Mir ist langweilig …

… dies äußert mein 3-jähriger mehrmals am Tag. Er hat Spielsachen, liebt seine Autos und konnte sich bisher auch immer mal gut alleine beschäftigen.
Aber seit etwa 2-3 Wochen kann er das irgendwie nicht mehr und hat auch keine Ideen. Natürlich kann ich nicht ständig mit ihm spielen.
Ist das jetzt mal wieder nur eine Phase? Kennt ihr das auch von Kindern in diesem Alter?
Ich fühle mich dann immer gleich „schlecht“, so als müsste ich ihm mehr Spielemöglichkeiten anbieten.

1

Das wird noch länger gehen 😅🤪
Meine Große ist 6 Jahre und den Spruch kenne ich zu gut 😏 Was hier oft funktioniert hat, ist kleine 'Wettkämpfe' oder Rätsel zu machen. Also z. B. wer kann schneller was aufräumen oder wenn man was erledigen will, eine Aufgabe stellen wie 'finde 3 rote Dinge' usw. (irgendwas in der Wohnung). Man spielt und kann trotzdem was erledigen 🙂

5

Das ist eine gute Idee. Danke! Werde ich mal versuchen.
Oft fehlt mir nach schlechten Nächten und anstrengender Arbeit einfach eine Idee oder die Lust ständig irgendwas zu spielen.

2

Wir gehen super viel raus, da ist nie Langeweile 😅

4

Wir gehen auch sehr viel raus, aber selbst das findet er aktuell öfter langweilig. Wir unternehmen wirklich viel, treffen uns oft mit anderen. Bisher ging das auch immer gut.

3

Langeweile macht kreativ (ok, nicht immer im positiven Sinne :)). Ich würde nichts machen.

6

Meine Tochter ist auch 3 Jahre alt und braucht derzeit etwas Input. Aber ich glaube, das Wort "Langeweile" kennt sie noch gar nicht 😅 obwohl sie sprachlich fit ist. Ich muss sie derzeit etwas motivieren wie "deine Kuscheltiere müssen wieder mal zum Friseur" - dann holt sie Kämme und Spangen, holt ihre Stofftiere und eröffnete einen Frisiersalon, oder "back doch mal mit der Knete einen Kuchen, damit die Baby Annabell ihren Geburtstag feiern kann" - hier ist sie auch länger beschäftigt. Also Spaß am Spielen hat sie, nur ist sie selbst derzeit etwas ideenlos und braucht meine Motivation 🤷🏼‍♀️ da kommt es auch öfters vor, dass sie mitten im Raum steht und fragt "Mama, was soll ich machen?"

7

Langeweile ist richtig und gut und keinesfalls sollte man dann immer springen und Dauer-Animateur spielen ;)

Man kann Impulse geben. Das geht natürlich. Oder durchaus auch mal animieren. Aber nicht immer 😁

Schlecht fühlen musst du dich nicht :)

8

Langeweile ist auch hilfreich. Dadurch wird die Kreativität angeregt. Brauchst du eigentlich nicht immer zu unterbinden...

9

Ja das kenn ich von meiner großen auch🙈 selbst mitten im Spielen sagt sie "mir ist sooo langweilig"
Ich bin bei ihr drauf gekommen, dass ihr gar nicht unbedingt langweilig ist.
Wir haben so ein Märchenbuch von tiptoi und da gibt's Rapunzel im Turm, die sagt, dass ihr langweilig ist. Genau im gleichen Ton. Hat eine Weile gedauert bis wir drauf gekommen sind, aber die hat sie wohl nachhaltig beeindruckt. Das geht jetzt schon knapp ein Jahr so🙈
Ansonsten hilft bei uns auch ihr Aufgaben zu geben.
Lg