2 schlechte Schläfer im gemeinsamen Zimmer

Hallo.
Ich weiß es gibt kein Patentrezept da alle Kinder und Geschwister anders sind. Unser Sohn ist 4 und unsere Tochter wird in 1 Monat 2 Jahre alt. Aktuell ist es so dass mein Sohn zwar in seinem Zimmer ins Bett geht, im Laufe des Abends/der Nacht aber ins Elternbett möchte. Dort schläft er gut, aber wacht immer so gegen 6.30 Uhr auf.
Meine Tochter und ich schlafen im Gästezimmer. Sie ist sehr auf Körperkontakt bezogen. Im Gästezimmer wird es im Sommer allerdings unerträglich warm. Wir haben im Moment nicht die Möglichkeit dass Beide ein eigenes Zimmer haben könnten, da es dann über 3 Etagen verteilt wäre. Somit habe ich ein Doppelstockbett bestellt. Bin aber sehr gespannt und eher skeptisch wie es funktioniert. Ich sehe es kommen dass wir im Laufe der Nacht zu 4. im Elternbett schlafen und dann würde ich keinen Schlaf bekommen.
Mein Sohn mag es nicht allein zu sein, daher denke ich für ihn ist gut. Ich habe aber auch Bedenken dass sie sich gegenseitig wecken.
Hat es jemand ausprobiert?
LG Jana

1

Hey, also unsere Tochter ist von 3 bis 5 Jahre in unser Bett gekommen. Trotz neuem Bett. Plötzlich von einem Tag auf den anderen, wie es angefangen hat, hat sie wieder in ihrem Bett in ihrem Zimmer geschlafen.

Habt ihr evtl. in eurem Zimmer Platz ein Bett neben eures zu stellen, damit ihr mehr Platz habt? Wenn das Etagenbett nicht klappt. Oder kann man das Gästezimmer irgendwie kühler bekommen?

Also ich kann mir jetzt ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass beide plötzlich in dem Zimmer zusammen schlafen. Aber wer weiß vielleicht überraschen sie euch 😄 drücke auf alle Fälle die Daumen, dass es klappt.

2

Danke dir 😊