Es kann doch nicht sein😵 (schlaf so schlecht)

Guten Morgen mit ☕

Ich versteh es einfach nicht warum unsere kleine immer so schlecht schläft. Sie hat in 19 Tagen ihren ersten Geburtstag.

Und wir sind vom durchschlafen noch sehr weit entfernt. Gut wäre nicht so tragisch, aber sie wird so oft wach, in diesem Alter müsste es doch auch anderst klappen.

Sie geht um 20:00 Uhr schlafen
Wird dann wach um 23:00 Uhr alles gut

Dann wird sie aber wieder wach etwa um
1-2Uhr

Und ab da kommt es mir vor als würde sie im 30Min Takt wach werden.

Also mehr als 3× wach pro Nacht mit fast 1J.

Finde das so viel.

Jah wir stillen denke das ist auch das Problem.

Aber abstillen mit ihr, noch keine Chance.

Lg ☀️🌻

1

Grundsätzlich schläft kein Mensch wirklich durch, egal in welchem Alter. Es gibt nachts immer wieder Phasen, in denen der Schlaf nicht so tief ist. Wenn dann ein Geräusch oder sonst was passiert, kann es sein, das man richtig aufwacht.
Ich gehe mal davon aus, dass die kleine bei euch im Zimmer/Bett schläft. Da kann es natürlich schon passieren, dass sie durch euch geweckt wird und evtl auch garnicht mehr richtig in den Tiefschlaf kommt, sondern vorher schon hochschreckt.

Bei uns hat es tatsächlich geholfen sie alleine in ihrem Zimmer schlafen zu lassen. Sie wird zwar auch manchmal nachts wach und dann gehen wir zu ihr und beschäftigen uns mit ihr, aber sie schläft deutlich besser alleine als mit jemandem zusammen.

Ich weiß, dass das vor allem hier bei Urbia ein sehr emotionales Thema ist und das soll jetzt auch nicht heißen, dass sie nicht mehr bei euch schlafen soll. Ich wollte dir damit nur eine mögliche Erklärung für die unruhigen Nächte geben.
Wenn es erst seit kurzem wieder schlimmer geworden ist, kann es evtl auch an dem Schub um den ersten Geburtstag rum liegen...

Ich drücke euch die Daumen, dass es bald mal besser wird 🍀

3

Huch da gibt es auch wieder ein Schub 🙈 danke für diese Info 😊
Sie bekommt zwar einen neuen Zahn weiss garnicht ob es erst seit dann so schlecht geworden ist. Oder schon vorher war jedoch Tagsüber hat sie keine Probleme mit dem kommenden Zahn.

Jah sie schläft bei uns sie hat ihre eigene Matratze auf dem Boden am Fussende von unserem Bett. Da sie das Gitterbett hasst würde sie auch gerne langsam in ihr Zimmer tun. Aber wenn ich jetzt ganz ehrlich bin, wäre es mir selber zu dof, zu anstrengend alles wenn ich dan Nachts 5 mal rüber laufen müsste. Dann komm ich selber jah garnicht mehr zum Schlaf

Aber ich danke dir für die Idee

Manchmals ist es schon so das sie wach wird weil mein Mann laute Geräusche macht im schlaf. Ist zwar weniger der Fall aber kommt auch vor

Danke dir

Grüsse 🌻🌻

5

Das kann ich voll verstehen, dass du da nicht 5-6 mal nachts rüberlaufen möchtest. Hätte ich auch nicht gewollt. Allerdings hat unsere Maus im eigenen Zimmer dann schon mit 4 Monaten teilweise durchgeschlafen 😉 Also musste ich meistens garnicht rüber und wenn dann nur 1-2 mal. Das war für mich ok. Allerdings haben wir uns auch wirklich bis zu 12 mal nachts gegenseitig aufgeweckt. Das war kein Zustand 😔

Ich würde tatsächlich mal noch etwas abwarten bis nach dem ersten Geburtstag und schauen wie es sich entwickelt.
Es kann eben auch das Zähnchen sein, was da so dolle drückt nachts. Bei uns haben wir die Zähne auch eher nachts bemerkt als tagsüber. Zum Glück sind jetzt alle da 🥳

Solange die Situation für dich (und den Papa) erträglich ist, brauchst du ja nichts ändern ☺️

weitere Kommentare laden
2

Was bei uns gerade sehr viel gebracht hat: Wechsel von Schlafsack auf Bettdecke. Unsere Tochter bewegt sich nachts sehr viel und offenbar störte sie der Schlafsack in ihrer Bewegungsfreiheit so sehr, dass sie oft aufwachte und gleich heulte. Angesichts der warmen Temperaturen sind wir jetzt testweise mal umgestiegen und siehe da - es geht deutlich besser. Wäre vielleicht mal einen Versuch wert.

4

🙈🙈🙈

Meine schläft ohne alles 😅

Schlafsack hatten wir noch nie und Decke möchte sie nicht strampelt sie immer weg. Ist ihr wohl zu warm ect.

Also schläft sie einfach in einem langen Pyjama. Gestern war sie zwar kurzärmlig aber sonst alles lang.

