Kind pinkelt nur nach Aufforderung? 🙈

Hallo ihr lieben,

Mein Sohn ist aktuell 2 Jahre und 3 Monate und seit dem Wochenende probieren wir ihn ans Töpfchen. Wir haben ĂŒberlegt das er eine Belohnung bekommt sobald er auf Toilette geht.

Da er Wassereis liebt, hat er ein kleines StĂŒck bekommen, nachdem er gepullert hat. Leider klappte das so gut, das er nur auf Toilette geht wenn ich ihm das sage und dann verlangt er direkt nachdem Wassereis.🙈

NatĂŒrlich sage ich dann beim 2ten Mal nein und er akzeptiert es, nur leider meldet er sich nicht von alleine. Ohne Windeln pinkelt er ĂŒberall hin, aber das aktiv. Er stellt sich irgendwo hin und schaut unten hin und zeigt mir dann die Stelle wo er hingepinkelt hat damit er das sauber machen kann mit mir.

Eine Idee wie wir das beibringen können? Da er es ja sonst kann und auch das GefĂŒhl dafĂŒr hat.

1

Er ist noch nicht bereit. Lass ihm die Windel. Dad Kind muss selber den Wunsch Ă€ußern eine Unterhose wie die großen zu Tragen, dann klappt das auch.

Der Wunsch kam bei meinem Sohn mit 2,9 Jahren und bei meiner Tochter mit fast 3.

Ihr habt ja noch Zeit, so frĂŒh ist wirklich kein Kind zuverlĂ€ssig trocken!

2

Von Belohnungen halte ich gar nichts. FĂŒr mich liest es sich auch so, als sei dein Sohn noch nicht so weit.

Bei dem Wetter kannst du ihn einfach nackig im Garten lassen oder so und das Töpfchen gut sichtbar hinstellen :) ansonsten lass ihm einfach die Windel, in dem Alter passt doch alles noch :)

3

Ich verstehe nicht, warum ihr da so ein grosses Ding draus macht. Wenn er aufs Töpfchen will, geht er - wenn nicht, dann eben nicht. Da braucht es doch keine Belohnung? Lass ihn einfach machen. Ihr habt doch Zeit.

Die Idee des "Belohnens" wĂŒrde ich generell nochmals ĂŒberdenken. Warum belohnt ihr ein alltĂ€gliches Verhalten? Wirst du auch fĂŒrs Pinkeln belohnt? Und warum reicht es nicht, das Kind zu loben, anzulĂ€cheln oder zu klatschen? Man gibt doch einem Kind keine SĂŒssigkeiten, nur weil es pinkelt #zitter

Wenn ich mich zurĂŒck erinnere, war ich immer besonders stolz, wenn meine Eltern mich gelobt haben. Ein "toll gemacht!" ist fĂŒr das Kind emotional viel befriedigender als Eis. Und ich LIEBE Eis ;-)