Plötzlich wieder Milch?

Hallo. Ich habe eine Frage bzgl des Ess- bzw. Trinkverhaltens meiner Tochter. Sie wird Ende Juni 2 Jahre alt. Schon seit knapp einem Jahr trinkt sie nur noch abends eine Flasche Milch (Pre). Wir verdünnen die Milch inzwischen stark, nur noch 3 Löffel auf die ganze Flasche und haben gehofft, sie nach dem 2. Geburtstag dann mal ganz abschaffen zu können.
Seit ca einer Woche möchte sie jetzt allerdings immer mehr Flaschen trinken. Nachts wird sie noch oft wach und wollte eigentlich nie was trinken nachts, jetzt ruft sie nachts nach Milch und lässt sich durch nichts anderes beruhigen. Zum Mittagsschlaf nun das gleiche Spiel, immer möchte sie Milch. Bei der Tagesmutter macht sie das nicht, nur hier bei uns. Wie würdet ihr da vorgehen? Es kommt mir vor wie ein Rückschritt nun wieder so viel Milch zu geben- auf der anderen Seite denke ich es wird schon seinen Grund haben, dass sie nun wieder trinken will. Essen tut sie übrigens ganz normal und auch ziemlich gut.
Über eure Einschätzungen und Meinungen wäre ich echt dankbar!

1

Ich würde die Milch nicht verdünnen. Und wie du schreibst wird es schon einen Grund geben warum sie die Milch verlangt. Wenn du Hunger hast holst du dir ja auch was zum essen 😅

2

Wenn sie aber nachts tatsächlich Hunger hat, dann würde sie tagsüber ja zu wenig essen. Dann würde ich da eher dran drehen, anstatt die Mahlzeiten auf die Nacht zu verlegen. Wenn es Durst ist, könnte man ja eine Wasserflasche geben. Ansonsten kann das Nuckeln an einer warmen Milchflasche beben auch schnell Gewohnheit werden ..

3

Mein erster Gedanke ist Wachstumsschub und oder Zähne.

Meine Tochter trinkt zwar keine Milch mehr, seit sie 10 Monate alt war, aber sie isst nachts momentan noch zusätzlich eine Banane oder ein Brot. Ansonsten kann sie nicht weiter schlafen. Auch tagsüber isst und trinkt sie wesentlich mehr. Gefühlt wächst sie aber auch jeden Tag ein Stück 😅 UND bekommt Zähne. Dieses Phänomen hatten wir bisher immer wenn sie wuchs und es hat sich bisher auch immer wieder von allein gelegt. Wenn sie es also verlangt, denke ich hat sie einen Grund :)


Und gaaaanz evtl. noch: meine Tochter hat sich selbst „abgestillt“ oder von der Milch entwöhnt oder wie auch immer man das nennt. Wie gesagt mit 10 Monaten. 2 Wochen vorher hat sie allerdings Unmengen davon verlangt, nachts plötzlich wieder alle 2,5 Stunden. Und von heute auf morgen wollte sie sie dann nicht mehr. Hat die Flasche nur noch angebrüllt. 🤷🏽‍♀️ Seitdem hat sie nie wieder eine Milch getrunken. Sie ist nun 18 Monate alt.


Lg Sonnenblumenkerne mit Krümeline 1,5 Jahre 💝 und Fröschlein 22.SSW 💝

4

Das ist bei uns auch gerade so. Er ist knapp 2 Jahre alt. Bisher gabs morgens und abends noch eine kleine Flasche, aktuell vernichtet er innert Kürze 200ml. Er wächst aber auch gerade wie verrückt und lernt ganz viel :-) ich lass ihn machen. Er wird schon wissen, was er braucht.