Lg 😊🌻

6

Ich verstehe, wie kaputt du bist. Es ist einfach echt anstrengend. Du bist nicht allein.
Meine Tochter ist 3 Jahre alt, wird seit sie 15 Monate alt ist nicht mehr gestillt und wacht in der Regel 1-5 mal pro Nacht auf.
Es muss also nicht am stillen liegen und leider gibts recht viele Kinder, die lange nicht durchschlafen. Wir hatten heute auch ne richtig doofe Nacht. Ich war von 1:30 bis 3:30 bei der großen, weil sie ständig aufgewacht ist. Irgendwann hat sie dann geschlafen und um 5 war sie dann schon wieder wach 😖

12

Ohjeh das klingt echt anstrengend..

Darf ich dich fragen wie du es geschafft hast abzustillen?

Möchte das jah auch schon eine ganze Weile aber jah dann kommen fie nächsten Probleme 😂 möchte keine andere Pulvermilch ect.

Gestern hatte ich es geschafft über Tag nur 1 mal zu stillem um 17:00 Uhr

Sie isst aber leider auch immer so schlecht

Danke lg 😊

19

Meine Tochter hat auch nie Pulvermilch getrunken. Sie hat aber zu dem Zeitpunkt schon einiges an Milchprodukten gegessen.
Bei uns war’s am Ende nur noch stillen zum einschlafen und nachts. Ich hab dann zuerst das stillen zum Mittagsschlaf durch kuscheln und Buch anschauen ersetzt. Es gab ein paar Tränen, aber nichts schlimmes. Danach dann das stillen nachts Stück für Stück auslaufen lassen und durch kuscheln ersetzt. Zuletzt das Einschlafstillen am Abend. Hat insgesamt ca. 4 Wochen gedauert, aber es ging ganz gut.
Ich glaube aber auch, dass sie zu dem Zeitpunkt bereit war, auf die Milch zu verzichten.
Das schlafen wurde dadurch nicht wirklich besser, sie beruhigt sich jetzt, indem sie meinen Arm befummelt 😅

weiteren Kommentar laden
8

Ich kann dir leider keinen wirklichen Tipp geben, aber verstehe wie ihr euch fühlt, unser Sohn wurde in dem Alter auch richtig oft wach und hatte auch danach noch viele Phasen, in denen das der Fall war.
Ich stille übrigens ebenso noch.
Er schlief in dem Alter auch im eigenen Bett.

Über die Monate wurde es von allein besser und jetzt, mit knapp 19 Monaten, schläft er seine 10-11 Std durch.
Es wird auch in Zukunft mit Sicherheit immer wieder Phasen des Nicht-Durchschlafens geben, das akzeptieren wir einfach so und ich bin der Meinung, dass dies auch völlig normal ist.

Ich weiß nicht woher der Gedanke bei vielen Müttern kommt, das Kind müsse durchschlafen, vor allem in noch so jungen Jahren.
Bitte löse dich davon und dem Druck, den du dir dadurch machst.
In meinem gesamten Freundeskreis kenne ich genau eine Mutter, deren Kind schon früh anfing durchzuschlafen.
Solche Zeiten sind super hart, ich weiß genau wie das war alle 1-2Std aufzustehen, über viele Monate.
Nämlich blöd und anstrengend und alles.

Es gibt hier im Forum einige Mütter die vllt noch ein paar gute Tipps mit auf den Weg geben können, das weiß ich, denn oft habe ich ähnliche Posts gelesen/selbst geschrieben.

Viele liebe Grüße ❤️

13

Ach sie müsste jah nicht mal durchschlafen habe nichts dagegen. Finde es nur so komisch das bis um 1 oder 2 in der Nacht alles gut ist auch mit stillen. Aber danach immer so schwierig wird.

Ich wäre soo Glücklich würde sie ganz normal um 11 und um 1 oder 2 uhr morgens rufen fürs stillen aber dann ohne gezeter weiter schlafen würde..

Das ist eher das Problem evt. Falsch ausgedrückt von mir. Durchschlafen von 20:00 uhr bis 7 Morgens verlange ich garnicht.

Das wäre Traumvorstellung 😅😅 dan hätte sich das stillen auch erledigt.

Aber immer diese Phase von ihr ab 1-2Uhr morgens dann immer aufwachen weinen und mann merkt hald auch echt viele male wie sie dann extra weint und nicht aufhören möchte.

Das ist das was ich so anstrengend finde


Lg 😊

11

Unser 3-jähriger wird auch noch meistens 1-2x wach und das finde ich eigentlich normal 🤔 es kommt oft auch drauf an was er den Tag über alles erlebt hat.
Mein Mann und ich werden auch 1 oder 2x die Nacht wach zb um zur Toilette zu gehen

14

Damit wäre ich überglücklich wenn es bei uns mit 1-2 mal klappen würde.

