Doppelter Leistenbruch 2,5 Jähriger Junge

Hallo ihr lieben,

am Montag habe ich festgestellt, dass mein 2,5 jähriger Sohn einen Leistenbruch hat. Bin dann erst mal zur Notaufnahme gefahren und die Beule war weg. Die Kinderärztin war aber super nett und sagte mir, ich habe alles richtig gemacht :)

Jetzt sind wir am 03.06 beim Kinderchirugen. Habe ja schon raus gefunden, dass dies (hoffentlich) ambulant operiert wird.

Meine Frage wäre jetzt, da mein Kinderarzt gestern die Vermutung äußerte das die linke Seite auch einen Bruch hat, geht das dann auch ambulant ?

Machen die erst eine Seite und dann die andere oder doch beide Seiten gleichzeitig und ich muss ins Krankenhaus mit dem kleinen ?

Mag gerade in der ganz besonderen Zeit nicht wirklich stationär ins Krankenhaus.

Ich würde mich über einen Austausch freuen, eigentlich bin ich "ganz" entspannt, aber es ist doch mein Baby :) und ich bin ungeduldig und meine Fragen kann ich ja erst am 03.06 stellen :)

Ich wünsche euch einen schönen Tag :)

1

Hey, ich bin zwar nicht 2,5 Jahre, sondern 28 Jahre alt, aber ich hatte im Februar 2020 einen Leistenbruch rechts, der operiert wurde. Ich glaube es kommt ein bisschen auf die Verfahrensweise an, in der der Bruch genäht wird. Bei mir wurde ein 15cm breites Kunststoffnetz eingesetzt, bei Kindern wird das aber glaube ich nur wieder reingedrückt und vernäht, weil durch das Wachstum das Gewebe sonst irgendwann vom Netz abreißt.

Mein Eingriff ist unter Vollnarkose gemacht worden und hat ca. eine Stunde gedauert (mit Vorbereitung und Aufwachraum so 2einhalb). Bei mir wurde im minimalivasiven Verfahren ein Loch oberhalb des Schambeins und ein Schnitt im Bauchnabel gemacht. Dann haben die den Bauch mit Gas gefüllt, damit die besser sehen können und dann operiert. Danach wurde aus dem Loch unten eine Drainage gelegt, die war etwas fies, vorallem beim Ziehen aber vielleicht machen die das bei Kindern nicht🤔.

Ich musste zwei Nächte im Krankenhaus bleiben und durfte dann nachhause.

Alles Gute für dich und deinen Kleinen🍀

2

Hi,

unser Sohn wurde mit einem Leistenbruch operiert als er gerade mal 6 Wochen alt war😭

Er hat eine Kaudalanästhesie erhalten sodass er vom Rumpf abwärts betäubt war.
Die Operation ging recht fix und der Bruch wurde genäht (bei Erwachsenen setzt man wohl ein Netz ein).
Wir mussten eine Nacht zur Überwachung im KH bleiben da er noch so klein war. Es hieß, ab einem Alter von 6 Monaten würde die OP ambulant stattfinden.
Ich denke dass in eurem Fall dann sicherlich beide Seiten direkt operiert werden (falls wirklich ein doppelter Leistenbruch vorliegt).
Bei uns war es nur auf der rechten Seite, die Ärzte meinten dass ein linker Leistenbruch auch jederzeit auftauchen kann, Sie es aber trotzdem nicht präventiv mitmachen werden, warum weiß ich jetzt leider auch nicht mehr genau.

Mach dir nicht zu viele Gedanken, euer Arzt wird euch sicherlich aufklären und es heißt ja dass es eine reine Routine OP sei.
Unser Kleiner hat die OP auf jeden Fall gut weggesteckt 👍

Alles Gute euch🍀