Kleinkind 18m total rastlos

Hallo Ihr Lieben

Unser Kleiner macht mit seinen 18 Monaten gerade eine Schlafregression durch - was uns gerade enorm Kraft kostet (mag die Details nicht schildern, würde den Rahmen sprengen). Wenn die Tage noch OK wären, wären diese Nächte gut zu prestieren....

ABER: Unser kleiner Schatz ist SO ENORM AKTIV tagsüber. Er saugt förmlich alle Eindrücke in sich auf, was grundsätzlich echt schön zu beobachten ist. Allerdings ist er ein Junge, der sich keine 5 Minuten mit der gleichen Sache beschäftigt. Beispiel: Läuft in Küche, reisst Kochtöpfe aus den Schubladen, sobald sie draussen sind lässt er sie liegen, läuft ins Schlafzimmer öffnet unseren Schiebetüren-Schrank und reisst alles raus, was er fassen kann, dann gehts weiter ins Badezimmer: Spülbeckenschrank auf, alles raus. Rauf auf den Kloschüsseldeckel, alles was von dort erreichbar ist und nicht niet- und nagelfest ist, kommt runter. So gehts dann weiter bis er durch die komplette Wohnung ist. Anschliessend läuft er fast "gelangweilt" umher und fängt dann an zu quengeln. Dabei kommt er mir richtig "rast-los" vor und fast hibbelig.
Ich gebe mich wirklich viel mit unserem Schatz ab, wir spielen viel, schauen Bücher, gehen jeden Tag und bei jedem Wetter raus, kuscheln viel, spielen fangen, "malen" usw. das gefällt ihm auch alles... aber sobald er dann mal für sich ein wenig spielen könnte, gehts gar nicht. Ich lass mir auch immer wieder mal was einfallen, was für ihn interessant sein könnte. Er schaut sichs dann 2 Minuten an und legt es weg.
Und das geht Non-stop so,von morgens bis abends - das ist einfach so kräftezehrend.

Hat jemand hier Erfahrungen/Ideen was da helfen könnte?

Danke für eure Tipps.

LG

1

Habt ihr feste Rituale? Feste Uhrzeiten für bestimmte Dinge?
Hält er Mittagsschlaf?

5

Hallo
Ja wir haben Rituale, also eine Tagesstruktur: Aufstehen, frühstücken, Spielen, (Einkaufen), Mittagessen, Mittagsschlaf, raus zum Spielen, Snack en usw....
Feste Uhrzeiten haben wir auch, also für Essen und Schlafen. Vielleicht mal +/- 15 Minuten.
Mittagsschlaf macht er ca. 2 - 2.5 Stunden. Eigentlich auch immer um dieselbe Zeit.
LG

2

Und du lässt ihn jeden Tag die komplette Wohnung auf den Kopf stellen und räumst dann hinter ihm her? So klingt es zumindest.
Da würde ich entweder die Schränke sichern oder ihn mir schnappen, damit ihr zusammen das alles wieder einräumt. Wahrscheinlich würde es dann sogar schnell langweilig werden.
Unsere Maus hatte auch mal so eine Phase, wo sie alle ihre Bücher immer wieder aus dem Schrank geholt und auf dem Boden verteilt hat. Mein Mann hat mit Engelsgeduld hinterher geräumt. Ich habe verlangt, dass sie sie wieder einräumt. Dann war das Spiel doof, weil ich nicht das gemacht habe was sie wollte.

Aber ja, in dem Alter haben die kleinen unendlich viel Energie. Da kann man auch nicht wirklich erwarten, dass sie sich alleine beschäftigen. Manche können das zwar, aber die meisten eher nicht oder nicht sehr lange.
Man sollte für wirklich viel Bewegung sorgen. Rennen, hüpfen, klettern. Den ganzen Tag. Zum Abend hin dann ruhiger werden mit den Aktivitäten. Und vor allem keine neuen Sachen mehr abends anbieten. Da drehen die kleinen wieder richtig auf. Feste Rituale einführen und dann konsequent durchziehen.

6

Hallo, vielen Dank für deine Erfahrungen und den Input.
Betreffend hinterher räumen... ja da habe ich bestimmt noch Besserungspotenzial. Zu 99% räum dann halt schon ich allein wieder auf.

Rituale und eine feste Tagesstruktur haben wir eigentlich schon. Aber vielleicht kann ich ihn draussen noch ein wenig mehr auspowern...

