Kindersitz 9-36kg: cybex m fix sl/ Kiddy Phoenixfix 3

Hallo ihr lieben,

Es wird mit 12 Monaten Zeit für einen neuen kindersitz. Ich habe mir Testergebnisse angeguckt und finde es am sinnvollsten, gleich einen sitz bis 36kg zu nehmen, dann kann man ihn ja sehr lange nutzen. Oder habt ihr da andere Erfahrungen gemacht.

Ich habe den Cybex m fix sl ins Auge gefasst, ist er in der Praxis empfehlenswert? Laut test hat er keine Ruheposition, wie beispielsweise der Kiddy Phoenixfix 3. Was kann ich mir unter so einer "Ruheposition" vorstellen? - notwendig, sinnvoll?

Wäre für eure Erfahrungen dankbar 🙂

1

Ich würde mich was Kindersitze betrifft in einem Fachhandel beraten lassen. Zwergperten, Kindersitzprofis oder ähnliches.... Kinder sollten Probesitzen und gucken wie der Sitz ins Auto passt 😊

2

Nach den neuesten Normen müssen Kinder bis 15 Monate rückwärts fahren.
Die ab 9kg vorwärts fahren sitze sind noch nach der alten Norm zugelassen.

Reboarder sind sicherer, bei den Fangkörpern gibt es sogar Tests, wo die Dummys aus dem Sitz rutschen und durchs Auto fliegen.

Experten empfehlen 3 Sitze im Leben eines Kindes: Babyschale, Sitz mit 5-Punkt-Gurt (am besten rückwärts gerichtet) und dann der Klasse 3 Sitz bis zum Ende.

Man gibt so viel Geld für Zeug aus, aber wenn es um die Sicherheit geht sollen die Sachen dann möglichst lange halten? Kaufst du deinem Kind auch die Schuhe 5 Nummern zu groß, damit die länger halten?
Das ist jetzt keine Angriff oder Vorwurf, nur ein Denkanstoß.

Am besten lasst ihr euch von Experten beraten (Zwergperten machen das auch über Telefon, wenn keiner in der Nähe ist. Ansonsten Kindersitzprofis oder ähnliche, google mal Reboarderkarte).

3

Hi,

Ruheposition heißt so viel, dass die Sitze ein paar Zentemeter nach vorne gezogen werden können und dadurch die Lehne etwas zurück geht. Ist aber nicht viel.

Wir hatten damals den cybex m fix und den von kiddy zur Auswahl. Der M Fix ist sehr sehr breit, breitere als der cybex Pallas fix und der von Kiddy sind schmaler. Eigentlich wollte ich für meinen Jüngsten den M-Fix, da ich bei meiner Tochter mit dem Pallas fix sehr zufrieden war. Er ist ein schmaler Typ und ist im M-Fix versunken. Ich hätte ihn 2x reinsetzen können. Der von Kiddy war wesentlich besser und ich bin jetzt nach einigen Jahren immer noch sehr zufrieden mit dem Cruiserfix 3 sehr zufrieden.

4

Warum sinnvoll? Wegen dem Preis?
Für mich widerspricht sich, die lange Nutzungsdauer mit dem Sicherheitsaspekt.
Auch wenn die Sitze mit einer so großen Spanne angegeben sind, heißt das nicht, dass sie optimal sind.
Das muss jeder für sich entscheiden.
Wir sind mit 11 Monaten in den Reboarder gewechselt. Mit über 3 1/2 wird jetzt in einen mitwachsenden Folgesitze gewechselt,da die maximale Größe erreicht ist.

5

Wir haben den cybex solution s ifix. Da kann man den kopf kippen damit er nicht vir fällt, tut er jedoch auch so nicht

6

Achja hatten von 6 monaten bis 3 jahre einen reboarder.

