen lasse, nehme ich ihn Kauf, dass andere Kinder damit spielen. Nicht immer klebt ja ein Elternteil am Kind und kann da aufpassen und Kinder können sowas noch nicht einschÀtzen.

Ich an deiner Stelle hĂ€tte die dort sitzende Mutter gefragt, ob das ihrem Kind gehört. Bei ja, hĂ€tte ich sie gefragt bzw. mittlerweile auch mein Kind dazu animiert, selber zu fragen. Bei nein, hĂ€tte ich mein Kind damit spielen lassen. đŸ€·â€â™€ïž So wird es hier bei uns eigentlich auf allen SpielplĂ€tzen gehandhabt.

Ich denke, dass man seinem Kind auch so Respekt vor fremden Eigentum beibringen. In deinem Fall z.b. dass deine Tochter die Sachen spÀter wieder dort hinlegen muss und nicht mitnehmen darf.
Sandspielzeug hat da auch ein bisschen seine eigenen Regeln, mit einem Laufrad z.b. kann man das nicht wirklich vergleichen.

13

Ja das stimmt. Ich denke ich muss da einfach noch ein GefĂŒhl fĂŒr kriegen und lieber ein mal mehr jemanden fragen, als gar nicht. Daran habe ich gestern leider ĂŒberhaupt nicht gedacht. Es ging danach schon direkt weiter zur Schaukel.

10

Ich sage meiner Tochter, dass sie es ausleihen darf aber nachher wieder zurĂŒckbringen muss.
GrundsÀtzlich wird auch bei uns "in der Stadt " das sandelzeug liegen gelassen und von fremden ausgeliehen.
Allerdings habe ich auch schon Kinder beobachtet, die fremdes Spielzeug ausleihen, ĂŒber den ganzen Spielplatz tragen und nicht mehr zurĂŒckbringen. Bei großen SpielplĂ€tzen ist man als EigentĂŒmer dann am suchen. Deshalb hab ich schon immer auch ein Auge auf unsere Sachen. DĂŒrfen andere Kinder mit spielen, aber wenn die das wegtragen wollen, sag ich was.

Es gibt bei uns einen großen Spielplatz, da hat sogar irgendwer absichtlich eine Kiste mit Sandelsachen fĂŒr die Allgemeinheit zum spielen hingelegt. Steht sogar ein Schild dabei.
Die Sachen kennt man inzwischen schon.
Klappt erstaunlich gut (dass keiner diese Sachen abends mitnimmt/ "klaut ").

14

Sowas fĂ€nde ich ja auch toll bei uns. 😄

18

Bei uns auf dem Spielplatz bin ich meistens diejenige, die Sandspielzeug mitbringt. Dabei spielt meine Tochter lieber mit Tannenzapfen als mit dem Spielzeug 😅 im Laufe des Nachmittags spielen verschiedene Kinder damit. Meistens werde ich von ihnen oder den Eltern gefragt ob das in Ordnung ist. Wenn die Kinder mich ganz schĂŒchtern anschauen sag ich ihnen, dass sie da mit spielen dĂŒrfen. Bisher war immer alles noch im Sandkasten und es ist bislang noch nichts weggekommen.

33

Danke fĂŒr deine Erfahrung!

21

Ich finde einen Nachfrage gehört dazu. LĂ€sst sich kein Besitzer ausmachen, lĂ€sst man die Sachen liegen. Ich habe es selbst mal erlebt. Gerade auf dem Spielplatz angekommen, greift mir ein fremdes Kind in meine SpielsachentĂŒte und nimmt sich die Sachen raus. Ich finde, fragen kann man immer.