Angst vor Leukämie

Thumbnail Zoom

Ihr Lieben,
ich bin in den letzten Wochen immer wieder sehr besorgt um meine 27 Monate alte Tochter. Dazu muss ich sagen, dass ich unter einer Angststörung leide und deshalb mein Einschätzungsvermögen davon häufig überschattet ist. Deshalb versuche ich eben nicht bei jedem Bauchschmerz oder Zipperlein meiner Kinder an schlimme Krankheiten zu denken und sie sofort zum Arzt zu schleppen... gleichzeitig mach ich mir immer Sorgen und will nichts verpassen.
Deshalb hier meine Frage: meine Tochter, 27 Monate hat seit einigen Wochen (bzw ist es mir seitdem vermehrt aufgefallen) nahezu täglich neue blaue Flecke an den Beinen. Sie sind zu 95% erbsgroß, selten mal so groß wie eine Münze. Eigentlich immer im Bereich der Knie/Schienbeine. Sie blassen auch rasch nach wenigen Tagen ab. Sie ist sonst fit, hat keine Infekte oder sonstiges. Dennoch ist die Angst vor Leukämie immer im Kopf... Ich selbst bekomme sich sehr leicht blaue Flecken. Nun ist sie sehr aktiv, fährt Laufrad, klettert. Aber selbstverständlich kann ich nicht jeden Fleck einem Sturz etc. zuordnen.
Nun meine Frage an euch:
1.) Wie sehen eure Kinder aus? Haben die auch so viele blaue Flecken??
2. ) Vielleicht an die Eltern deren Kinder Leukämie haben/hatten - wie sahen die Flecken bei euch aus?

Ängstliche Grüße
Meritene

1

Meine Mäuse haben deutlich mehr blaue Flecken an Armen, Beinen, Rücken... sie sind einfach aktiv, rennen rum, klettern und haben das springen entdeckt.
Völlig normal

14

Ich danke euch allen sehr für eure beruhigenden Antworten, das hat mir wirklich gut getan ❤️

15

Wenn du dir unsicher bist, kannst du auch beim Arzt das Blutbild überprüfen lassen. Das ist ein Fingerpieks.

2

Hallo!

Die Beine von meinem Großen sehen andauernd so aus 🙈 Der klettert,rennt usw.
Dabei fällt er hin oder stößt sich oder wie auch immer..also ich sehe da ganz normale Beine 😊

3

Huhu, das sieht für mich nach ganz normalen Kindesbeinen aus. Ich würde mir eher sorgen machen, wenn es nicht so wäre.dann säß deine Tochter wahrscheinlich zu viel am TV. 🙈😬🤣

Aber mal im Ernst, die Tochter meiner Freundin ist im ähnlichen Alter an Leukämie erkrankt und hatte ganz andere Anzeichen als nur blaue Flecken.
Oft Nasenbluten, ständig Fieber und Infekte....wenn du dir Sorgen machst kannst du es abklären lassen.

Ich selbst leide auch schlimm unter blauen Flecken, wenn man mich fest mit dem Finger in den Oberarm piekt, bekomme ich einen blauen Fleck. Ich leide am von-Willebrand-Syndrom, zum Glück nur in ganz leichter Form.
Meine Wundheilung ist leicht verzögert und die Neigung zu blauen Flecken erhöht. Ist vererbt.
Auf das Syndrom wird relativ selten getestet, aber der Kia kann euch bestimmt weiterhelfen.

4

Also ich muss sagen, wegen 3 Flecken brauch man sich keine Sorgen machen… ich bin Erzieherin und habe einige Kinder in dem Alter gesehen und da gab es einige, die wesentlich mehr Flecken haben und Kerngesund sind… und kaum welche ohne einen fleck 😅

Meine Tochter selbst hat/hatte eine itp, da zerstören Antikörper ihre thrombozyten und dadurch ist die gerinnung gestört und sie sah fürchterlich aus! Solche Flecken sind nicht so punktuell mit klarer Kante, sondern zerlaufen richtig! Als Beispiel der eigentlich Fleck hat vllt einen Durchmesser von 1 cm und nach einem Tag ist er bis zu 4-5 cm groß und die Neigung zu Flecken, mit wirklich geringen Druck, ist groß! Sie wurde mehrfach auf Leukämie getestet, da das Bild da wohl sehr ähnlich sein kann!