7

Wir haben den pallas m fix, als 2. Sitz in Omas Auto und in papa's Auto. Den hat sie allerdings erst bekommen als sie 16 Monate war, bzw bei Oma erst mit 2 Jahren.
In meinem Auto hat meine Tochter, 4 Jahre, inzwischen den 3. Sitz einen jole duallo. Im Vergleich zum Pallas find ich den vom Sitzen und der Gurtführung deutlich besser. Der Pallas ist ein gutes Sitz, aber der joie passt deutlich besser zu meinem Kind, und am liebsten würde ich für die anderes Autos auch den joie kaufen, da spielt mein mann aber nicht mit und für die maximal 2x im monat wo sie bei papa oder Oma mitfährt ist er okay.
Ob der sitz passt oder nicht, ist von der Statur des Kindes abhängig.

Ich kann nur sagen das ich jetzt 2x die Erfahrung gemacht habe, das der online ins Auge gefasste Sitz, nicht zu meiner Tochter passte und ich keinen Sitz ohne Beratung kaufen würde.!

Nach der Babyschale. Mit 9 Monaten wurde in den Reboarder GB vaya i gewechselt.
Leider passte sie mit 3 Jahren und 4 Monaten nicht mehr in den Sitz, da sie zu schwer war. Trotzdem ist uns dieser Sitz, wenn ich die anschaffungskosten auf die Nutzungsdauer gesehen rechne, mehr als die Hälfte günstiger gekommen als die Babyschale. Babyschale monatlich 50.00 € und Reboarder 18.00 €.
18.00 € monatlich für die Sicherheit meines Kindes find ich nicht viel.

In dem Alter würde ich noch keinen Sitz kaufen der bis 36 kg geht. Jetzt mag der Sitz evtl gut passen und das soll er mit 4 oder 5 Jahren noch genauso!?

8

Ich muss sagen, es wundert mich immer, dass man beim Thema Sicherheit aufs sparen aus ist. Klamotten, Spielzeug, Freizeitaktivitäten, Technik, alles muss aktuell und vom Feinsten sein, Kindersitz muss günstig und lange haltbar sein.

Das ist jetzt nicht Mal auf dich persönlich bezogen sondern ich lese es immer wieder. Da sucht man sich war schönes im Internet aus und bestellt irgendwo zum besten Preis. Ob der Sitz dann zum Kind und Auto passt, merkt man nicht Mal.

Ich würde einen Termin bei einem Fachhändler machen, kein Baby one oder sowas sondern Kindersitzprofis oder Zwergperten.

Schau dir doch auch Mal Crashtests mit verschiedenen Kindersitzen an, da wird dir anders, auch bei den gut getesteten Sitzen. Ich habe Mal einen Test von Stiftung Warentest gesehen, der Kindersitz war gut getestet (Sicherheit wurde aber nur mit 50% gewertet). Das Kind flog durchs Auto. Hauptsache der Sitz ist hübsch, günstig und leicht zu bedienen 🤦🏽‍♀️. Das ist halt ein Warentest und kein Sicherheitstest.

Ein Sitz steht in verschiedenen Autos ganz unterschiedlich weil eben die Rückbank und die Lehne andere Neigungen haben. Ein Sitz der in dem einen Auto passt, ist in dem anderen vielleicht nicht mehr in Ordnung.

Wir sind zwar früher auch ohne Sitz und nicht angeschnallt gefahren und leben noch, aber das ist für mich kein Maßstab.

Mein Sohn ist jetzt fast 3 und fährt im Reboarder und das wird er auch noch so lange es geht.

9

Wir haben den cybex pallas m-fix sl seit fast vier Jahren (direkt nach dem MaxiCosi) und haben zwischenzeitlich noch einen weiteren fürs Geschwisterkind gekauft (auch direkt nach dem MaxiCosi). Mein Mann und ich finden den Sitz super.
An- und abschnallen geht schnell und einfach, die Kinder können schon relativ früh alleine auf den Sitz klettern, Umbau in ein anderes Auto geht auch super schnell.

Zur "Ruheposition" kann ich nicht viel sagen. Ein bisschen nach hinten stellen kann man die Rückenlehne aber, so dass das Kind etwas mehr liegt.