Erfahrung mit Nachschlaf verlängern?

Hallo ihr Lieben

Mir wurden hier schon viele Tipps gegeben.
Darum wollte ich wieder mal um eure Erfahrung bitten.

Unser Kind (1.5j) schläft recht gut, finde ich.
Sein Nachtschlaf ist ca 8-9h und der Mittagsschlaf 2-3h.

Jedoch fände ich es gut wenn er am Tag weniger schläft und in der Nacht mehr. Hat das schon mal jemand versucht zu ändern? Wie geht ihr vor und wie klappt es?
Die Zeiten die er jetzt schläft haben sich einfach so ergeben. Und wenn wir nirgends hin müssen lasse ich ihn Mittags (13-16Uhr) halt schlafen.

Meint ihr das kann man ändern? Wie habt ihr es beeinflusst.

Ach ja Nachts schläft er von ca 21-6Uhr. Und ich würde so gerne mal wieder länger schlafen am morgen. Also meine Idee ist halt ein bisschen egoistisch😅 aber ich bin echt kein Morgenmensch😆

1

Hallo, versuch es mit abdunkeln und weniger Mittagsschlaf, aber ich glaube nicht, dass es möglich ist.

2

Ich würde da nicht zu sehr versuchen einzugreifen. Irgendwann verkürzt sich der Mittagsschlaf automatisch bzw. fällt dann auch immer mal wieder aus und dafür wird dann (manchmal) nachts länger geschlafen, aber eben nicht immer. Außerdem würde ein kürzerer Mittagsschlaf auch eher bedeuten, dass das Kind abends früher schläft, nicht automatisch, dass es morgens länger schläft. Teilweise sogar eher das Gegenteil, weil irgendwann die Windel überläuft oder der Hunger kommt und dann ist zumindest unsere Maus noch früher wach 🙈

Zudem ist das Ergebnis von zu wenig Mittagsschlaf bei uns einzig und allein eine mega quengelige und ständig weinende 2,5 jährige, die dann teilweise so ko ist, dass sie abends nichts mehr essen kann und dann nachts wegen Hunger aufwacht. Das wird jetzt langsam besser wenn sie mal keinen Mittagsschlaf macht, aber mit 1,5-2 Jahren war es noch eine ziemliche Katastrophe.

Natürlich ist da jedes Kind anders, aber es hat schon einen Grund warum das eine Kind mittags nur 30-60 Minuten schläft und ein anderes 3 Stunden. Das sollte man als Eltern respektieren.

3

Danke für deine ausführliche Antwort. Da hast du natürlich recht, dass es nicht heissen muss, dass er morgens länger schläft.

Und du hast auch Recht, dass es sich sicher von selber einpendelt... und als Teenager kriegt man sie dann morgens nicht wach🤣

Vielleicht muss ich mich einfach umgewöhnen und zum Morgenmensch werdem😅

4

Hi,

ich kürze Grundsätzlich den Mittagsschlaf von Junior.

Er schläft gegen 12.30-13.00 Uhr und um 15.00 Uhr muss er aufstehen.
Er geht abends gegen 19.30-20.00 Uhr ins Bett und wenn ich ihn bis 16.00 Uhr schlafen lassen würde, dann würde er abends nicht einschlafen.

Verlängert hat sich hier der Schlaf aber von selber. Bis er 14 Monate alt war, war die Nacht um 05.00 Uhr beendet. Mittlerweile schläft er bis 06.00-07.30 irgendwann da stehen wir dann auf. Das ist auch okay für mich. 😊 Freue mich immer wenn's nach halb sieben ist. Und das ist es auch zu 80% 😅

Also versuchen kannst du es ja. Aber ich denke, dass wenn du den Mittagsschlaf kürzt, dass dein Kind dann eher ins Bett muss und deswegen nicht länger schläft.. 😊

7

Eben, das ist meine Befürchtung, dass er dann abends einfach früher müde ist. Der Papa muss eben lange arbeiten, so dass wir erst um 19.30 Abendessen. Es stört mich nicht, dass er erst um 21Uhr ins Bett geht. Ich fände es halt einfach toll wenn er bis 7Uhr schläft.

