13 Monate und nachts stundenlang wach đŸ˜©

Hallo zusammen,

ich merke echt das mein NervenkostĂŒm so langsam am Ende ist. Mein 13 Monate alter Sohn schlĂ€ft schon seit mehrerer Wochen nicht wirklich gut. Alle 2-3 Stunden wach (Schnulli weg, Durst etc.), aber seit einigen Tagen ist er nachts teilweise bis zu drei Stunden wach. Er kommt einfach nicht mehr in Schlaf. Er wacht trotzdem morgens zu seiner ĂŒblichen Zeit gegen 6:30 Uhr auf und wirkt auch nicht ĂŒbernĂ€chtigt. Ich schaue immer das er nicht lĂ€nger als 15 Uhr nachmittags schlĂ€ft und er schlĂ€ft auch max. in Summe am Tag 2 Stunden circa. Vormittags und nachmittags jeweils ein StĂŒndchen meistens. Gegen 19:30 Uhr ins Bett. Das einschlafen klappt relativ gut. Ich habe einen geregelten Tagesablauf und powere ihn auch an der frischen Luft viel aus.
Ich merke das ich nachts langsam richtig böse werde und kaum noch nerven habe. Habe dann immer ein sehr schlechtes Gewissen, aber ich bin einfach fix und fertig.
Er bekommt gerade auch BackenzÀhne. Aber er weint nicht wenn er nachts wach ist.

Gibt es hier vielleicht jemand der Ähnliches erlebt hat und Tipps hat fĂŒr mich?

4

Es kann durchaus an den ZĂ€hnen liegen. Wach sein und spielen lenkt halt einfach ab :)

Oder es ist ein Entwicklungssprung oder, oder. So Phasen sind ziemlich normal (und natĂŒrlich total anstrengend!). Ich bin in denen meist einfach direkt abends mit ins Bett und hab versucht, so mehr Schlaf zu bekommen 😅 hier ging es immer von alleine vorbei. đŸ€·â€â™€ïž

1

Guten Morgen, meine Liebe... Tipps hab ich leider keine, aber zumindest ne Ă€hnliche Erfahrung. Mein Sohn war gute 1,5 Jahre ein super SchlĂ€fer. Dann mit einem Schlag ĂŒber mehrere Wochen nachts mehrere Stunden lang wach. Ich hab alles probiert... Im Bett bleiben, Licht aus lassen, dann, als das nichts brachte, ins Wohnzimmer, Licht an... Hat alles nichts gebracht. Er war 3 Stunden wach und hat sich dann um 5 wieder hin gelegt und gepennt bis um 8... Ich allerdings nicht, weil ich dann halt auch schon richtig wach war. Es war die Hölle. Und ich wĂŒrde auch richtig sauer, das ist einfach eine Zumutung. Und ich hab keine Ahnung, woran es lag... Das Gute: Nach wenigen Wochen war der Spuk vorbei. Seitdem wacht er nachts einmal auf, will was trinken, und schlĂ€ft danach wieder ein. Was ich gemacht habe: Ich hab mir Bluetooth Kopfhörer gekauft und wĂ€hrend dieser nĂ€chtlichen Eskapaden, in denen mein Sohn teilweise einfach entspannt gespielt hat, eine Trash-TV-Serie auf dem Handy geguckt. So hatte ich zumindest bissel was, das mich abgelenkt hat. PĂ€dagogisch wertvoll? Bestimmt nicht. Aber fĂŒrs Seelchen einfach gut.

2

Ach ja, unser Zwerg geht seit jeher super spĂ€t ins Bett. Also gern auch mal um halb 11. Wenn eurer schon um 19:30 in die Falle geht, dann wĂŒrde ich spĂ€testens um 21 Uhr hinterher springen, damit du wenigstens ein bisschen Schlaf hast.

5

Danke fĂŒr deine Antwort đŸ‘đŸŒ
Das mit den Kopfhörern probiere ich auch, das ist eine gute Idee.
Ich hoffe echt auch das es in ein paar Wochen vorbei ist. Ist bisher die heftigste Phase mit meinem Kleinen đŸ€Ż

3

Guten Morgen!

Bei uns kam das als die 1. BackenzĂ€hne am Durchbrechen waren! Aber es ging meist 2/3 Tage bis zu 2 Wochen! Kam eben darauf an wie lange die ZĂ€hne brauchten! Aktuell ist es wieder so, allerdings wird es mit viel GlĂŒck das letzte mal sein (ihr fehlt nur noch ein zahn)!

Oder aber er lernt gerade etwas neues, aber um den ersten Geburtstag ist es wohl hÀufiger so, dass sie recht schlecht schlafen!

Ich drĂŒck die Daumen, dass es bald geschafft ist đŸ’ȘđŸ»

Lg

6

Danke fĂŒr deine Antwort. Ja er will auch glaub bald laufen. Steht schon frei und will dauernd an den HĂ€nden laufen. Auch fĂŒr dich alles gute und halte gut durch! đŸ™đŸŒ

8

Da sie inzwischen zwei Jahre ist, brauchen wir nicht nachts hin
 sie meldet sich einfach nicht đŸ˜…đŸ€·đŸ»â€â™€ïž Man merkt es nur an ihrem trinken, dass morgens leer ist
 1-2 mal mussten wir zu ihr seit die letzten BackenzĂ€hne sich am durchboxen sind..

7

Unser 2. Kind hatte im selben Alter auch so eine Sch....phase đŸ€Šâ€â™€ïž.
Er saß lieb in seinem Beistellbett, spielte mit seinem Mobile, wollte nichts. Ich döste in dieser Zeit neben ihm, sprach ihn auch nicht an, kein Licht etc pp..
So nach 2-2,5 Std kam er zu mir kuscheln und schlief dann ein.
So wie dieser „Terror“ plötzlich anfing, so war er nach ein paar Wochen wieder vorbei 😅.

9

Wir hatten solche Phasen seeeeehr lange und oft. Immer wieder Pause und dann kam die Phase, wieder paar Wochen Pause und dann wieder.
Und ich kann dich verstehen. Ich war nachts auch oft mit meinen Nerven am Ende und auch wĂŒtend.
Habe hier auf urbia auch oft nach Tipps etc. gefragt 😅
Aber tatsÀchlich hat sich das von alleine erledigt.

Ich kann dir aber kaum mehr sagen, wann es aufgehört hat. Glaub mit 16~18 Monaten.
Und jetzt schlĂ€ft sie durch. Wir haben nie wirklich was geĂ€ndert đŸ€·â€â™€ïž

Ich kann dir halt nur sagen: Halte durch!!! 🍀

10

Danke fĂŒr deine lieben Worte. Dann wird es vermutlich auch eine Phase sein so wie irgendwie alles 😂đŸ€Ș