Wäre Top

15

Mit 12 Monaten gibts noch mal eine Schlafregression. Ich würde dir raten, noch 1-2 Monaten durchzuhalten und dann nachts einfach nicht mehr zu stillen (sofern sie am Tag gut isst). Man muss ja nicht komplett abstillen. Allerdings, je älter sie sind, desto mehr Chancen auf teilabstillen ohne Flaschenersatz (was ja auch nicht viel besser ist).
Meiner ist 19 Monate und hat jetzt, 8 Tage nach abstillen nachts (ich habs einfach direkt gemacht), zum ersten Mal durchgeschlafen.

17

Schlafregession das könnte es sein 🙌 danke für diesen tipp denn vorher war es nie so dramatisch wie jetzt. Am 2 uhr morgens klappt es einfach nicht mehr. Obwohl sie es dann doch schafft bis 7 zu schlafen aber eben schwierig.

Das mit dem abstillen wäre toll könnten wir dann gleich auf anderes verzichten. Versuche jetzt auch Tagsüber immer konsequent zu bleiben. Und bieze ihr andere sachen an zum essennund trinken.

Daher gestern ein kleiner Erfolg nur 1 mal stillen um 17:00 Uhr 🥳

Danke danke für den Tipp mit der Schlafregession das könnte es wirklich treffen

Grüsse ☀️☀️

29

Hab gerade vorhin mal geschaut wegen der Schlafregession und jah du hast zu 100% Recht.
Alle anzeichen passen zu meiner kleinen.

Danke danke für den Tipp

Der war Goldwert.

Hatte nicht daran gedacht das es um diese Zeit nochmals so einen geben wird.

🌻🌻

16

Hallo Cassop,

Gib ihr noch ein wenig Zeit. Läuft sie schon frei?

Bei unserem Sohn bin ich um den ersten Geburtstag rum auch auf dem Zahnfleisch gekrochen. Ständig rumgewälzt und ständig nachts an der Brust. Ich dachte auch, ich muss abstillen. Ich schaffe es sonst nicht mehr.

1,5 Monate später, als er laufen konnte, wollte er dann auf einmal nur noch ein Mal nachts gestillt werden und das auch eher halbherzig. Also kaum getrunken und ein bisschen genuckelt. Auch zum Einschlafen wollte er es gar nicht mehr. Nach ein paar Nächten, habe ich es dann komplett ohne Stillen probiert und siehe da: Er war abgestillt. Seitdem schläft er durch (,wenn er nicht gerade zahnt).

Liebe Grüße
Merveilleux

18

Oh wow so wünschte ich es mir auch. Hatte jah auch immer die Hoffnung sie stille sich selbst ab. Aber dafür isst sie einfach zu schlecht.

Laufen kann sie noch nicht frei sie kan aber eine gute Weile frei stehen. Und sie kan auch bisschen laufen wenn mann nur eine ihrer Händen hält

Ich hoffe bis zu unseren Sommerferien ende Juli kann sie es.

Es wäre so toll sie am Strand paar schritte machen zu sehen 😍

Lg 😊

21

Uns gehts es mit der Kleinen (wird in 3 Wochen 2) leider immer noch so...

25

😔😔

22

Hallo,

es haben ja schon viele berichtet, dass das in dem Alter total normal ist (ob man das jetzt Schub oder sonst wie nennt ist ja egal) ☺️

Bei uns war es auch so, super anstrengend um den ersten Geburtstag rum... dann wurde es leicht besser und es kam noch mal eine richtige Entwicklungsphase, wo man ihm beim Fortschritte machen richtig zugucken konnte. Da war schlafen tagsüber und nachts bei uns auch die totale Katastrophe 😅

Aaaber, es wird besser! Meiner wird morgen 15 Monate alt und schläft trotzt stillen und Familienbett fast durch 😁 ich kann sogar tagsüber oft aufstehen, das ging vorher gar nicht 🙈 das kam ganz von allein und wir stillen grad wieder eher viel, weil hier auch die Zähne drücken. Mal gucken wie lange es nun so bleibt, ich genieße es einfach so lange wie es hält 😊

Bei euch wird es wahrscheinlich ab 2 Uhr unruhig, weil der Schlaf in der zweiten Nachthälfte nicht mehr so tief ist, auch das ist ganz normal und bei uns erwachsenen übrigens auch so. Da machen sich schwierige Phasen oder Zähne dann einfach als erstes bemerkbar - die Ablenkung vom Tag fehlt und der Schlaf ist nicht mehr so tief.

Zum abstillen hab ich mir schon mal vorsorglich das eBook von einer Stillberaterin gekauft, da geht es um Bedürfnisorientiertes abstillen. Ich verlinke es dir mal unten!
Bei uns ist es aber noch nicht in Gebrauch, da ich das stillen einfach noch so praktisch finde und gern mache ☺️

Halte durch, ich drück dir die Daumen dass es schnell besser wird

https://geborgen-gebunden.com/e-books/

26

Danke für den Link und danke für deine Erfahrung. Hatte jetzt grad mal geschaut Schlafregession, und jah alles anzeichen stimmen zu 100% plus dann auch noch die Zähnchen.

Wenigsten weiss ich nun wo der Schu drück so kann ich immer viel viel besser auf meine kleine eingehen

Danke 😃