LG

3

Das ist normal, meiner ist auch so ein Energiebündel. Er ist jetzt 2 und mittlerweile ist es was besser geworden.
Ich würde alle schränke wo er nicht ran darf absichern, gibt viele Kindersicherungen. Bad war hier auch lange tabu. Da er dort nur blödsinn macht.
Und viiiiiel raus gehen hilft 😊

7

Hallo, vielen Dank. Phuu... bin froh zu hören, dass auch andere Mütter solche energiegeladenen Powermänner zuhause haben.
An Schranksicherungen hab ich auch oft gedacht... Allerdings hat der Kleine auch eine enorme Kraft und stellt sich geschickt an. Hab mir immer gedacht, dass er diese eh aufkriegt 🙈

LG

11

Mein Sohn ist auch arg geschickt, er bekommt sie mittlerweile selber zu aber noch nicht auf 😂😅
Ich würde es dran machen, das schont schon etwas die Nerven. Mein Sohn wühlt auch nach wie vor gerne überall rum und geht grundsätzlich überall dran.

4

Er geht nicht zur Fremdbetreuung, oder? Anscheinend ist er nicht ausgelastet genug und ihm fehlt eine klare Struktur sowie Grenzen. Habt ihr regelmäßigen Kontakt zu anderen Kindern?

Also natürlich verhält sich dein Sohn völlig normal für ein Kleinkind mit 18 Monaten. Für mich klingt es aber so, als wäre es eine Mischung aus Langeweile und Grenzen testen. Vielleicht bietest du aber auch zuviel an und er kann sich überhaupt nicht auf eine Sache konzentrieren. Manchen Kindern tut es auch überhaupt nicht gut, nur alleine mit Mama zuhause zu sein. Wir Menschen sind Rudeltiere, wir brauchen andere Menschen. Ab wann geht er denn in die Kita?

8

Hallo, vielen Dank für deine Antwort. Fremdbetreut wird er zurzeit nicht. In die Kita wird er nicht gehen, das ist ein bewusst gefällte Entscheid von uns. Papa und ich gehen abwechslungsweise Arbeiten.
Momentan hat er leider keinen regelmässigen Kontakt mit anderen Kindern... höchstens auf dem Spielplatz, und ca. 1 x die Woche abgemacht... Das finde ich auch sehr schade, ist aber nicht zuletzt corona-geschuldet. 😔
LG

9

Hm, dass ist natürlich eure Entscheidung. Und natürlich ist Corona jetzt gerade auch keine Hilfe. Kennst du denn Eltern mit Kindern im ähnlichen Alter, mit denen du dich treffen könntest? In dem Alter sind andere Kinder ja schon wichtig.

weiteren Kommentar laden
10

Unser (gerade) 3 jähriger ist heute zt noch so 🙄🙈😅 bei uns hilft nur ganz viel nach draußen und Fahrrad fahren oder auf dem Spielplatz beim klettern auspowern. Besonders wenn der normale tagesablauf für ein oder zwei Tage durcheinander kommt, wird es richtig schlimm und wir können uns auf eine schöne Mischung aus Langeweile, Blödsinn machen und Grenzen austesten gefasst machen. Er hat auch ein sehr gutes Gefühl dafür, wann der richtige Zeitpunkt ist, um mich richtig auf die Palme zu bringen 🙈
Was zwischendurch mal sehr gut hilft ist, wenn ich Musik oder Youtube Videos (Kinderlieder zb. Lichterkinder) anmache und dann tanzen wir zusammen durchs Wohnzimmer. Danach ist er meist wieder etwas ausgeglichener

13

Hallo, danke dir fürs Teilen deiner Erfahrungen. Werd mir die Idee mit dem Tanzen zum auspowern merken. LG

14

Auspowern. Bei unserer Tochter hilft wirklich nur körperliche Aktivität. Sie geht morgens bei der Tagesmutter lange raus, und wenn das Wetter mitspielt, gehen wir auch nachmittags nochmal. Wenn wir merken, dass sie abends immer noch zu viel Energie vorhanden ist, startet hier die Löwenjagd mit Papa durch die ganze Wohnung...das kann sich ziehen :-D Sie hatte vor zwei Wochen eine lange Autofahrt mit uns, sechs Stunden, hat sie auch top gemeistert. Aber abends war bis 22 Uhr Party - einfach null ausgelastet durch das viele Sitzen. Die Energie muss echt raus. Was auch gut hilft, ist Tanzen. Musik an und rumzappeln :-D

15

Vielen Dank für deine Antwort. Werde in Zukunft auch versuchen noch mehr auszupowern. Vielleicht wird das der Schlüssel sein. 🙏😅