Aber ich muss mich wohl auch in Dankbarkeit üben, dass er überhaupt so gut schläft😅

5

Meiner schläft nachts 9 Std und am Tag eine Stunde :))).

Ich würde ihn sanft wecken am Nachmittag, jeden Tag vielleicht 10 Minuten früher (Raum hell machen, Lärm etc). Es dauert aber mehrere Wochen bis sich ein neuer Rhythmus einpendelt.

6

Also ich würde den Mittagsschlaf um 1 Stunde verkürzen und ihn um 20 Uhr ins Bett bringen. Ich finde 21 Uhr spät für das Kind. Wobei er ja trotzdem ein guter Schläfer ist. Wenn's halt dann in den Kindergarten geht muss er dann früher aufstehen? Da wäre dann die kleine umgewoehnung nützlich. Wir haben auch einen Enkelsohn der hier jedesmal in den Ferien eine schlafkur bei Oma macht, lol. Gruß

8

Unser Sohn schläft auch sehr gut, ist aber oft schon um 5 Uhr ausgeschlafen. Wir leiden mit euch 😞. Es ist wirklich anstrengend. Manchmal gehe ich um 21 Uhr ins Bett, damit ich nicht ganz so müde bin am Morgen. Wir haben es ganz dunkel, daran liegt es also nicht. Mittags schläft er draußen im Kinderwagen nämlich auch sehr gut im Hellen.

Junior schläft von 19 Uhr - 5 Uhr, alle paar Wochen bis 7 Uhr (immer an Tagen, an denen ich zur Arbeit muss) und bis zu 3 Stunden tagsüber, entweder so von 10 - 13 Uhr oder nach dem Essen. Weniger Tagschlaf führt nur zu einem quengeligen Kind, nicht aber zu mehr Nachtschlaf. Und ich wecke Tagschlaf nicht.

Ich glaube, wir müssen durchhalten.

9

Danke für deine Antwort! Ja da sind wir wohl leidensgenossen...
Meist schläft er an den Tagen wo ich arbeiten muss auch länger😅 das ist wohl so eine Regel... hahaha...

Vielleicht gehe ich auch mal früher zu Bett. Nur meistens bin ich am Abend sehr aktiv und voller Tatendrang. Und Abends bin ich dann auch gar nicht so müde. Bei mir ist die Müdigkeit am Morgen das schlimmste.

Viel Kraft euch!

10

Also 3 Stunden Mittagsschlaf ist ja echt lang. Mach doch 2 Stunden draus und geb dem Ganzen ne Woche oder 2. Dann wird diese Stunde sicher an den Nachtschlaf drangegangen. Der Schlafbedarf ist ja eine feste Größe. Wenn der Schlaf tagsüber gekürzt wird, holt das Kind sich die Stunde beim Nachtschlaf. Muss sich aber 1 bis 2 Wochen einspielen...

11

Bei meiner Tochter sieht es ähnlich aus. Sie hat auch einen recht langen Mittagsschlaf. Spätestens um 16 Uhr wecke ich sie aber auf. Meistens versuche ich es auch schon um 15.30 Uhr, aber dann ist sie oft noch sehr nörgelig und kuschelt dann eh bis 16 Uhr.
Sie geht um 21/22 Uhr schlafen, für meinen Geschmack auch zu spät, aber da ist echt der Wurm drin.
Dafür schläft sie dann bis 5 Uhr durch und danach kommt sie in unser Bett und schläft meistens bis 8 Uhr weiter.
Hast du das auch schon versucht? Also in euer Bett holen?

12

Hu hu.
Ja da leide ich auch mit dir. Ich bin auch absolut kein morgenmensch.
Hier wird von 12-13.30 Uhr
Und von 19 - 5:30 Uhr geschlafen. Und da kann ich mich absolut nicht beschweren. Hab ihn schon so oft abends gezogen. Aber länger wie 6 Uhr schläft er dann auch nicht. LG