Lg

5

Unser Sohn ist anderthalb und dessen Beine sehen genauso aus. Ich finde das normal für ein aktives Kleinkind. Er fällt, er klettert, er drängt sich durch Emgstellen... Das bleibt nicht aus.

6

Die Beine unseres Sohnes sehen genauso aus. Wenn es nur an den Beinen und Armen ist, würde ich mir da überhaupt keine Sorgen machen. Als der Sohn einer Kollegin Leukämie bekam, hatte er die Flecken an ganz seltsamen Stellen, wo man sich eben normalerweise nicht stößt.

7

Hallo Meritene,
Die Beine unseres Sohnes (2) sehen genau so aus, seine Arme ebenfalls und sein Rücken stellenweise auch.
Es ist nochmal mehr geworden seit das Wetter besser und die Kleidung dünner bzw kürzer wurde. Shorts und T-shirts polstern nicht wie Regen- oder Matschklamotten oder auch nur wie Jeans und Jacke, sondern die Knie, Schienbeine und Arme bekommen alles direkt ab. Je aktiver das Kind, desto mehr blaue Flecken. Ich kann nicht mal bei mir selbst jeden blauen Fleck zu ordnen und bei unserem Sohn sowieso nicht: er quetscht sich überall durch, klettert, probiert sich seit neuestem am Laufrad und kennt ansonsten nur eine Fortbewegungsgeschwindigkeit: rennen. Ich finde das ganz normal bei aktiven Kindern, meine Beine sahen meine ganze Kindheit über so aus, vor allem in den Sommermonaten.
Leukämie würde sich noch ganz anders äußern, das würdest du nicht verpassen.

Ich finde es übrigens sehr stark von dir, dass du so selbstreflektiert bist und deine Angst hinterfragst und im Zaum hälst. Ich kann mir vorstellen, dass es für dich deutlich leichter wäre, deine Kinder jedesmal zum Arzt zu bringen als die Ängste und Sorgen auszuhalten. Du hast meinen vollsten Respekt dafür!

Alles Liebe!

13

Herzlichen Dank für deine lange und liebe Antwort, das hat mir sehr gut getan. Ja, es ist sehr schwierig für mich. Mein Bruder ist mit 28 Jahren an Darmkrebs erkrankt, mit 29 gestorben. Damals hieß es auch immer wieder, da wird schon nichts sein, er ist ja noch so jung... Nachdem noch mehrere Krebserkrankungen in der Bekanntschaft/Verwandtschaft hinzu gekommen sind und ich auch beruflich viel damit zu tun habe, bin ich ständig auf der Hut - ja nichts verpassen, immer alles im Blick haben. Mit einer drei Monate früheren Diagnose würde mein Bruder vielleicht noch leben... Das ist sehr anstrengend für mich - und die anderen. Ich zwinge mich das nicht ungefiltert an die Kinder und meinen Mann heran zu tragen, denn am liebsten würde ich sie ständig zur Blutabnahme und zum MRT schleppen, sobald irgend etwas vorliegt... Da dann gleichzeitig aber nichts zu verpassen, was dann vielleicht eben doch nicht meiner Angst geschuldet ist, ist ein sehr schwieriger Grat...

Noch einmal lieben Dank!
Meritene

8

Huhu,

die Beine unserer Tochter (2 ½ J.) sehen ähnlich und manchmal auch noch schlimmer aus.
Besonders, wenn wir viel rumgetobt haben...

Mein Mann sagt immer: "So sehen die Beine eines glücklichen Kindes aus!" ;-)

9

Das sind typische Stellen für blaue Flecken. Ich würde mir keine weiteren Gedanken darüber machen.